Volleyball

Hessenmeisterschaft U13

Die U13-Volleyballerinnen des TV Breitenbach qualifizierten sich mit einem Team für die Hessischen Meisterschaften 2017.

Schon sehr früh am Morgen machten sich die TVB-Mädchen auf den Weg zum Austragungsort nach Wiesbaden. Im ersten Spiel gegen Bommersheim spielte das junge Team unter seinen Möglichkeiten und verlor 0:2.
Im zweiten Spiel gegen VC Wiesbaden konnten die TVB-Mädchen ihren Trainer Reinhard Scheuch überzeugen. Trotz Satzbälle ging dieses Spiel gegen den Favoriten mit 0:2-Sätzen verloren.
Das dritte Gruppenspiel hatten die Mädchen ein wenig Pech, da sich Breitenbachs stärkste Spielerin gleich zu Beginn leicht verletzte und das komplette Spiel pausieren musste. Trotz guter Gegenwehr hatten die körperlich unterlegenen Breitenbacherinnen keine echte Chance gegen Bad Soden.

In den Platzierungsspielen um Platz 7-10 gelang der erhoffte Sieg gegen Tus Kriftel. Im abschließenden Spiel gegen den richtig gut spielenden VfL Arolsen machten die TVB-Mädchen ihr bestes Spiel, verloren jedoch knapp in den Sätzen. Der achte Platz für den TVB ist sehr hoch zu bewerten, da die Mädchen auch noch in der kommenden Saison in dieser Altersklasse spielen können.

Es spielten im Bild von links: Xenia Reimer, Wiktoria Kalinowska, Loretta Paul, Olga Kalinowska

1. VC Wiesbaden I
2. SV Hünfeld
3. VC Wiesbaden II
4. VC Wiesbaden III
5. TG Bad Soden
6. Biedenkopf-Wetter Volleys
7. VFL Bad Arolsen
8. TV Breitenbach
9. TV Bommersheim
10. TuS Kriftel

Die zweite Vertretung spielte in dem direkt unterhalb angesiedelten Hessischen Jugendpokal in Büdingen.

Betreuerin Nadja Fonfara zeigte sich mit Platz 7 sehr zufrieden.

Es spielten: Luise Richardt, Hanna Hildebrandt, Anouk Fonfara.

1. VG Eschwege
2. VC Wiesbaden IV
3. BG Marburg
4. TV Idstein
5. TV Lieblos II
6. TSV Auerbach
7. TV Breitenbach II
8. TV Lieblos I
9. ÜSC Wald-Michelbach I
10.ÜSC Wald-Michelbach II
11.VBC Büdingen

Reinhard Scheuch

Hessische Meisterschaften U12

Am Samstag begaben sich die U12-Volleyballerinnen des TV 03 Breitenbach auf den Weg zu ihrem Jahreshöhepunkt. Gleich mit zwei Teams konnten sich die Volleyballmädchen bei den Qualifikationsturnieren im Januar und Februar für die Hessenmeisterschaften durchsetzen und für die Hessenmeisterschaft qualifizieren.

Acht Spielerinnen, Betreuer und Eltern machten sich bereits um 7 Uhr mit einem Bus auf die lange Anreise zum 230 km entfernten Ausrichterort Wald-Michelbach im Odenwald.

Als Bezirksmeister Nord war Team 1 als Gruppenkopf gesetzt und konnte sich gegen TuS Niederjosbach und TG Bad Soden 1 in der Gruppe klar durchsetzen. Im anschließenden Überkreuzvergleich gegen einen Gruppenzweiten vom SC Königsstein setzte sich TV Breitenbach 1 wiederum klar durch. Das Viertelfinale war somit schon für Team 1 erreicht.

Sollte TV Breitenbach 2 auch das Viertelfinale erreichen, würde im Viertelfinale ein vereinsinternes Duell anstehen, wussten die Breitenbacher Betreuer im Vorfeld der Meisterschaften.

Das Team TV Breitenbach 2 hatte es aber ungleich schwerer durch die Gruppenphase zu kommen. Nach einem klaren Erfolg gegen die HTG Bad Homburg trafen die Mädchen auf den Turnierfavoriten aus dem Nachwuchsbereich des Frauenbundesligadritten aus Wiesbaden. Trotz großartigen Kampf ging die Partie erwartungsgemäß verloren und so ging es im Überkreuzspiel gegen einen Gruppenersten. Gegen TV Idstein entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, das am Ende mit einer knappen Niederlage im Tiebreak endete. Statt um die ersten 8 Plätze musste sich die zweite Mannschaft mit den Spielen um die Plätze 9-16 begnügen. Es folgten eine Niederlage und ein weiterer Sieg, was am Ende einen tollen 13. Platz im 24er-Feld bedeutete.

Für TV Breitenbach 1 war Viertelfinalgegner TV Idstein dagegen kein Hindernis. Die Breitenbacher Mädchen zogen mit dem vierten klaren Sieg in das Halbfinale gegen die Biedenkopf-Wetter Volleys ein. Mit präzisen Angriffsschlägen zeigten beide Teams einen für diese Altersklasse hochklassigen Volleyball. Am Ende verloren die TVB-Mädchen äußerst knapp und unglücklich im Tiebreak, konnten sich aber trotz der Niederlage über einen Platz auf dem Siegerpodest freuen. Beide geschlagenen Halbfinalisten wurden auf Platz 3 gesetzt. Durch einen sehr klaren Finalsieg der BW Volleys gegen VC Wiesbaden 1 wurde die Leistung des TVB 1 noch einmal zusätzlich aufgewertet.

Die Betreuer des TV Breitenbach zogen eine durchweg positive Bilanz trotz der sehr knappen Niederlagen in den entscheidenden Spielen. Ein tolles sportliches Gemeinschaftserlebnis wurde bei der gemeinsamen langen Heimreise noch lange gefeiert.

Für den TV 03 Breitenbach spielten:
hintere Reihe, von link: Mariella Küch, Wiktoria Kalinowska, Hanna Hildebrandt mittlere Reihe: Loretta Paul, Chiara Bardt, Olga Kalinowska, Lea Meise, Xenia Reimer vordere Reihe: Betreuerteam Anna Lena Becker, Steffen Reinsdorf, Stephan Fonfara, Alina Fonfara

Ergebnis Hessenmeisterschaft vom 06.05.17
Ausrichter: ÜSC Wald Michelbach

1. Biedenkopf-Wetter Volleys
2. VC Wiesbaden I
3. TV Breitenbach I / VC Wiesbaden II
5. TSV Auerbach I
6. TV Wetzlar
7. VC Wiesbaden III
8. TV Idstein
9. TG Bad Soden I
10. VFL Bad Soden I
11. SC Königstein
12. TuSpo Nieste
13. TSV Auerbach II / TV Breitenabch II
15. ÜSC Wald Michelbach I / TuS Kriftel
17. HTG Bad Homburg / SSC Vellmar
19. TG Rüsselsheim / VFL Bad Arolsen II
21. TS Griesheim / TuS Niederjosbach
23. ÜSC Wald Michelbach II / TG Bad Soden II

Am nächsten Samstag wird es für die Mädchen noch sportlicher. Mit Verstärkung aus der Altersklasse U13 trifft die erste Mannschaft bei den Hessischen Meisterschaften U13 in Wiesbaden auf die besten 8 Teams aus ganz Hessen.

Das zweite Team trifft bei dem direkt unterhalb angesiedelten Hessischen-Jugendpokal in Büdingen auf weitere 11 Teams.

Aus den Erfahrungen der Qualifikation wissen die Betreuer, dass bei diesen beiden Turnieren die sportlichen Früchte noch mal deutlich höher hängen. Hier heißt es ordentlich mitspielen und etwas von Hessens besten Teams lernen. Die Erwartungen der Betreuer sind hier deutlich gedämpfter.

Reinhard Scheuch

U14-Volleyball

Unsere U14-Volleyballer spielten gestern um die Qualifikation zum Hessischen Jugendpokal in Hünfeld.

In allen 4 Spielen zeigten die Breitenbacher Mädchen schwache Leistungen. Kaum eine Annahme kam ordentlich zum Stellspieler, Angriffspiel war daher die Ausnahme. Alle vier Spiele gegen Arolsen, Büdingen, Vellmar und Büdingen gingen mit 0:2 Sätzen verloren, der letzte Platz im Neunerfeld war die Folge.
Reinhard Scheuch

U12; U15 und U18 Volleyball

U18 Volleyball
Die Spielgemeinschaft Breitenbach/Weiterode sammelte viel Erfahrung beim "Hesssischen Jugendpokal 2016/17".
Zu gewinnen gab es gegen durchweg höher klassigere Gegner absolut nichts und so musste sich das Team mit nur einem Satzgewinn mit dem 9 und somit letzten Platz begnügen. Spaß hat es dennoch gemacht.

U15 Volleyball
Das Team von Trainer Steffen Reinsdorf spielte um die Qualifikation zum Hessischen Jugendpokal. Beim Turnier in Marburg erreichte das Team einen guten 4. Platz der zur Teilnahme berechtigt.

U12 Volleyball
Beide TVB-Teams qualifizierten sich beim heutigen Turnier mit Platz 1 und 3 für die Hessischen Meisterschaften in Wald Michelbach. Beiden Teams ist ein guter Platz bei diesem Turnier mit den 24 besten hessischen U12-Teams zuzutrauen.

Reinhard Scheuch

U13 Bereichsmeisterschaften Nord

Zwei weibliche Jugendteams des TV 03 Breitenbach qualifizierten sich für die U13 Volleyball-Bereichsmeisterschaften Nord in Hünfeld. TVB 1 spielte im ersten Gruppenspiel gegen VC Büdingen und setzte sich in einen sehr ansehlichen Spiel mit 2:0 durch. Das TVB 2 Team hatte es mit einem nicht sehr spielstarken Team recht einfach und konnte sich auch mit 2:0 durchsetzen.

Im letzten Gruppenspiel trafen dann beide Teams auf Top gesetzte Teams. VG Eschwege dominierte das Spiel gegen TVB 2 nach Belieben und siegte mit 2:0 Sätzen. TVB 1 konnte gegen den Meister des Bezirks Mitte BW Volleys überraschend gut mithalten und machten ihr wohl bestes Spiel ihrer noch jungen Karriere. In zwei knappen und hart umkämpften Sätzen konnte sich der TVB mit 2:0 durchsetzen. Anschließend spielten die Teams im Überkreuzvergleich "Gruppenerster gegen Gruppenzweiten" die Teilnahme am Halbfinale aus, welche die Teilnahme an der Hessischen Meisterschaft bedeutet. Es kam wie es kommen musste zu einem internen Vergleich der TV Breitenbach-Teams. Somit war eine TVB -Mannschaft bereits im Finale und eine aus dem Rennen, nur welche war die Frage. In einem engen 2:1 Spiel setzte sich TVB 1 durch und es rollte dann auch die eine oder andere Träne der Enttäuschung. Das TVB 1-Team hatte in dem Halbfinale gegen die VG Eschwege trotz guten Spiels keine echte Chance und verlor 2:0. Im Spiel um Platz 4 wirkten die Mädchen dann etwas müde und machten gegen VfL Arolsen ein nur durchschnittliches Spiel.
Team 2 lies in der zweiten Hälfte des Turniers etwas nach und verlor beide Platzierungsspiele gegen TV Biedenkopf und TV Wetzlar.

Im einem hart umkämpften Endspiel traf der Hünfelder SV auf die VG Eschwege. Aktive Hünfelder trafen auf abwehrstarke Eschwegerinnen. Nach einem nicht enden wollenden Fight setzten sich die VG Eschwege sehr knapp mit 2:1 durch. Beiden Teams kann man bei den im Mai stattfindenden Hessenmeisterschaften in Wald-Michelbach einiges zutrauen.


Ergebnis Bereichmeisterschaft vom 26.02.2017 beim Hünfelder SV:

1. Eschwege
2. Hünfeld
3. Bad Arolsen
4. Breitenbach I
5. Biedenkopf
6. Marburg
7. Wetzlar
8. Breitenbach II
9. Lieblos 2
10. Lieblos 1
11. Büdingen

TV Jahn Kassel nicht angetreten
Reinhard Scheuch

U14 Volleyball

Am 3. Spieltag der U14 Volleyball-Landesligamussten die Breitenbacher Mädchen weit reisen. Die Volleyballtalentschmiede der BW Volleys aus Biedenkopf und Wetter richtete dieses letzte Turnier in Wetter aus.

Trainer Reinhard Scheuch musste am Freitag vor dem Spiel noch gehörig improvisieren, da die Grippewelle gleich 2 Stammspielerinnen zur Absage zwangen. Mit Anouk Fonfara und Xenia Reimer sagten zwei Spielerinnen aus der U12 und U13 zu. Auf Breitenbacher Seite mussten die Erwartungen gegen die starken Landesliga-Teams aus Bad Arolsen, TV Waldgirmes, VG Eschwege und BW Volleys gedämpft werden. Lediglich gegen den SSC Vellmar rechnete sich das zusammengewürfelte Breitenbacher Team eine Chance aus.

Die beiden jungen Mädchen hatten mit den Stammspielerinnen noch nie zusammen ein Spiel bestritten und auch noch nicht zusammen trainiert. So hatte man gegen die Volleyballhochburg BW Volleys nicht wirklich was entgegen zu setzten. Technisch deutlich unterlegen verlor man 0:2 (14:25; 12:25).

Im zweiten Spiel traf man auf den Tabellenführer VfL Bad Arolsen und zeigte im ersten Satz tolle Aktionen gegen noch nicht voll konzentrierte Mädchen aus Arolsen. Beim Stande von 22:19 standen die Breitenbacher Mädchen vor einer großen Überraschung. Ein einfacher Fehler in der Ballannahme brachte die Wende für Arolsen und so nahm alles seinen erwarten Verlauf. Arolsen spielte in Satz 2 gewohnt stark und vermied Eigenfehler, so dass es am Ende 0:2 (23:25; 15:25) hieß.

Im abschließenden Spiel gegen den anderen Gruppenletzten SSC Vellmar traf man auf wenig Wiederstand. Das technisch schwache Team machte viele eigene Fehler und machte es dem TVB einfach beim 2:0 (25:14;25:15)-Sieg.

In der Gesamttabelle konnte sich der TVB noch gerade so auf Platz 4 vor den eigentlich spielstärkeren BW Volleys behaupten. Mit dieser Platzierung erreichten die Mädchen das am 18.März anstehende Qualifikationsturnier zum Hessischen Jugendpokal.

Es spielten: Marlene Stransky, Anna Bückner, Anouk Fonfara, Xenia Reimer

Endplatzierung
1. 3 VfL Bad Arolsen
2. 6 VG Eschwege
3. 10 TV Waldgirmes
4. 13 TV Breitenbach
5. 13 Biedenkopf-Wetter-Volleys
6. 18 SSC Vellmar

Reinhard Scheuch

U18 Volleyball

Die weibliche U18-Spielgemeinschaft TV Breitenbach / Weiterode spielte bei der Qualifikation zum Hessischen Jugendpokal in Marburg großartig auf. Gleich zu Beginn des Turniers traf man auf den SV Volpershausen aus Mittelhessen. Die Spielgemeinschaft machte im ersten Satz mächtig Druck mit hart geschlagenen Aufschlägen. Besonders die Aufschläge von Celina Müller und Anna Lena Becker zeigten dem Gegner ihre Grenzen auf. Im 2. Satz punktete das Team von Betreuerin Melanie Savci vor allem über effektive Blocks, Alina Fonfara brachte dabei die meisten Punkte ein. Überraschend deutlich verlief die Partie mit 2:0 (25:5, 25:15).

Somit trat die Spielgemeinschaft im letzten Gruppenspiel gegen den TS Homberg um die Teilnahme am Finale an. Der TS Homberg spielte im Vorfeld Turniere in der Landesliga Nord und sicherte sich über Platz 4 die Teilnahme an diesem Turnier, damit waren die jungen Damen der Homberger Turnerschaft auch die eindeutigen Favoriten auf den Gruppensieg. Doch kam es anders, immer wieder spielte Stellspielerin Alexa Heusner ihre Angreiferinnen gekonnt an, so dass Carolin Richardt und auch Sophie Grau immer wieder die Lücken in der Homberger Verteidigung fanden. Am Ende stand ein vielumjubelter 2:0 (25:10, 25:23)-Erfolg und die Teilnahme am Finale.

Im Finale zeigte der mittelhessische ASV Rauschenberg den Vereinigten aus Breitenbach und Weiterode ihre Grenzen auf. Technisch überlegen gewann die U18 des ASV Rauschenberg mit 2:0 (25:12; 25:20).

Mit diesem überaschenden Erfolg qualifizierte sich die Jugendspielgemeinschaft für das Hessische Pokalfinale der U18. Dieses Turnier ist gleich unter den Hessenmeisterschaften der besten 6 hessischen U18- Teams angesiedelt und unterstreicht den Stellenwert des Erreichten.

Es spielten: Alina Fonfara, Anna Lena Becker, Celina Müller, Alexa Heußner, Emilia Stransky, Lisa Kayss,Sophie Grau und Caroline Richardt

Reinhard Scheuch

U12 Volleyball

Der TV 03 Breitenbach richtete für die Altersklasse U12 das erste Qualifikation zur Hessenmeisterschaft aus. Vier Vereine meldeten sechs Zweierteams für diese jüngste Altersklasse des Hessischen-Volleyball-Verbands.

In der Gruppenphase traf die erste Vertretung des TV 03 Breitenbach auf den VfL Arolsen II und auf den TuSpo Nieste. Beide Spiele konnten die bereits sehr erfahrenen Breitenbacher Mädchen deutlich gewinnen.

In der Gruppe B gewannen die Mädchen vom TVB II ihr Auftaktmatch ebenso deutlich gegen den SSC Vellmar. Im entscheidenden Gruppenspiel trafen die Mädchen anschließend auf VfL Arolsen I. Es entwickelte sich ein technisch anspruchsvolles Spiel. Drei Mal zu pritschen vor dem platzierten Angriffball war dabei die Regel und nicht die Ausnahme. Nach zwei knappen Sätzen musste der Gruppensieg im Tiebreak entschieden werden. Diesen gewann der VfL Arolsen durch noch genaueres Angriffsspiel verdient.

Was man eigentlich vermeiden wollte, trat nun ein. Ein Breitenbach internes Halbfinale musste über die Teilnahme am Finale entscheiden. Bis zur Satzmitte konnten Breitenbachs Mädchen der zweiten Mannschaft mithalten. Trotz allem war der TVB I sicherer in den Spielelementen "Annahme–Zuspiel-Angriff" und gewann am Ende verdient in zwei Sätzen.

Die Breitenbacher Zweite musste im anschließenden Spiel um Platz 3 gegen Nieste zunächst einmal wieder aufgebaut werden. Die Leichtigkeit der ersten Spiele war dahin und die Mädchen taten sich schwer. Erst im Tiebreak zeigte der TVB II die Anfangsstärke und erreichte den anvisierten 3.Platz im Turnier.

Das Endspiel TVB I – VfL Arolsen zeigte dann das erwartet hohe Spielniveau beider Teams. Oft wurden schon die gegnerischen Lücken erkannt, auf einfache technische Fehler brauchten die Teams nicht zu hoffen. Der TVB I setzte sich in zwei Sätzen mit 25:20 und 25:18 durch.

Für den TV 03 Breitenbach spielte: Hanna Hildebrandt, Xenia Reimer, Wiktoria Kalinowska, Chiara Bardt, Loretta Paul und Olga Kalinowska.

Reinhard Scheuch

U18 und U15 Volleyball

Am vergangenen Samstag fanden in der Bebraer Großsporthalle gleich 2 Bezirks-Turniere statt. Vom TV Breitenbach nahmen die Spielerinnen der Altersklassen U18 und U15 an den Turnieren teil. In der Altersklasse U18 spielen die Spielerinnen gemeinsam mit dem TV Weiterode in einer Spielgemeinschaft. Alle drei Turnierspiele wurden recht deutlich gewonnen. Damit qualifizierte sich die Spielgemeinschaft für die im Januar stattfindende Qualifikation um den hessischen Jugendpokal. Die Spielgemeinschaft trifft dann auf spielstärkere Teams aus der Landesliga. Gegen diese Gegner müssen die Bebraer Vorstädterinnen ihr volles Potential abrufen, um bei der Vergabe des einen Qualifikationsplatzes mitzuspielen.
Für die Spielgemeinschaft spielten: Emilia Stransky, Alina Fonfara, Caroline Richardt, Celina Mohr, Anna-Lena Becker, Sophie Grau, Alexa Heußner, Jessica Demir und Lisa Kayß.


Am U15 Bezirksliga-Turnier nahm jeweils ein Team vom TV Breitenbach und TV Weiterode. Alle Turnierspiele verliefen sehr spannend, am Ende standen viele Satzergebnisse mit nur 2 Punkten Unterschied in den Ergebnislisten. Auch hier zeigten sich die Teams aus den beiden Bebraer Vororten als die Spielstärksten. Breitenbach hatte am Ende die Nase vorne.

Für Breitenbach spielten: Paula Balduf, Johanna Neumann, Liv Aster, Luca Selke, Anna Bückner, Jana Reinsdorf

Reinhard Scheuch

1. Landesligaspieltag U14

Die U14-Volleyballerinnen des TVB spielten ihren 1. Spieltag in Eschwege. Über gute Ergebnisse der U13- und U14-Teams im letzten Jahr qualifizierten sich die Mädchen des TVB für die Landesliga Hessen Nord. Das bedeutete starke Gegner und die Umstellung von Zweierteams auf Dreierteams in einem größeren Spielfeld. Ohne große Trainingsvorbereitung auf dem ungewohnten Dreierfeld traf man zunächst auf den SSC Vellmar, der nicht in bester Aufstellung antreten konnte. Mit der Ballannahme hatten die Mädchen aus Vellmar einige Mühe, der TVB konnte über sichere Aufschläge das erste Spiel deutlich gewinnen. Mit einem Blick auf die Nebenfelder konnten die TVB'ler jedoch bereits erkennen, dass die anderen Teams aus Biedenkopf, Waldgirmes, Eschwege und Bad Arolsen eine deutlich höhere Hürde werden würden. Im zweiten Gruppenspiel gegen VG Eschwege wurden dem TVB-Dreier gleich ihre Grenzen aufgezeigt. Der erste Satz wurde mit 12:25 abgegeben. Im zweiten Satz ließen sich die TVB-Mädchen nicht mehr ganz so einfach von den technisch versierten Team der VGE ausspielen. Bis zum 16:16 konnte sich der Breitenbacher Dreier heranspielen. Der Satz und somit das Spiel ging jedoch klar an die VGE.
Als Gruppenzweiter ging es nun um Platz 3 gegen den TV Waldgirmes. Sehr starke Angaben des TVW machten mächtig Druck auf das TVB-Team. Zeitweise hielt man dagegen, verlor aber beide Sätze mit 20:25 und 14:25.
TVB-Coach Reinhard Scheuch zeigte sich mit dem Turnierverlauf zufrieden und erklärte den Mädchen anschließend, dass man viel in der Spielklasse vom technischen Niveau der anderen Teams mitnehmen könne.
Dass nicht alle Kräfte im Turnier aufgebraucht wurden, zeigen die Fotos zum Abschluss des Turniers.

Es spielten: Marlene Stransky, Anna Bückner, Stella Schmidt und Hannah Blackert.
Reinhard Scheuch

U15-Volleyball

Auch die weibliche U15 startete ohne einen einzigen Satzverlust in die Saison. Am Spieltag in Bad Emstal konnte der TVB-Sechser in der Vorrunde gegen Kaufungen und Ballhorn gewinnen. Im Finale gegen den Nachbarverein aus Weiterode gab es wiederum einen klaren Sieg.

Platzierung nach dem 1. Spieltag
Platzziffer Verein
1 TV Breitenbach
2 TV Weiterode
3 VfL Bad Arolsen
4 SV Kaufungen
5 TuSpo Nieste
6 SV Balhorn


Reinhard Scheuch

U18-Volleyball

Die weibliche Jugendmannschaft der Spielgemeinschaft TV 03 Breitenbach/Weiterode ist sehr erfolgreich in die Saison gestartet. In der Bezirksklasse der Altersklasse U18 konnte sie alle drei Spiele bei dem Turnierspieltag in Fulda-Horas gewinnen. Nach zwei Auftaktsiegen gegen technisch unterlegene Teams vom TV Jahn Kassel und TG Wehlheiden kam es zu einem echten Endspiel um den Tagessieg gegen den TV Fulda-Horas. Im Turnierverlauf zeigten die jungen Damen aus Horas technisch sehr anspruchsvollen Volleyball. Sehr beweglich in der Abwehr und moderne Spielzüge im Angriff in den ersten beiden Partien brachten den TV Horas die Favoritenrolle gegen die Spielgemeinschaft ein. Doch es kam alles ganz anders: Der Spielgemeinschaft-Sechser spielte von Beginn an sehr druckvoll. Für die Altersklasse zeigte der Sechser der SG harte Aufschläge und Horas kam überhaupt nicht ins Spiel. Mit einfachen Spielzügen und individueller Stärke zog die SG gleich zu Beginn der beiden Sätze davon. Der TV Horas zeigte sich beeindruckt und konnte zu keiner Zeit dagegenhalten. SG-Coach Reinhard Scheuch zeigte sich mit dem ersten Spieltag sehr zufrieden. Trotz allem wird die Spielgemeinschaft noch viel Trainingsarbeit vor sich haben, um auch in spieltechnischer Sicht das Niveau der Horaser U18 zu erreichen.

Es spielten: Alina Fonfara, Anna Lena Becker, Celina Müller, Alexa Heußner, Jessica Demir, Celina Mohr und Caroline Richardt


Tabelle


Verein Spiele Punkte Sätze Bälle
1 TV Breitenbach 3 6:0 6:0 150:64
2 TV Fulda-Horas 3 4:2 4:2 121:102
3 TV Jahn Kassel 3 2:4 2:4 105:138
4 TG Wehlheiden 3 0:6 0:6 78:150

Reinhard Scheuch

U13-Jugendrunde Sommer 2016

An der Volleyball-Jugendnachwuchsrunde Sommer 2016 der Altersklassen U13 nahmen insgesamt 16 Zweierteams aus den Vereinen TSV Herleshausen, TV Flieden, TV Weiterode, TG Rotenburg und TV Breitenbach teil. Am finalen Spieltag in Rotenburg trafen sich noch einmal alle Teams, um ihren Sieger auszuspielen. Die vier Erstplatzierten aus der Vorrunde TV Weiterode, TSV Herleshausen und zwei Teams aus Breitenbach spielten um den Wanderpokal. Die Ergebnisse aus der Vorrunde wurden dabei auf den Kopf gestellt. Der souveräne Vorrundensieger TV Weiterode konnte dabei nur den vierten Rang erreichen. Die nicht in Bestbesetzung angetretenen Jungs aus Breitenbach überraschten und spielten sich in das Finale gegen den TSV Herleshausen. In einem spannenden Endspiel konnte sich der TSV Herleshausen durchsetzten. Damit konnte sich seit langer Zeit einmal wieder ein Jungenteam den Wanderpokal sichern. Auch um die hinteren Ränge wurde für die junge Altersklasse schon technisch guter Volleyball gezeigt.
Das Bild zeigt einen Teil der Teams bei der Siegerehrung.

Nach den Herbstferien geht es schon gleich mit der Winterrunde weiter. Ansprechpartner ist Klassenleiter Reinhard Scheuch vom TV 03 Breitenbach (Tel 06622/42406 Email: Reinhard.Scheuch(at)unitybox.de).

Reinhard Scheuch

U12 Hessenmeisterschaft

Die jüngsten Volleyballerinnen des TV 03 Breitenbach qualifizierten sich gleich mit zwei Teams für die Hessenmeisterschaften der Altersklasse U12. 24 Teams nahmen an diesem Turnier in Bad Soden teil. Mit viel Vorfreude fuhren die Mädchen der Jahrgänge 2004 und 2005 nach Südhessen.

Beide Teams konnten in ihren beiden Gruppenspielen ein Spiel für sich entscheiden, damit erreichte man das Achtelfinale gegen einen starken Gruppenersten. TVB 2 konnte den späteren Drittplatzierten vom Ausrichter TV Bad Soden sogar in den Tie-Break zwingen. Mit etwas mehr Glück hätte es fast für den Gruppensieg gereicht, was einen bedeutend leichteren Gegner im Achtelfinale zur Folge gehabt hätte.

Im Achtelfinale gegen den späteren hessischen Vizemeister aus Arolsen und den TuS Kriftel gab es nicht wirklich was zu holen. Beide Partien gingen mit 0:2 Sätzen an die Gegner. In Folge spielten die beiden Teams um die Plätze 9-16. Nach wiederum jeweils einem Sieg und einer Niederlage konnten die Mädchenteams Platz 12 und 13 bei ihrer ersten ganz großen Meisterschaft feiern. Trainer und Beteuer Stephan Fonfara war mit seinen talentierten Volleyballerinnen sehr zufrieden. Dass die Mädchen mit großen Eifer und mit riesen Spaß bei der Sache sind, zeigen die Bilder.
Reinhard Scheuch

TVB-Damen verabschieden sich mit Sieg gegen den Vize-Meister

TV Breitenbach – SV Steinbach 0:3 (16:25, 23:25, 13:25)

Im 1. Spiel gegen den späteren Kreisliga-Meister konnten die TVB-Damen nur im zweiten Satz mithalten, den sie nur knapp mit 23:25 verloren. In den beiden anderen Sätzen zeigte die TVB-Sechs zu viele Schwächen in der Annahme, so dass kein Spielaufbau zu Stande kam und der Angriff dann oft zu harmlos war.

TV Breitenbach – TV Fulda Horas 2 3:2 (22:25, 25:23, 22:25, 25:17, 15:4)

Ein schöner Abschluss gelang den Breitenbacherinnen dann im letzten Saisonspiel mit dem Sieg gegen den Vize-Meister TV Fulda Horas 2. Nachdem die TVB-Damen im ersten Satz mit 6:1 in Führung gegangen waren, gerieten sie durch starke Angaben der Horaserinnen mit 6:11 in Rückstand. Sie kämpften sich jedoch wieder heran und gingen schließlich mit 22:21 in Führung. Der nächste Punkt wurde der TVB-Sechs dann durch eine strittige Schiedsrichterentscheidung aberkannt, so dass Horas zum 22:22 ausgleichen konnte. Fulda gewann schließlich den 1. Satz mit 25:22. Im zweiten Satz machten es die Breitenbacherinnen besser und sicherten sich diesen Durchgang mit 25:23. Satz 3 war lange ausgeglichen, leider mit dem besseren Ende von 25:22 für das junge Team aus Horas. Trotzdem gab die TVB-Sechs nach dem 1:2-Satzrückstand nicht auf. Im vierten Satz ließen sie dem Gegner beim 25:17 keine Chance. Immer wieder fanden die Angreiferinnen die Lücken im gegnerischen Feld und die Abwehr hatte sich gut auf die Angriffe der Fuldaerinnen eingestellt. Im Tie-Break brachte Karin Sternemann mit starken Angaben die TVB-Sechs auf die Siegerstraße: Nach der 12:0-Führung war das Spiel entschieden. Horas zeigte keine Gegenwehr mehr und die Breitenbacherinnen bejubelten ihren 15:4-Satzgewinn sowie den 3:2-Sieg.

Es spielten: A. Scheuch, A. Holstein, B. Patan, E. Thomas, B. Holzhauer, A. Krocker, K. Sternemann, N. Töws, L. Penner.

Andrea Krocker

TVB-Damen erobern Tabellenführung

TV Breitenbach – SV Stockhausen 3:1 (25:22, 21:25, 25:12, 25:23)
Die TVB-Damen hatten sich fest vorgenommen, bereits im ersten Spiel des Tages 3 Punkte einzufahren: Das Ziel war also ein 3:0- oder 3:1-Sieg. Zunächst taten sich die Breitenbacherinnen noch etwas schwer, die Gäste gingen mit 8:2 in Führung. Diesen Rückstand holte die TVB-Sechs aber auf und nur gegen Ende des Satzes kamen die Stockhausenerinnen noch einmal etwas heran. Breitenbach sicherte sich dann aber den ersten Satz mit 25:22. Im zweiten Satz zeigten die Gastgeberinnen Schwächen in der Annahme und konnten daher keine druckvollen Angriffe mehr aufbauen. Hier hatte Stockhausen am Ende die Nase vorn und gewann mit 25:21. Nach dem deutlichen Satzgewinn in Durchgang 3 mit 25:12 schien der TVB auf der Siegerstraße zu sein. Auch im vierten Satz starteten die TVB-Damen furios und gingen mit 11:3 in Führung. Stockhausen gab aber nicht auf, spielte immer wieder kurze Bälle in die Lücken auf Breitenbacher Seite und wurde mit der 12:11-Führung belohnt. Nach dem 17:22-Rückstand fanden die TVB-Damen wieder zu ihrem Spiel und setzten den Gegner gleich mit starken Angaben unter Druck. Am Ende stand ein knapper 25:23-Satzgewinn und damit der erhoffte 3:1-Sieg zu Buche.

TV Breitenbach – VV Hosenfeld 3:1 (25:16, 19:25, 25:14, 25:23)
Im zweiten Spiel des Tages hatten sich die TVB-Damen eher geringere Siegchancen ausgerechnet. Da sie nichts zu verlieren hatte, spielte die TVB-Sechs unbekümmert auf und überraschte die Hosenfelderinnen mit sicherem Spiel und guten Angriffen. Mit 25:16 ging Satz 1 an den TVB. Im zweiten Satz hielten die Breitenbacherinnen eigentlich gut mit, aber wie schon im ersten Spiel verschlechterte sich die Annahme und die Qualität der Angriffe reichte nicht mehr aus, um die Bälle im gegnerischen Feld zu versenken. Satz 2 ging mit 25:19 an Hosenfeld. Auch der dritte Satz war eine Kopie des ersten Spiels: Die TVB-Damen drehten nun richtig auf und ließen den Gästen beim 25:14-Satzgewinn keine Chance. Richtig spannend wurde es dann im vierten Satz: Nach 3:10-Rückstand gingen die Breitenbacherinnen mit 11:10 in Führung. Jetzt wechselte die Führung hin und her, aber die TVB-Damen hatten wohl den größeren Siegeswillen und kämpften um jeden Ball. Der Lohn war schließlich der 25:23-Satzgewinn und die kleine Sensation war perfekt: Weitere 3 Punkte gingen auf das Konto der TVB-Damen. Die TVB-Sechs ist jetzt Tabellenführer und kann dem nächsten Saisonspiel etwas entspannter entgegenblicken.

Es spielten: Anette Holstein, Vera Oster, Elke Thomas, Nadja Töws, Karin Sternemann, Silvia Claus, Andrea Krocker, Beate Patan, Barbara Holzhauer.

Andrea Krocker

Volleyball-Jugendnachwuchsrunde 2015

Die 41.Saison der Jugendnachwuchsrunde der Altersklassen U15 und U13 wurde mit den Endspielen in Hilders und Breitenbach beendet. In der Altersklasse U15 spielten in der abgelaufenen Saison vier Teams auf Kleinfeld ihren Sieger aus. Der Sieger stand erst nach der Abschlusspartie TSV Hilders und TV 03 Breitenbach nach Tiebreak fest. Bei Punkt und Satzgleichheit mussten die Ballpunkte über die Vergabe des Wanderpokals entscheiden. Die Mädchen des TV 03 Breitenbach hatten dabei den glücklicheren Ausgang für sich und gewannen die Spielrunden vor TSV Hilders und TV 03 Weiterode. Auf Platz 4 folgten die Jungenmannschaft des TV 03 Breitenbach.
In der Altersklasse U13 spielten 14 Zweierteams in zwei Leistungsgruppen um den Sieg. Nach 84 Spielen zwischen den Oster- und Herbstferien stand die Mädchen des TV 03 Breitenbach 1 als Sieger fest. Ohne Satzverlust setzten sie sich gegen TSV Herleshausen und TV 03 Weiterode durch.
Reinhard Scheuch

1. Spieltag U18 weiblich

Die neu formierte U18 Spielgemeinschaft TV Breitenbach/ TV Weiterode startete gut in die neue Saison. In Homberg/Efze trafen sich die weibliche Jugend der Vereine TV Horas, TG Wehlheiden, TV Jahn Kassel, SG Breitenbach/Weiterode und Ausrichter Homberger TS zu einem Fünferturnier. Die neue Spielgemeinschaft hatte zum Auftakt mit dem TG Wehlheiden eine lösbare Aufgabe. Im Laufe des Spieles steigerte sich die SG und gewann recht sicher in zwei Sätzen. Im zweiten Spiel traf man auf den späteren Turniersieger Homberg. Gegen diesen Gegner zeigten die Mädchen aus Breitenbach und Weiterode ihr bestes Spiel. Lange Zeit hielt man mit den technisch stärkeren Hombergerinnen mit und verlor nur knapp beide Sätze. Im nächsten Spiel gegen Jahn Kassel organisierte Stellspielerin Emilia Stransky ihr Team gut, die Folge ein klarer Zweisatzsieg. Im vierten Spiel in Folge ließ die Konzentration deutlich nach. Die Spielerinnen konnte die Anweisungen von Trainer Reinhard Scheuch nicht mehr auf dem Spielfeld umsetzen. Die deutliche Niederlage gegen die spielstarken Spielerinnen aus Horas war folglich nicht zu vermeiden. Alles zusammen ein guter Saisonauftakt der neuen Spielgemeinschaft. Es spielten: Celina Müller, Alina Fonfara, Alina Krapf, Lisa Kayß, Sophie Grau, Anna Lena Becker und Emilia Stransky.
Reinhard Scheuch

U12 Hessenmeisterschaft

Für die diesjährigen Volleyball-Hessenmeisterschaften der jüngsten Altersklasse qualifizierten sich gleich zwei Nachwuchsteams aus der Region Rotenburg-Bebra.

Die U12-Teams aus Breitenbach und Weiterode haben sich über zwei Qualifikationsturniere im Februar und März die Teilnahme an den Landesmeisterschaften erspielt. Aufgrund der Vorleistungen machte man sich auf Weiteröder Seite berechtigte Hoffnungen gut mit den hessischen Spitzenvereinen mitzuhalten. In bester Besetzung trat man gegen die Gruppengegner aus Biedenkopf und Bommersheim an. Die Betreuer des TV Weiterode erkannten sofort, dass sie sich in der wohl schwersten Vorrundengruppe befanden. So standen bei allen Teams die stärksten Spielerinnen auf dem Platz. Von Anfang an wurde auf hohem technischem Niveau um jeden Ball gekämpft. Beide Partien entwickelten sich zum Ende hin zu einer reinen Nervensache. Am Ende verlor der TV Weiterode beide Spiele nur äußerst knapp. Die vorderen Plätze konnten schon nach nur zwei Spiele abgehakt werden.

Die Platzierungsspiele um die Plätze 17-24 gewannen die Mädchen des TV Weiterode allesamt sehr deutlich. Mit Platz 17 belegte man einen Platz unter Wert, dennoch können die Betreuer des TV Weiterode mit den gezeigten Leistungen zuversichtlich in die Zukunft schauen.

Für die Mädchen des TV Breitenbach verlief das Turnier komplett anders. So hatte man sich als letztes Team für die Meisterschaft gerade noch qualifiziert. Drei Spielerinnen standen beim Abschlusstraining nur zur Verfügung. Am Turniertag erkrankte zusätzlich eine Stammspielerin. Ohne Erwartungen auf eine gute Platzierung ging man recht locker in die Vorrundenbegegnungen gegen Ausrichter DLK Freigericht und TV Waldgirmes II. Sehr zur Überraschung zeigten sich die beiden Gegner als nicht sehr spielstark. Breitenbach bekam das Spiel gegen beide Gegner zunehmend besser in den Griff. Am Ende standen zwei deutliche Siege. Als erstes Team hatte sich der TV Breitenbach klammheimlich in die Finalrunde der besten 16 Teams gespielt. Das TVB-Duo wollte nun den ganz großen Wurf im Achtelfinale gegen ein sehr starkes Team aus Bad Arolsen erreichen. In der langen Pause bereiteten sich die TVB’ler sehr konzentriert vor. Fehlervermeidung war angesagt und so setzten es die jungen Spielerinnen auch gleich um. Mit einer sensationell niedrigen Fehlerrate brachte das Team ihren Gegner mehr und mehr unter Druck. Am Ende machten die Mädchen ihr bestes Spiel ihrer noch jungen Volleyballkarriere und standen hoch verdient unter den letzten Acht. Im Viertelfinale konnte das Duo ihre bis dahin gebrachte Leistung nicht halten und verlor gegen die VG Eschwege recht deutlich. In den Platzierungsspielen um die Plätze 5-8 fand man zur alten Stärke, verlor aber gegen sehr starke Teams aus Lieblos und Waldgirmes knapp im Tiebreak.

Verdienter Sieger des Turniers wurde der Bundesliga-Nachwuchs vom Leistungszentrum VC Wiesbaden.

Reinhard Scheuch

Jugendrunde 14/15

Die 1995 vom TV Breitenbach ins Leben gerufene Jugend-Nachwuchsrunde feiert Jubiläum. Seit 20 Jahren baggern und pritschen Jungen und Mädchen gemeinsam um Punkt, Satz und Spiel. Insgesamt beteiligten sich in dieser Zeit 16 Vereins- und Schulmannschaften aus den Landkreisen Werra-Meißner, Fulda und Hersfeld-Rotenburg an dieser Spielrunde der Altersklasse U15. Mit Elgershausen und Vellmar nahmen auch schon Jugendteams aus dem Bezirk Kassel an der Spielrunde teil. In unveränderter Form wird in Viererteams auf verkleinerten Spielfeldern gespielt. In jedem Jahr findet jeweils eine Sommer- und eine Winterspielrunde statt. Der TV Sontra führt die Siegerliste mit insgesamt 11 Siegen knapp vor dem TV Breitenbach mit 10 Erfolgen an. Auch spätere Leistungssportler prischten in dieser Zeit ihre ersten Bälle. Gleich zwei männliche Jugendliche schafften später den Sprung in die deutsche Jugendnationalmannschaft.
Leider ist der Rückgang von Jugendlichen im Sport auch im Volleyball ein Thema. So musste Klassenleiter Reinhard Scheuch mit nur 3 teilnehmenden Teams einen deutlichen Minusrekord in der Jubiläumssaison mitteilen. Trotz allem zeigten die Mannschaften auch in dieser Saison tollen Sport. Die Jungs von der SG Breitenbach/Rotenburg gewannen den Wanderpokal vor dem TV Hilders und dem TV Weiterode. Nach den Osterferien geht es in eine neue Saison. Interessierte Vereine und Schulen melden sich bitte beim Klassenleiter Reinhard Scheuch, 06622-42406, Email: reinhard.scheuch (at) unitybox.de

Reinhard Scheuch

U13 Volleyball

Drei heimische Mädchenmannschaften gingen bei der Qualifikation zur Bezirksmeisterschaften der Altersklasse U13 am Samstag in der Bernhard-Faust-Halle in Rotenburg an den Start. Das Turnier wurde zunächst in zwei Dreiergruppen ausgetragen.
Gleich im ersten Spiel trafen die Nachbarvereine TV Weiterode und TV Breitenbach aufeinander. Beide Mannschaften haben schon das eine andere Freundschaftturnier gegeneinander bestritten, Breitenbach ging hiernach als leichter Favorit in das Spiel. In zwei knappen Sätzen konnte sich das TVB-Team durchsetzen.
Beide Teams verloren anschließen wiederum in sehr engen Sätzen 1:2 gegen die Mädchen aus Großenlüder. Damit hatte Großenlüder bereits das Finale erreicht.
In der Nachbargruppe beherrschten die technisch versierten Mädchen der TG Rotenburg deutlich das Geschehen und sicherten sich ebenfalls einen Platz im Finale.
In den Überkreuzspielen der Zweitplatzierten gegen die Gruppendritten setzte sich Breitenbach deutlich gegen die unerfahrenen Mädchen des TV Flieden durch.
Auf dem Nachbarfeld steigerte sich der TV Weiterode von Spiel zu Spiel und konnte sich auch für das Semifinale qualifizieren. Wiederum kam es zum Nachbarschaftsderby, diesmal jedoch absolut auf Augenhöhe. Die Führung wechselte immer wieder hin und her, und so zeigten sich beide nach und nach immer kämpferischer. Die etwas Glücklicheren aus Breitenbach konnten mit einem 2:1-Sieg den wichtigen dritten Platz belegen, der zur Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften in drei Wochen berechtigt.
Bei dieser Meisterschaft können sich die TGR-Mädchen berechtigte Hoffnungen auf den Bezirkstitel machen. Die mit deutlichem Abstand beste Mannschaft gewann das Finale verdient in zwei Sätzen.

Auf dem Bild von links : 4. TV Weiteorde , 1. TG Rotenburg , 3. TV 03 Breitenbach

Reinhard Scheuch

U13 Bezirksmeisterschaft

Der TV Breitenbach nahm mit 3 Teams an den Volleyball-Bezirksmeisterschaften in Vellmar teil. Die neun- und zehnjährigen Mädchen spielten ihr erstes große Turnier in der noch jungen Karriere. Der Spaß am Erlernen des technisch schwierigen Volleyballs sollte im Vordergrund stehen. Dabei trafen sie auf insgesamt 14 Teams aus dem Volleyballbezirk Kassel. In den Gruppenspielen konnten alle Breitenbacher Zweier-Teams mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage den zweiten Gruppenplatz erspielen. Nun ging es im Überkreuzvergleich gegen die Gruppendritten um das Erreichen der Platzierungsspiele 5-8. Dies schaffte nur die erste Breitenbacher Vertretung. Die folgenden Spiele wurden wieder in Vierergruppen durchgeführt. Nach toller Steigerung im Laufe des Turniers gewannen dann alle TVB-Teams ihre Schlussspiele. Nach fast 7 Stunden Turnierzeit nahm man freudig die Urkunden für die Plätze 7, 9 und 11 entgegen. Betreuer und Trainer konnten mit etwas Stolz die Heimreise antreten.
Reinhard Scheuch

U13 Volleyball

Von den Herbstferien bis zu den Osterferien spielten die jüngsten Volleyballer ihre traditionelle Winterrunde aus. Nach der Vorrunde bis zu den Weihnachtsferien folgte eine Endrunde in zwei Leistungsklassen. 12 Teams aus den Vereinen TG Rotenburg, TV Weiterode, TV Breitenbach und TSV Herleshausen pritschten in insgesamt 60 Spielen um die Wette. Spielklassenleiter Reinhard Scheuch zeigte sich bei der Siegerehrung am vergangenen Wochenende sehr erfreut über die Entwicklungen der jüngsten Altersklasse. „Kein einziges Spiel musste verlegt beziehungsweise abgesagt werden“, dieses Lob ging vor allem an die Betreuer der Schülerteams. Titelverteidiger TG Rotenburg konnte durch technisch sehr gutes Spiel ihren Wanderpokal aus der Vorsaison sicher verteidigen. Der TV Weiterode folgte auf Platz zwei dicht dahinter. Nun ist noch ein wenig Zeit bis zu den Osterferien, dennoch ist keine Zeit zum Verschnaufen. Einige Teams aus der Spielrunde nehmen bereits wieder am 22.03.2014 an den nordhessischen Meisterschaften teil. Darauf darf man schon jetzt gespannt sein.
Reinhard Scheuch

SG Breitenbach/Rotenburg wird Vizemeister

SG Rotenburg/Breitenbach gegen den TuS Fritzlar 1:3 (25:16, 19:25, 20:25, 23:25)

Die SG Rotenburg musste sich im Spiel um die Meisterschaft in der Bezirksoberliga Nord dem TuS Fritzlar in einem packenden Saisonfinale mit 1:3 geschlagen geben. Im letzten Spiel der Saison standen sich der erste und zweite der Tabelle gegenüber. Fritzlar begann nervös und fand trotz Unterstützung der ca. 50 Fans in heimischer Halle nicht richtig ins Spiel. Die SG war von Beginn an voll da und machte es den Gastgebern schwer einen geordneten Spielaufbau zu gestalten. Schon jetzt war klar, dass es eine ganz knappe Angelegenheit werden würde. In der zweiten Hälfte des ersten Satzes gelang es der SG durch gute Feldabwehr und Blockarbeit die Angriffe von Fritzlar abzuwehren und einen Vorsprung herauszuspielen. So ging der erste Durchgang mit 25:19 an die Rotenburger. Fritzlar war jetzt in Zugzwang. Bei Rotenburg machten sich kleine Abstimmungsschwierigkeiten bemerkbar, da die SG bedingt durch Spielermangel auf die Unterstützung von Alexander Knoll und Gerald Fehr aus der zweiten Mannschaft sowie Trainer Steffen Reinsdorf angewiesen war und das Team das erste Mal in dieser Aufstellung auf dem Feld stand. Trotzdem präsentierte man eine geschlossene und sehr starke Mannschaftsleistung auf allen Positionen. Am Ende fehlte aber das nötige Durchsetzungsvermögen vor allem im Angriff und der Satz ging mit 25:19 an Fritzlar. In Durchgang drei ging Rotenburg mit 7:4 in Führung, doch dann gelangen der TuS sieben Punkte in Folge und der Vorsprung war dahin. Rotenburg war von der klaren Linie aus den ersten beiden Sätzen etwas abgekommen und lief einem Rückstand hinterher, der bis zum Schluss nicht mehr aufgeholt werden konnte. So ging Fritzlar mit 2:1 nach Sätzen in Führung. Der vierte Satz war ein Kopf an Kopf-Rennen. Beide Mannschaften zeigten eine klasse Leistung und in langen Ballwechseln wurde um jeden Punkt gekämpft. Rotenburg führte am Ende sogar knapp mit 22:21. Doch am Ende gelangen Fritzlar die entscheidenden Punkte und sie konnten auch den vierten Durchgang mit 25:23 und damit das Spiel für sich entscheiden. Die SG Rotenburg/Breitenbach ist mit nur zwei verlorenen Spielen Vizemeister der Bezirksoberliga in einer aus Sicht der SG überaus erfolgreichen Saison. „Es war das beste Spiel der Saison und auch wenn wir verloren haben, hat es richtig viel Spaß gemacht“, so die einhellige Meinung der Mannschaft.

SG Rotenburg/Breitenbach: Ickler, Janßen T., Fehr, Knoll, Langolf, Morgner, Reinsdorf, Schneider

Am Samstag den 14.03.2014 hat auch die SG Breitenbach/Rotenburg II ihr letztes Spiel. Sie trifft im Heimspiel in der Bernhard Faust-Halle in Rotenburg auf den TV 1910 Ronshausen und den FSV Bergshausen III. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.
Jargon Elias

TVB-Damen überraschen beim Heimspieltag

TV Breitenbach – TV Sontra 3:0 (26:24, 25:21, 25:19)

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und einem 4:10-Rückstand kamen die TVB-Damen gegen den Tabellennachbarn aus Sontra immer besser ins Spiel und hatten am Ende von Durchgang 1 die besseren Nerven. Knapp gewannen sie diesen mit 26:24. Im 2. Satz dominierte die TVB-Sechs von Anfang an und zog auf 13:4 davon. Zwar gelang den Gästen aus Sontra zwischendurch der Ausgleich zum 16:16, aber die Breitenbacherinnen nutzten immer wieder die Lücken im gegnerischen Feld und ließen sich auch von der Angriffsstärke einer Sontraer Spielerin nicht beeindrucken. Nach dem 25:21 im 2. Satz und dem 25:19 im 3. Satz war ein nicht unbedingt erwarteter 3:0-Sieg unter Dach und Fach.

TV Breitenbach – FT Fulda 2:3 (15:25, 13:25, 25:19, 25:18, 11:15)

Gegen den Tabellenführer aus Fulda starteten die TVB-Damen unkonzentriert und mit schlechter Annahme. Daher gingen die ersten beiden Sätze deutlich an die favorisierten Fuldaerinnen. So leicht wollten sich die Breitenbacherinnen allerdings dann doch nicht geschlagen geben. Zwar punktete auf Fuldaer Seite immer wieder die starke Mittelangreiferin, aber wie auch bei Sontra im ersten Spiel waren die Gäste nicht so ausgeglichen besetzt wie die Gastgeberinnen. Mit geringer Fehlerquote auf Breitenbacher Seite gingen die Sätze 3 und 4 recht deutlich an den TVB. So war den TVB-Damen schon mal ein Punktgewinn sicher. Jetzt wollten die Breitenbacherinnen aber auch gewinnen und bis zum Stand von 11:12 lieferten sie sich mit Fulda ein Duell auf Augenhöhe. Den 15. Punkt im 5. Satz machten dann aber wieder die Gäste. Sie gewannen mit 15:11 und bekamen dafür 2 Punkte, die TVB-Damen immerhin 1 Punkt. 4 Punkte standen also nach diesem Heimspieltag auf dem Konto der TVB-Sechs, die damit mehr als zufrieden war.

Es spielten: Anette Scheuch, Anette Holstein, Vera Oster, Andrea Krocker, Karin Sternemann, Lena Penner, Nadja Töws, Beate Patan, Barbara Holzhauer.


Andrea Krocker

Die SG Breitenbach/Rotenburg geht mit Niederlage in die Winterpause

Bezirksoberliga Nord:

Die Volleyballer der SG Rotenburg/Breitenbach verloren bei ihrer Heimspielpremiere gegen den Zweiten der Tabelle TuS Fritzlar mit 1:3 (25:10, 23:25, 17:25, 14:25). Das zweite Spiel gegen BffL Kassel konnten die Rotenburger mit 3:1 (25:20, 23:25, 25:16, 25:12) für sich entscheiden.
Das Spitzenspiel gegen den direkten Verfolger der Rotenburger begann vielversprechend mit einer schnellen Führung der Gastgeber. Durch sichere Aufschläge und gute Feldabwehr, aber auch durch viele Fehler der Gäste, ging der erste Satz mit 25:10 an Rotenburg. Im zweiten Satz kamen die Gäste aus Fritzlar jedoch immer besser ins Spiel und machten zunehmend weniger Fehler. Rotenburg konnte die starke Spielweise aus dem ersten Satz nicht beibehalten. In der entscheidenden Phase des Satzes setzte sich Fritzlar durch und konnte den zweiten Satz knapp mit 25:23 gewinnen. In den Sätzen drei und vier scheiterte der Rotenburger Angriff immer wieder am guten Block der Gäste. Rotenburg war zunehmend inkonstanter, wodurch ein erfolgreicher Spielaufbau nicht mehr möglich war. Im Angriff fehlten die Ideen, Annahme und Zuspiel wackelten und dadurch hatte Fritzlar keine Mühe zu punkten. Die Gäste gewannen in Folge dessen Satz drei und vier mit 25:17 und 25:14.
Im zweiten Spiel gegen BffL Kassel galt es die gewohnte Spielsicherheit zurückzugewinnen. Dies gelang im Laufe des ersten Satzes immer besser und Rotenburg gewann den Durchgang mit 25:20. Im zweiten Satz brachte man durch viele Eigenfehler den Gegner immer wieder ins Spiel und konnte den am Anfang des Satzes herausgearbeiteten Punktvorsprung nicht bis zum Ende halten. So kamen die Gäste immer näher heran und gewannen den zweiten Satz schließlich mit 25:23. Die Sätze drei und vier lagen dann aber wieder deutlich in der Hand der Heimmannschaft. Rotenburg hatte zwar immer wieder mit Eigenfehlern und Konzentrationsschwächen zu kämpfen, konnte aber immer die Oberhand behalten und beide Sätze mit 25:16 und 25:12 ganz klar für sich entscheiden. Trotz der ersten Niederlage der Saison bleibt Rotenburg, dank des besseren Satzverhältnisses auf Platz 1 der Tabelle.
(Sebastian Langolf)


Kreisliga Nord:

Am zweiten Heimspieltag der SG Breitenbach/Rotenburg II gingen die beiden Spiele gegen die TuS Fritzlar II und gegen den Hünfelder SV II jeweils mit 1:3 verloren. Bedingt waren diese Ergebnisse durch viele Ausfälle der Spielgemeinschaft. Allerdings war es auch eine sehr gute Gelegenheit, möglichst viele der jugendlichen Volleyballer spielen zu lassen. Diese Gelegenheit nutzten sie aus und zeigten sehr gute Leistungen. So gewann die Mannschaft jeweils den ersten Satz, musste sich aber im weiteren Spielverlauf den erfahreneren Gegnern gegenüber geschlagen geben.
Nach dem Spiel lobte Trainer Steffen Reinsdorf die guten Leistungen der jungen Volleyballer und sagte: „Das war ein gutes Spiel zum Lernen und um Erfahrungen zu sammeln“. So ging die Mannschaft zufrieden in die Winterpause.

Jargon Elias

Erfolgreiches Wochenende für die Volleyballer der SG Breitenbach/ Rotenburg

Bezirksoberliga Nord:

Die Volleyballer der SG Rotenburg/Breitenbach haben sich mit einem deutlichen 3:0-Sieg (25:18, 25:17, 25:11) gegen den BFFL Kassel am vierten Spieltag der Bezirksoberliga-Nord (Männer) an die Tabellenspitze gesetzt. Das Team um Trainer Steffen Reinsdorf zeigte sehr gute Leistungen auf allen Positionen und lies dem Gegner wenig Möglichkeiten ins Spiel zu kommen. Im ersten Satz gelang es gleich zu Beginn einen Vorsprung herauszuspielen, der von den Gegnern nicht mehr eingeholt werden konnte. Auch im zweiten Satz war durch eine Aufschlagserie von Till Janßen schnell eine deutliche Führung geschaffen und das Team ging mit 2:0 Sätzen in Führung. Rotenburg konnte trotz Umbesetzung auf einigen Positionen ein sicheres und druckvolles Spiel aufbauen. Im dritten Satz begann die Mannschaft erst verhalten, wodurch Kassel mit 6:7 in Führung gehen konnte. Nach einer Auszeit fand Rotenburg aber zu gewohnter Spielstärke zurück, ließ nur noch vier Punkte der Kasseler zu und gewann den Satz klar mit 25:11. Die SG Rotenburg ist weiterhin ungeschlagen und seit diesem Wochenende Spitzenreiter in der Bezirksoberliga Nord. Am nächsten Spieltag empfängt die SG bei ihrem ersten Heimspiel (14.12., 15:00 Uhr, Bernhard-Faust-Halle in Rotenburg) den direkten Konkurrenten und zweitplatzierten TuS Fritzlar und erneut den BFFL Kassel.
Es spielten: Diebel, L. Morgner, Schneider, Stunz, Ickler, Langolf, Till Janßen, Max Janßen


Kreisliga Nord:

Diesen Sonntag (1.12.) begrüßte die Spielgemeinschaft Breitenbach/Rotenburg in ihrem ersten Heimspiel in der Kreisliga Nord gleich zwei Gegner: Den SSC Vellmar II und den TuSpo Nieste. Beide Spiele konnten die Rotenburger mit 3:1 für sich entscheiden. Das Spiel gegen Vellmar begann zittrig und somit ging der erste Satz mit 21:25 an die Gegner. Im weiteren Verlauf gewann die Mannschaft aber immer weiter an Sicherheit und entschied so den zweiten Satz mit 25:21 für sich. Auch der dritte und vierte Satz gingen mit 25:16 und 25:19 an die Rotenburger, die damit dem Spitzenreiter Vellmar seine erste Niederlage in dieser Saison bescherten. Auch das zweite Spiel gegen Nieste begann unruhig, was zu einem Satzgewinn der Gegner mit 22:25 führte. Doch der Verlauf des Spiels änderte sich wieder, die Spielgemeinschaft gewann die darauffolgenden beiden Sätze mit 25:19 und 25:23. Schließlich konnte das Team um Steffen Reinsdorf, das aus erfahrenen und Nachwuchsspielern besteht, auch im vierten Satz triumphieren und so mit 25:23 gleich den zweiten Sieg des Tages verbuchen. Die SG steht jetzt auf dem dritten Tabellenplatz.
Es spielten: Reinsdorf, Wedekind, Schug, Maier, D. Morgner, Jargon, Knoll, Aster, Gnauert, Kidane.

Jargon Elias

Keine Punkte beim Heimspieltag für Volleyballerinnen

TV Breitenbach – SV Stockhausen 1:3 (12:25, 25:15, 22:25, 18:25)
Zunächst fanden die Gastgeberinnen überhaupt nicht ins Spiel gegen die gut aufgestellten Gäste aus Stockhausen. Die Annahme war schlecht und führte dazu, dass kein druckvolles Angriffsspiel erfolgen konnte. Der 1. Satz ging mit 25:12 deutlich an Stockhausen. Im 2. Satz gelang es den Breitenbacherinnen durch starke Angaben, eine 17:4-Führung heraus zu spielen. Dies reichte, um den Satz mit 25:15 zu gewinnen. In den Sätzen 3 und 4 gerieten die TVB-Damen immer wieder durch schlechte Phasen in der Annahme um einige Punkte in Rückstand. Am Ende war der Vorsprung der Stockhausenerinnen jeweils zu groß, um noch einen Satzgewinn zu erzielen. Die Gäste gewannen verdient mit 3:1.

TV Breitenbach – TV Flieden 1:3 (23:25, 24:26, 25:17, 16:25)
In den ersten beiden Sätzen war das Spiel gegen die jungen Fliedenerinnen völlig ausgeglichen. Leider hatte Flieden am Satzende jeweils die Nase ganz knapp vorn, so dass die TVB-Sechs einem 0:2-Satzrückstand hinterherlaufen musste. Auf Breitenbacher Seite trug die sehr hohe Quote von Fehlaufschlägen erheblich dazu bei. Im 3. Satz rappelten sich die TVB-Damen noch einmal auf und auch die Angaben fanden den Weg ins gegnerische Feld. Mit 25:17 ging dieser Durchgang an Breitenbach. Im 4. Satz häuften sich wieder die Eigenfehler bei den TVB-Damen und dies reichte nicht, um gegen die sicher annehmenden Fliedenerinnen Punkte zu erzielen. Daher gab es leider auch im 2. Spiel des Tages keinen Punktgewinn für den TVB. Die TVB-Damen rutschten in der Tabelle auf Platz 5 ab und benötigen im nächsten Spiel dringend Punkte.

Es spielten: Nadja Töws, Anette Holstein, Anette Scheuch, Vera Oster, Silvia Claus, Lena Penner, Karin Sternemann, Andrea Krocker, Beate Patan, Barbara Holzhauer.

Andrea Krocker

Weiterer Sieg für die Volleyballerinnen

TV Lauterbach – TV Breitenbach 0:3 (12:25, 17:25, 20:25)

Einen sicheren 3:0-Sieg konnten die Kreisliga-Volleyballerinnen des TV Breitenbach beim stark verjüngten Team des TV Lauterbach einfahren. Obwohl bei den Breitenbacherinnen einige Stammspielerinnen fehlten, hatten die TVB-Damen im 1. Satz überhaupt keine Mühe mit den Gastgeberinnen. Außenangreiferin Elke Buhrmann sprang als Zuspielerin ein und machte ihre Sache glänzend. Im 2. Durchgang lag die TVB-Sechs zwar mal ein paar Punkte zurück, dann verwandelte sie jedoch einen 10:13-Rückstand in eine 18:13-Führung und sicherte sich auch diesen Satz. Lauterbach steigerte sich zwar im 3. Satz etwas, aber die Breitenbacherinnen machten wenig Eigenfehler und zeigten schöne Angriffe. Völlig verdient gewannen sie schließlich mit 25:20 und sicherten sich mit dem 3:0-Sieg weitere 3 Punkte.

Es spielten: Vera Oster, Elke Buhrmann, Silvia Claus, Andrea Krocker, Beate Patan, Lena Penner, Karin Sternemann.

Andrea Krocker

Volleyballerinnen starten mit Sieg in die neue Saison

TV Sontra – TV Breitenbach 1:3 (25:13, 21:25, 22:25, 24:26)

Mit einem doch etwas überraschenden Sieg kehrten die Kreisliga-Volleyballerinnen des TV Breitenbach von ihrem Spiel in Sontra zurück. Zu Beginn des Spiels zeigten die Gastgeberinnen keine Schwächen und die TVB-Damen leisteten sich zu viele Eigenfehler, so dass der 1. Satz deutlich an die Sontraerinnen ging. Die TVB-Sechs ließ sich jedoch nicht entmutigen und nutzte ihre Chancen im 2. Satz. Nach einem 13:16-Rückstand brachte eine Angabenserie von Andrea Krocker die Breitenbacherinnen mit einer 24:16-Führung auf die Siegerstraße. Mit 25:21 ging dieser Durchgang an den TVB. Auch der 3. Satz war kein Problem für die immer besser in die gegnerischen Lücken spielenden TVB-Damen. Nur nach der 21:14-Führung leisteten sie sich eine kleine Schwächephase und ließen Sontra zum 21:21 ausgleichen. Trotzdem gelang auch hier der Satzgewinn mit 25:22. Der 4. Satz war lange ausgeglichen, denn Sontra hatte sich wieder etwas gefangen, so dass sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Den 3. Matchball verwandelte die TVB-Sechs dann zum umjubelten 3:1-Sieg und sicherte sich damit nach den neuen Regeln gleich 3 Punkte.

Es spielten: Anette Scheuch, Anette Holstein, Beate Patan, Silvia Claus, Vera Oster, Nadja Töws, Barbara Holzhauer, Andrea Krocker.

Andrea Krocker

Südwestdeutsche Meisterschaften U14 in Bebra

Volleyball U14 weiblich – 13.04.2013
Südwestdeutsche Meisterschaften in Bebra

Mädchen der Spielgemeinschaft Weiterode/Breitenbach
spielen endlich vor heimischen Publikum


Am Samstag, den 13.04.2013, findet in der Großsporthalle Bebra die diesjährige Südwestdeutsche Meisterschaft im Volleyball der Altersklasse U14 weiblich (Jahrgang 2000 und jünger) statt. Endlich können sich die waldhessischen Ausnahmespielerinnen aus Weiterode und Breitenbach ihrem heimischen Publikum präsentieren!

Nach dem Gewinn der hessischen Vizemeisterschaft im Februar findet nun für die Mädchen von Weiterode/Breitenbach der Ländervergleich mit Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen hier in unserer Region statt. Die beiden Erstplatzierten dieser Regionalmeisterschaft fahren dann zu den Deutschen Meisterschaften im Mai nach Bitterfeld/Wolfen in Sachsen-Anhalt.

In der Vorrundengruppe A bekommen es die Mädchen aus den Bebraer Stadtteilen mit dem TV Quierschied (2. Saarland) und dem TuS Bingen-Büdesheim (1. Rheinland-Pfalz) zu tun. Hessenmeister VC Wiesbaden schlägt parallel in der Gruppe B gegen TV Lebach(1. Saarland)und VC Neuwied(2. Rheinland-Pfalz) auf.

Danach geht es in Überkreuzspielen zwischen den Gruppensiegern und -zweiten in den Halbfinalspielen um den Einzug ins Endspiel und die damit verbundene Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft! Nach den Platzierungsspielen findet dann zum Abschluss des Tages das große Finale um den Titel des Südwest-Meisters 2013 statt.

Die heimische Spielgemeinschaft geht frohen Mutes an die kommende Aufgabe heran, konnte man doch Ende März sogar in der AK U15 (Jahrgang 1999 und jünger) ebenfalls den hessischen Vizemeistertitel erringen. Die Trainer Melanie Savci (TV Weiterode) und Michael Barborseck (TV Breitenbach) nutzten gerade auch in den Osterferien nochmal jede freie Minute zum Training.

Die Verantwortlichen beider Vereine TV Weiterode und TV Breitenbach hoffen auf eine große Zuschauerkulisse. Die Gruppenspiele beginnen um 11.00 Uhr, mit den Halbfinalspielen ist ab 14.00 Uhr zu rechnen, das Finale wird gegen 16.00 Uhr angepfiffen. Der Eintritt zu dieser sportlich hochwertigen Veranstaltung ist frei, um das leibliche Wohl kümmern sich die beiden Damenmannschaften der jeweiligen Vereine.

Andrea Krocker

4. Platz nach letztem Saisonspiel

SV Stockhausen – TV Breitenbach 3:1 (25:13, 25:16, 22:25, 25:10)
Im letzten Saisonspiel traten die TVB-Damen beim Tabellenzweiten SV Stockhausen an. Die Gastgeberinnen präsentierten sich wie im Hinspiel mit guter Feldabwehr und wenig Eigenfehlern. Die Breitenbacherinnen dagegen zeigten Schwächen in der Annahme und kamen dadurch nicht dazu, ihre Angriffe richtig auszuspielen. Sie blieben zu harmlos. Satz 1 und 2 gingen recht deutlich mit 13:25 und 16:25 verloren. Im 3. Durchgang konnte sich die TVB-Sechs gleich zu Beginn eine 7:2-Führung herausspielen. Diese Führung behielten sie bis zum Schluss und sicherten sich diesen Satzgewinn mit 25:22. Im 4. Satz lief allerdings nicht mehr viel zusammen bei den TVB-Damen. Stockhausen siegte locker mit 25:10. Trotzdem waren die Breitenbacherinnen am Ende mit ihrem 4. Tabellenplatz zum Saisonende nicht unzufrieden, denn das Spielniveau aller Mannschaften war in dieser Saison höher als im vergangenen Jahr.

Es spielten: Anette Holstein, Nadja Töws, Vera Oster, Lena Penner, Beate Patan, Andrea Krocker, Barbara Holzhauer.

Andrea Krocker

Zwei wichtige Heimsiege für TVB-Damen

TV Breitenbach – VV Hosenfeld 3:1 (25:14, 24:26, 25:14, 25:20)

Die TVB-Damen erwischten einen guten Start gegen die Gäste aus Hosenfeld und gewannen den 1. Satz locker mit 25:14. Durch mangelnde Absprache gingen der TVB-Sechs jedoch im 2. Satz einige unnötige Punkte verloren, so dass dieser knapp an die Hosenfelderinnen ging. Im 3. und 4. Satz fanden die Breitenbacherinnen wieder besser ins Spiel und gingen völlig verdient mit 3:1-Sätzen als Sieger vom Feld.

TV Breitenbach – TV Sontra 3:2 (14:25, 25:23, 21:25, 25:7, 15:12)

Nachdem die TVB-Damen durch den Sieg gegen Hosenfeld alle Abstiegsängste beseitigt hatten, konnten sie im 2. Spiel locker aufspielen. Im 1. Satz war die TVB-Sechs allerdings zu harmlos, zudem wurden zu viele Angaben verschlagen. Ohne große Mühe gewann Sontra mit 25:14. Aber die Breitenbacherinnen gaben nicht auf und machten im 2. Satz aus einem 7:14-Rückstand eine 15:14-Führung. Diese gaben sie nicht mehr her und sicherten sich somit Satz 2 mit 25:23. Dann häuften sich jedoch wieder die Eigenfehler auf Breitenbacher Seite und Satz 3 ging wiederum an die Gäste. Zwei Angabenserien von Nadja Töws und Anette Holstein sicherten den deutlichen 25:7-Satzgewinn in Durchgang 4. Im Tie-Break wollten die TVB-Damen nichts mehr anbrennen lassen: Sie gingen mit 8:4 und 12:7 in Führung und verwandelten schließlich den 3. Matchball zum 15:12-Satzgewinn. Nach diesen beiden Siegen stehen die Breitenbacherinnen sicher auf dem 4. Platz und blicken gelassen dem letzten Saisonspiel entgegen.

Es spielten: Anette Holstein, Anette Scheuch, Silvia Claus, Beate Patan, Barbara Holzhauer, Karin Sternemann, Andrea Krocker, Nadja Töws, Lena Penner, Elke Thomas.

Andrea Krocker

TVB-Damen verlieren knapp in Flieden

TV Flieden – TV Breitenbach 3:2 (25:14, 22:25, 19:25, 25:21, 16:14)

Die Gastgeberinnen aus Flieden präsentierten sich gegenüber dem Hinspiel personell deutlich verstärkt. Das bekamen die TVB-Damen im 1. Satz gleich deutlich zu spüren. Beim 25:14-Satzgewinn der Fliedenerinnen fand die TVB-Sechs überhaupt nicht zu ihrem Spiel und machte viele Eigenfehler. Im 2. und 3. Satz hatten die Breitenbacherinnen sich besser auf den Gegner eingestellt. Die Annahme gelang meistens gut und im Angriff fanden sie jetzt die Lücken auf dem gegnerischen Feld. Der Lohn waren zwei Satzgewinne zur 2:1-Führung. Leider starteten die TVB-Damen schlecht in den 4. Satz und mussten den 1:7-Rückstand erst wieder aufholen. Das gelang zwar, aber am Ende ging dieser Satz an das junge Gastgeber-Team aus Flieden. So musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. Er verlief total ausgeglichen. Die TVB-Sechs ging mit 13:11 in Führung und schnupperte schon mal am Sieg. Beim Stand von 14:13 hatte sie sogar einen Matchball. Der wurde jedoch vergeben und Flieden siegte am Ende knapp mit 16:14. Trotzdem waren die TVB-Damen nicht ganz unzufrieden, denn das Spiel hatte ein meist ein gutes technisches und spielerisches Niveau. In der Tabelle zog Flieden durch den Sieg allerdings am TVB vorbei. Jetzt gilt es für die TVB-Damen beim nächsten Heimspieltag mindestens einen Sieg zu holen.

Es spielten: Anette Scheuch, Vera Oster, Barbara Holzhauer, Andrea Krocker, Karin Sternemann, Nadja Töws.

Andrea Krocker

Sensationeller 5. Platz bei der Hessenmeisterschaft U14 männlich

Spielbericht Hessische Meisterschaft U14 männlich am 16.2.2013 in Bleidenstadt

Trotz der langen Anreise nach Bleidenstadt waren die TVB-Jungs im 1. Spiel schon hellwach. Gegen die Gastgeber gelang ihnen nach konzentriertem Spiel ein 2:0-Sieg (25:21, 25:20). Im 2. Gruppenspiel hieß der Gegner Eintracht Wiesbaden 1, 2. Platzierter der Oberliga. Hier konnten die Breitenbacher nicht ganz mithalten und mussten sich dem späteren Vize-Hessenmeister mit 0:2 geschlagen geben (16:25, 18:25). Trotzdem war das große Ziel, der 2. Gruppenplatz erreicht und damit das Überkreuzspiel gegen den 1. der Gruppe A – den späteren Hessenmeister TuS Kriftel 1. Die Krifteler zogen ihr technisch hochklassiges Spiel voll durch und ließen den Breitenbachern keine Chance. Nach dem deutlichen 0:2 (10:25, 11:25) schlichen die TVB-Jungs schon etwas geknickt vom Platz. Jetzt standen die Platzierungsspiele um die Plätze 4-6 an. Hier bekam es der TVB mit den großgewachsenen Jungs vom drittplatzierten der Oberliga, der TG Rüsselsheim zu tun. Da die Breitenbacher ohne Auswechselspieler angereist waren und zudem ein Spieler noch etwas krank war, schwanden langsam die Kräfte. Der 1. Satz gegen Rüsselsheim ging deutlich an die Südhessen, aber im 2. Durchgang kamen die Breitenbacher Jungs noch einmal zurück ins Spiel und hatten den Satzgewinn fast vor Augen. Am Ende hieß es aber 24:26. Allerdings hatte dieser knapp verlorene Satz gezeigt, dass noch etwas möglich ist. Das 5. und letzte Spiel stand an, und zwar gegen Eintracht Wiesbaden 2. Die TVB-Jungs Fabian Glock, Marvin Krocker, Jonas Krapf und Samuel Krocker mobilisierten in diesem Spiel noch einmal alle Kräfte und wehrten im 1. Satz fünf Satzbälle ab. Der Lohn war der Satzgewinn mit 26:24. Satz 2 ging trotz vorheriger Führung für den TVB mit 25:20 an Wiesbaden. So musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. Nach ausgeglichenem Beginn ging Wiesbaden mit 11:8 in Führung und sah bereits wie der sichere Sieger aus. Aber die TVB-Jungs gaben sich noch nicht geschlagen und jubelten am Ende über den 15:12-Satzgewinn und den Sieg gegen Wiesbaden 2. Damit hatten die Breitenbacher einen sensationellen 5. Platz bei den Hessischen Meisterschaften erreicht, ihre beste Platzierung bisher. Dies ist ein Riesenerfolg für den kleinen Verein. Hessenmeister wurde der TuS Kriftel 1 vor Eintracht Wiesbaden 1 und dem TV Biedenkopf.

Andrea Krocker

Volleyball-Damen bezwingen Hosenfeld

Nachdem die TVB-Sechs in der Volleyball-Kreisliga auf den vierten Rang abgerutscht war, sollte die Partie beim VV Hosenfeld unbedingt erfolgreich gestaltet werden.

Im ersten Durchgang spielten beide Teams bis zum Spielstand von 14:14 auf Augenhöhe. Starke Angaben von Andrea Krocker brachten eine 21:14-Führung, die bis zum Satzende auch nicht mehr abgegeben wurde. Auch im zweiten Satz begann die TVB-Vertretung stark, musste aber nach Eigenfehlern einen Rückstand von 17:21 hinnehmen. Konzentrierte Angriffe von Beate Patan und Karin Sternemann sowie starke Angaben von Nadja Töws sorgten für eine 24:21-Führung. Hart umkämpft war die Schlussphase bis zum Satzgewinn von 28:26. Ihm abschließenden dritte Durchgang konnten die Zuspielerinnen Anette Scheuch und Anette Holstein die Angreiferinnen gekonnt in Szene setzen bis der Erfolg unter Dach und Fach war.

Ergebnis:
VV Hosenfeld - TV 03 Breitenbach 0:3 (18:25,26:28,19:25).

Es spielten: Anette Scheuch, Anette Holstein, Andrea Krocker, Karin Sternemann, Beate Patan, Nadja Töws und Barbara Holzhauer

Thomas Michalke

Jugendrunde toller Einstand der TVB-Schüler

Nachdem die jüngsten Mädchen vor 14 Tagen einen tollen Einstieg in den Wettkampf-Volleyball hatten, durften nun die beiden neuen männlichen Schülerteams ran. In der Rotenburger Bernhard-Faust-Halle konnten sie ihren Trainer Reinhard Scheuch vollauf begeistern. Gegen Mannschaften aus Herleshausen und Rotenburg zeigten sie von Beginn an gute Aufschläge und auch einige gekonnte Pritschbälle ins gegnerische Feld. Alle vier Spiele wurden im spannenden Tiebreak entschieden. Die Schüler vom TVB 3 zeigten dabei die wenigsten Fehler und gewann ihre beiden Partien. Der TVB 4 hatte sehr gute Phasen, aber auch immer mal wieder einen hohen Fehleranteil bei den Aufschlägen und verlor seine beiden Spiel äußerst knapp.
Reinhard Scheuch

Volleyball-Damen: Knappe Niederlage in Sontra

Auf Augenhöhe verlief die Begegnung in der Volleyball-Kreisliga zwischen dem Spitzenreiter TV Sontra und den Damen des TV 03 Breitenbach. Auf den ersten Blick erscheint der Spielausgang von 3:0 für die Gastgeberinnen klar, aber die drei Sätze waren hart umkämpft und gingen nur denkbar knapp verloren.

Die TVB-Sechs zeigte sehr schöne Angriffe und fand immer wieder Lücken in der Abwehr des Gegners. Die Spielerinnen des TV Sontra glänzten durch harte und platzierte Angaben, die für einen Rückstand sorgten. Die TVB-Vertretung kämpfte sich zwar immer wieder heran, doch zu einem Satzgewinn reichte es nicht. Selbst eine Führung im dritten Durchgang bis kurz vor Schluss konnte wegen Fehler in der Annahme nicht über die Runden gebracht werden.

Ergebnis:
TV Sontra - TV 03 Breitenbach 3:0 (25:22,26:24,25:23)

Für den TVB spielten: Anette Scheuch, Vera Oster, Barbara Holzhauer, Andrea Krocker, Karin Sternemann, Nadja Töws, Elke Buhrmann und Beate Patan

Thomas Michalke

1.Spieltag Volleyball-Jugendrunde

Die Volleyballjugendrunde startete am Wochenende in ihre 36. Auflage. Unter den 23 teilnehmenden Mannschaften in zwei Altersklassen U13 und U15 pritschen und baggern in dieser Saison wieder viele neue Mädchen und Jungen. Gleich 8 Teams werden ihren ersten Wettkampf in der diesjährigen Spielrunde haben. Um die großen Leistungsunterschiede auszugleichen, hat Klassenleiter Reinhard Scheuch eine Anfängerrunde für diese Teams eingeplant. Hier können die kleinsten Volleyballer in aller Ruhe ihre ersten Pritsch- und Baggerversuche angehen.
In der Altersklasse U15 zeigten die Jungs und Mädchen aus Hilders gleich am ersten Spieltag in Herleshausen, dass mit ihnen zu rechnen ist. Ein klarer Erfolg gegen die Herleshäuser Mädchen und anschließend etwas knapper gegen die Jungs aus Herleshausen lassen einen Spitzenplatz erwarten.
In der Altersklasse U13 trafen sich etablierte Teams vom TV Breitenbach 1+2 und vom TV Weiterode in der Breitenbacher Turnhalle zum Auftaktturnier. Hier zeigte sich der TV Breitenbach mit zwei Erfolgen von der besten Seite. Auf dem Parallelspielfeld trafen Anfängermannschaften aus Weiterode und Breitenbach zu ihrem überhaupt ersten Volleyballspiel aufeinander. Groß war die Aufregung bei den Spielerinnen und nicht zuletzt auch bei den Trainern. Am Ende waren sich alle einig: Die Mädchen hatten ihren Spaß und die Trainer sahen den Erfolg ihrer Sprösslinge. Einen Sieger gab es auch, der TV Breitenbach 5 lag am Ende knapp vor TV Weiterode 3 und dem jüngsten Team vom TV Breitenbach 6. Am 24.11. (U15) und am 25.11. (U13) geht es dann so richtig los. Dann spielen die übrigen 14 Mannschaften in der Rotenburger Bernhard-Faust-Halle ihren 1. Spieltag aus. An beiden Tagen beginnen die Spiele um jeweils 11 Uhr.

Reinhard Scheuch

Volleyball U14-Landesliga

Nach dem letzten von drei Turnierspieltagen in Bebra konnten sich die Volleyballjungs vom TV Breitenbach auf den 2. Platz in ihrer Liga platzieren. Das Auftaktspiel gegen den FSV Bergshausen konnte man nach guter Leistung mit 2:0 Sätzen und 50-16 Punkten recht deutlich gewinnen. Anschließend traf man auf den SSC Vellmar, der im Laufe der Saison immer stärker wurde. In einem gutklassigen Spiel mussten die U14-Volleyballer des TVB alles aufbieten um den Gegner mit 2:0 (51:41) zu besiegen. Hierbei konnte Jonas Krapf, der erst kürzlich den Volleyballsport für sich entdeckte, voll überzeugen. Im abschließenden Spiel gegen TV Biedenkopf musste man die technische Überlegenheit des Gegners 0:2 (30:50) anerkennen. Mit diesem 2. Platz konnte der Nachwuchs des TV Breitenbach die Quali zur Hessenmeisterschaft erreichen. Bei dieser Quali spielt das TVB-Team gegen die erweiterte hessische Spitze. Will man hier bestehen, muss der ein oder andere Schweißtropfen im Training noch fließen. Für den TVB spielten: Christopher Hesse, Fabian Glock, Jonas Krapf, Samuel Krocker.
Reinhard Scheuch

Volleyball-Nachwuchsrunde

Die 35. Auflage der vom TV 03 Breitenbach unter Leitung von Reinhard Scheuch organisierten Nachwuchsrunde ist abgeschlossen. In der Altersklasse U13 konnte sich der TV 03 Breitenbach (Jungen 3) ungeschlagen den Gruppensieg sichern. In der U15 blieb das Team vom TV Weiterode (Mädchen 2) ebenfalls ohne Niederlage. Die Planungen für die nächste Runde sind in Vorbereitung. Meldungen für die U15 (bis Jahrgang 1998) und die U13 (bis Jahrgang 2001) können kurzfristig an Reinhard Scheuch per eMail (Reinhard.Scheuch@t-online.de) abgegeben werden.

Die 36. Auflage der Volleyball-Nachwuchsrunde soll nach den Herbstferien an den Start gehen.

Abschlusstabelle U 13
1. TV Breitenbach J3 14:0 Punke 13:3 Sätze
2. TV Weiterode M1 12:2 12:4
3. TG Rotenburg M2 10:4 10:7
4. TV Breitenbach M1 8:6 10:7
5. TV Breitenbach M2 8:6 10:8
6. TV Weiterode M2 4:10 6:10
7. TG Rotenburg M1 2:12 3:12
8. TG Rotenburg J3 0:14 1:14

Abschlusstabelle U 15
1. TV Weiterode M2 18:0 18:3
2. TV Hilders 16:2 17:3
3. TG Rotenburg M1 12:6 13:8
4. TSV Herleshausen J2 10:8 11:8
5. TV Sontra 8:10 11:11
6. TV Weiterode M1 8:10 9:12
7. TSV Herleshausen M1 6:12 8:13
8. TG Rotenburg M2 6:12 6:14
9. TV Breitenbach 4:14 7:14
10.TG Rotenburg J3 2:16 2:16

Thomas Michalke

Volleyball-Damen mit zwei Erfolgen aus drei Spielen

Zum Saisonstart der Kreisliga Südost holten die Volleyball-Damen des TV 03 Breitenbach aus drei Spielen vier Punkte.

Beim Bezirksligaabsteiger SG Johannesberg II, der leicht favorisiert in die Partei ging, spielte die TVB-Sechs voll konzentriert und setzte die junge Mannschaft mit starken Angaben unter Druck. Die Absprache im Team klappte gut und es wurde kein Ball verloren gegeben. Nach zwei glatt gewonnenen Eingangssätzen konnten die Gegnerinnen die Auseinandersetzung offener gestalten, zu mehr als 18 Punkten reichte es aber nicht.
Ergebnis:
SG Johannesberg II - TV 03 Breitenbach 0:3 (10:25,14:25,18:25).

Es spielten: Anette Holstein, Vera Oster, Silvia Claus, Beate Patan, Karin Sternemann, Barbara Holzhauer und Andrea Krocker.

Eine Woche später genoss die TVB-Sechs Heimrecht. In der Turnhalle Luisenstraße waren der DJK SSV Großenlüder und der TV Flieden die Gegner. Großenlüder, als Kreisklassenmeister angereist, erwies sich als der erwartet starke Gegner. Die TVB-Vertretung mußte auf die Zuspielerinnen Vera Oster und Anette Scheuch verzichten. Dadurch gab es Umstellungen in der Mannschaft, die gegen die mit harten Aufgaben und Angriffen auftrumpfenden Gegnerinnen nicht zu verkraften waren. Nur im dritten Satz konnte die Begegnung offen gestaltet werden.

Gegen den zweiten Aufsteiger, den TV Flieden, gab es keinerlei Probleme. Gute Angaben von Karin Sternemann, Nadja Töws und Andrea Krocker waren der Garant für einen deutlichen Erfolg. Lena Penner gab ihr Debüt im TVB-Team und konnte überzeugen.
Ergebnisse:
TV 03 Breitenbach - DJK SSV Großenlüder 0:3 (14:25,19:25,19:25).
TV 03 Breitenbach - TV Flieden 3:0 (25:13,25:14,25:21).

Es spielten: Beate Patan, Anette Holstein, Nadja Töws, Lena Penner, Andrea Krocker, Elke Thomas, Barbara Holzhauer und Karin Sternemann.

Thomas Michalke

Hessenmeisterschaft U13

Der TV Weiterode richtete am 21.04.2012 in der Bernhard-Faust-Halle in Rotenburg an der Fulda die diesjährige Hessenmeisterschaft der besten U13-Mädchenmannschaften
Hessens aus. Die 12 Teams haben sich über Bezirksmeisterschaften und Bereichsmeisterschaften für dieses „Hessen-Finale“ qualifiziert. In der Gruppenphase setzten sich die beiden Nord-Vertreter TV Breitenbach und TV Weiterode und die beiden Süd-Vertreter VC Wiesbaden 1 und VC Wiesbaden 2 als Gruppensieger durch. Diese vier Mannschaften standen auch nach den Überkreuzspielen gegen die Gruppenzweiten TSV Bleidenstadt, VC Wiesbaden 3, VG Eschwege 1 und TuS Löhnberg als Teilnehmer der Halbfinalspiele fest. VG Eschwege 2, TuS Niederjosbach, SC Königstein und der SSC Vellmar spielten anschließend als Gruppendritte um die Plätze 9 – 12.
In den Halbfinalspielen kam es zum interessanten Derby der Nachbargemeinden aus Breitenbach und Weiterode (beide Orte liegen nur knapp 2 km auseinander), das zweite Halbfinale wurde im Vereinsduell zwischen Wiesbaden 1 und Wiesbaden 2 entscheiden. Weiterode konnte sich für die vorausgegangenen Niederlagen gegen Breitenbach bei der BezM und BerM revanchieren und zog mit einem ungefährdeten Sieg in das Finale ein. Überraschend der Ausgang des zweiten Halbfinals: Hier setzte sich die zweite Vertretung des VC Wiesbaden im Tiebreak gegen die eigene 1. Mannschaft durch.
Im Finale setzte sich dann der TV Weiterode gegen VC Wiesbaden 2 ungefährdet durch,
das Spiel um Platz 3 gewann der TV Breitenbach nach spannendem Tiebreak gegen VC Wiesbaden 1.

In allen Spielen um die Hessenmeisterschaft wurde den zahlreichen Zuschauern attraktiver, fairer und äußerst spannender Volleyballsport geboten, wurden doch 12 der
28 Spiele erst im dritten Satz entschieden. Die Siegerehrung, durchgeführt von Karl-Wilhelm Trau (Jugendwart des Bezirkes Nord) und Silke Krapf (TV Weiterode), rundete den erlebnisreichen Volleyballtag der U13-Mädchen ab. Der TV Weiterode und VC Wiesbaden 2 vertreten nun die hessischen Landesfarben bei der Süd-West-Meisterschaft am 02./03.06.2012 im Saarland beim Turnier des TV Lebach.


Die besten 12 männlichen Jugendmannschaften der Altersklassen U13 trafen sich in Bebra zu den hessischen Meisterschaften. Ausrichter TV 03 Breitenbach konnte alle Teams begrüßen und pünktlich wurden die Vorrundenspielen angepfiffen. Drei Topgesetzte Teams aus Rodheim, Kriftel 1 und Kriftel 2 konnten sich in der Vorrunde deutlich durchsetzten. Nur die technisch versierten Biedenkopfer mussten sich gegen körperlich stärkere Rüsselsheimer geschlagen geben. Gleich drei Teams von der Wiesbadener Eintracht qualifizierten sich über den zweiten Vorrundenplatz für die Zwischenrunde. In dieser verlangten sie den favorisierten Teams so einiges ab, trotz allen mussten sich die guten Wiesbadener am Ende mit der Platzierungsrunde begnügen. Das Halbfinale zwischen Rodheim und Kriftel 2 stand im zweiten Satz auf Messers Schneide. Die fast fehlerlos spielenden Rodheimer Jungs konnten Satzbälle abwehren und zogen ins Finale ein. In der zweiten Halbfinalbegegnung konnten die technisch blitzsauber spielenden Jungs mit tollen Finten sich gegen angriffsstarke Rüsselsheimer durchsetzten. Im Finale der beiden Bereichsmeister Nord und Süd feierte der TuS Kriftel 1 nach überzeugender Leistung die verdiente Hessenmeisterschaft.

Bei der Siegerehrung zeigte sich der Südwest-Jugendwart Wolfhard Glodde von den Leistungen sehr angetan und bekundete den beiden Finalisten gute Aussichten bei dem Anfang Juni im Saarland stattfindenden Regionalmeisterschaften. Für das tolle Turnier bedankte er sich im Namen des HVV beim Ausrichterteam aus Breitenbach und bei den gut funktionierenden Schiedsrichterteams, die eine zügige Durchführung des Wettbewerbs garantierten.

U13 weiblich
1. TV Weiterode
2. VC Wiesbaden 2
3. TV Breitenbach
4. VC Wiesbaden 1
5. VG Eschwege 1
6. TSV Bleidenstadt
7. VC Wiesbaden 3
8. TuS Löhnberg
9. VG Eschwege 2
10. SC Königstein
11. TuS Niederjosbach
12. SSC Vellmar


U13 männlich
TuS Kriftel 1
SG Rodheim
TG Rüsselsheim
TuS Kriftel 2
Eintracht Wiesbaden 1
Eintracht Wiesbaden 3
TV Biedenkopf
Eintracht Wiesbaden 2
TV Waldgirmes 2
TV Waldgirmes 1
TV Breitenbach
TV Waldgirmes 3


Reinhard Scheuch

Volleyball Hessenmeisterschaft U13 in Bebra und Rotenburg

Die Volleyballjugend des Hessischen Volleyballverbands trifft sich am kommenden Samstag in Waldhessenhessen und das gleich doppelt. In der Altersklasse U13 (bis Jg. 2000) wurde die Ausrichtung der Hessischen Meisterschaften der Jungen an den TV Breitenbach und die der Mädchen an den TV Weiterode vergeben. Der HVV schenkte den beiden Vereinen das Vertrauen aufgrund der guten gemeinsam organisierten Hessenmeisterschaften der Altersklasse U12 im letzten Jahr.
Die Jungs aus Breitenbach haben sich bei der Quali Nord in Biedenkopf gerade so für die Meisterschaften qualifiziert, daher können sich die Veranstalter um Trainer Steffen Reinsdorf keine echte Chance auf das Podest ausrechnen. Ein Mittelfeldplatz gegen die Volleyballhochburgen TG Rüsselsheim, TuS Kriftel, TV Biedenkopf, TV Rodheim, TV Waldgirmes und Eintracht Wiesbaden wäre für das einzige Team aus Nordhessen ein toller Erfolg. Die 12 Jungenteams spielen am Samstag, den 21.04.2012 ab 11 Uhr in der Bebraer Großsporthalle um den Titel.
Ganz anders sind die Voraussetzungen bei den Mädchen. Bei dem Qualifikationsturnier haben die Mädchen aus Breitenbach und Weiterode brilliert und konnten sich dort eine gute Ausgangssituation erspielen. Mit dem Sieg in der Quali sind die Mädchen vom TVB bei den Titelkämpfen gesetzt und treffen in der Vorrunde auf schlagbare Gegner. Das Team um Trainer Michael Barboseck ist aber gut beraten, die Teams nicht zu unterschätzen. Der TV Weiterode hat dagegen die deutlich schwerere Aufgabe und trifft auf den zweiten der Quali Süd den TSV Bleidenstadt. Dem Team von Betreuerin Silke Krapf und Trainerin Melanie Savci ist aber wirklich alles zuzutrauen, gehen sie doch als der U12-Hessenmeister aus dem letzten Jahr ins Turnier. Die Mädchen spielen ebenfalls am Samstag, den 21.04.2012 ab 11 Uhr. Austragungsort ist die Rotenburger Bernhard-Faust-Halle.
Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Besucher bei diesem für Waldhessen einmaligen Volleyball-Jugendevent.

Reinhard Scheuch

Volleyball-Damen feiern Meisterschaft

Einen Sieg und eine Niederlage gab es zum Saisonausklang für die Damen des TV Breitenbach in der heimischen Großsporthalle.

Die Partie gegen den Tabellendritten TV Sontra entwickelte sich zur erwartet spannenden Auseinandersetzung. Im ersten Durchgang lief die TVB-Sechs nach einem Fehlstart ständig einem Rückstand hinterher und mußte diesen deutlich abgeben. Die beiden nachfolgenden Sätze waren eine klare Angelegenheit für die Breitenbacherinnen, die die Schwächen in der gegnerischen Abwehr ausnutzen konnte. In Durchgang vier konnte ein Rückstand von 11:18 in eine Führung von 24:23 gedreht werden. Der Matchball blieb aber verwehrt. So mußte der 5. Satz im Tiebreak die Entscheidung bringen. Mit voller Konzentration auf TVB-Seite gelang der deutliche Satzgewinn.

Gegen die FT Fulda fehlte es den Breitenbacherinnen nach der vorherigen Partie an Kraft. Fulda spielte mit viel Risiko und Einsatz, denn für sie ging es noch um den möglichen Klassenerhalt in der Kreisliga Südost. Fulda setzte sich letztlich mit 3:0 durch, was die Feierlaune der TVB-Sechs über die errungene Meisterschaft nicht weiter stören konnte.

Ergebnisse:
TVB - TV Sontra 3:2 (17:25,25:9,25:15,24:26,15:6)
TVB - FT Fulda 0:3 (18:25,18:25,17:25)

Für den TVB spielten: Anette Holstein, Vera Oster, Nadja Töws, Silvia Claus, Beate Patan, Elke Buhrmann, Anette Scheuch, Andrea Krocker und Barbara Holzhauer.
Thomas Michalke

Volleyball-Damen: Mit Niederlage zum Titelgewinn

Verloren, und doch aufgestiegen. Die Volleyball-Damen des TV 03 Breitenbach wurden wiederum vorzeitig Meister in der Kreisliga Südost, obwohl sie beim SV Steinbach glatt verloren. Sie profitierten dabei von zwei Heimniederlagen des Verfolgers TV Sontra, der dadurch seine Titelambitionen endgültig verspielte.

Die TVB-Sechs begann gegen stark aufspielende Steinbacherinnen recht nervös und auch zu harmlos, denn im Angriff fehlte die gewohnte Durchschlagskraft um die Gastgeberinnen in Bedrängnis zubringen. Im zweiten Durchgang fanden die TVB-Damen kein Mittel gegen die schnellen Angriffe über die Mittelposition. Erst im dritten Satz entwickelte sich eine Auseinandersetzung auf Augenhöhe. Nach einer 20:19 Führung sorgte eine starke Aufschlagserie der Heimmannschaft aber auch hier zu einem Satzverlust.

Ergebnis:
SV Steinbach - TV 03 Breitenbach 3:0 (25:16,25:18,25:19)

Für den TVB spielten: Beate Patan, Silvia Claus, Andrea Krocker, Anette Holstein, Anette Scheuch, Vera Oster, Nadja Töws und Elke Buhrmann.

Thomas Michalke

Fabian Glock und Samuel Krocker qualifiziert

In Biedenkopf kämpften acht U13-Volleyballteams in zwei Vorrundengruppen um die Spitze in Nordhessen. Qualifiziert hatten sich auch zwei Vertretungen des TV Breitenbach. TVB 1 mit Fabian Glock und Samuel Krocker und TVB 2 in der Besetzung Darius Oster, Niklas Kaiser und Marvin Krocker.

Die erste Mannschaft verlor den Auftakt gegen das technisch versierte Team des TV Biedenkopf deutlich. Danach gab es einen ebenso sicheren Erfolg gegen den TV Waldgirmes 2. Umkämpft war die Partie gegen den TV Waldgirmes 3. Erst im Tie-Break wurde das TVB-Duo mit 11:15 bezwungen. Damit wurde die Vorrunde mit dem dritten Rang abgeschlossen.

Im Überkreuzvergleich kam es Auseinandersetzung mit der zweiten TVB-Vertretung, die die Vorrunde erfolglos beendet hatte. Sie zeigte hier eine starke Leistung, mußte sich jedoch der Ersten geschlagen geben. Die konnte sich anschließend mit einem Erfolg gegen den TV Waldgirmes 2 den 5. Rang und damit die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft sichern. Die zweite Mannschaft gewann die Begegnung um Platz sieben und sorgte für einen schönen Turnierabschluss.

Thomas Michalke

U13 Jugendrunde

Von den Herbstferien bis zu den Osterferien spielten die jüngsten Volleyballer ihre traditionelle Winterrunde aus. Nach der Vorrunde folgte eine Endrunde in zwei Leistungsklassen.
Zum Abschluss kam es zu einem reinen Mädchenfinale. In einem hochklassigen Endspiel des letztjährigen U12-Hessenmeisters aus Weiterode gegen den Dauerrivalen aus Breitenbach setzten sich die Weiteröder Mädchen hauchdünn mit 16:14 im Tiebreak durch. Breitenbachs Jungen fehlt es noch an der letzten Präzision gegen diese beiden Topteams. Sie belegten einen guten dritten Platz. Nach den Osterferien geht es gleich mit der Sommerrunde weiter. Mädchen- und Jungen aus Vereins-, Schul- und Hobbygruppen sind hierzu recht herzlich eingeladen. Die Jahrgänge 2000 und jünger spielen dann wieder in Zweierteams in vier lockeren Turnierrunden bis zu den Herbstferien ihren Sieger aus. Interessenten wenden sich bitte an Klassenleiter Reinhard Scheuch (reinhard.scheuch@t-online.de, 06622/42406).
Spiele Punkte Sätze
1 TV Weiterode M1 5 10 : 0 10 : 2
2 TV Breitenbach M1 5 8 : 2 9 : 2
3 TV Breitenbach J4 5 6 : 4 7 : 4
4 TV Weiterode M2 5 2 : 8 3 : 9
5 TV Breitenbach M2 5 2 : 8 3 : 9
6 TV Breitenbach J5 5 2 : 8 3 : 9

7 TV Weiterode M3 5 8 : 2 9 : 3
8 TG Rotenburg M1 5 8 : 2 8 : 5
9 TG Rotenburg M2 5 8 : 2 9 : 6
10 TG Rotenburg J4 5 4 : 6 7 : 6
11 TV Breitenbach M3 5 2 : 8 3 : 8
12 TG Rotenburg M3 5 0 : 10 2 : 10

Reinhard Scheuch

Volleyball-Damen weiter auf Kurs

Gegen den TV Lauterbach starteten die TVB-Damen furios und gewannen die beiden ersten Sätze mehr als deutlich mit 25:14 und 25:12. Aus einer geschlossenen Teamleistung ragte Nadja Töws heraus, die mit Einsatz und Beweglichkeit glänzte.

Der Spielfluss ging im dritten Durchgang verloren und die TVB-Sechs geriet schnell in Rückstand. Nach einer Aufholjagd beim Stand von 2:11 kam man noch einmal bis auf 11:14 und 17:20 an die Gegnerinnen heran. Letztlich reichte es aber nicht mehr zum Satzgewinn. Umkämpft war der vierte Satz, denn kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Erst beim Spielstand von 19:20 zogen die Breitenbacherinnen auf 23:20 davon und ließen sich den viel umjubelten Erfolg nicht mehr nehmen.

Bei noch drei ausstehenden Begegnungen und einem Vorsprung von sechs Punkten sollte die Meisterschaft eingefahren werden.

Ergebnis: TV Lauterbach - TV Breitenbach 1:3 (14:25,12:25,25:19,22:25).

Für den TVB spielten: Nadja Töws, Anette Holstein, Vera Oster, Andrea Krocker, Silvia Claus, Beate Patan und Barbara Holzhauer.

Thomas Michalke

Volleyball: TVB-Sechs baut Tabellenführung aus

Wie erwartet liefen die Gastgeberinnen bei ihrem Heimspiel in stärkerer Besetzung auf als beim ihrem letzten Gastspiel in Breitenbach. Trotzdem hatten sie im ersten Satz keine Chance gegen eine gut aufgelegte TVB-Sechs, die wenige Fehler machte und im Angriff sehr druckvoll agierte. Außenangreiferin Elke Buhrmann sprang als Zuspielerin ein und machte ihre Sache glänzend.

Im zweiten Durchgang führten die TVB-Damen mit 23:14, als plötzlich der Spielfluss verloren ging und nichts mehr gelang. Die Lauterbacherinnen kämpften sich Punkt für Punkt heran und die TVB-Sechs wurde immer nervöser. Schließlich mussten die Breitenbacherinnen diesen Satz knapp den Gastgeberinnnen aus Lauterbach überlassen. Die Sätze drei und vier waren dann jedoch kein Problem mehr für den Spitzenreiter aus Breitenbach, der mit diesem Erfolg den Vorsprung auf den Tabellenzweiten Steinbach auf sechs Punkte ausbauen konnten.

Ergebnis: TV Lauterbach – TV Breitenbach 1:3 (17:25, 26:24, 16:25, 18:25)

Es spielten: Anette Holstein, Barbara Holzhauer, Beate Patan, Silvia Claus, Karin Sternemann, Elke Buhrmann, Andrea Krocker.

Thomas Michalke

Volleyball: Damen bauen Tabellenführung aus

Keine Probleme hatten die Breitenbacherinnen gegen die Gäste aus Lauterbach, die sich gegenüber der letzten Saison stark verjüngt präsentierten und große Abstimmungsschwierigkeiten zeigten.

Die TVB-Sechs dagegen harmonierte sehr gut und machte kaum Eigenfehler. Starke Angaben von Andrea Krocker und Karin Sternemann brachten die TVB-Damen in den Sätzen eins und zwei deutlich in Führung. Im zweiten Durchgang gelang Karin Sternemann sogar eine Angabenserie zum Stand von 15:0. Nur im dritten Satz hatten die TVB-Damen Schwierigkeiten, die Motivation und Konzentration hoch zu halten, so dass Lauterbach bis zum 10:10 mithalten konnte. Am Ende war der Sieg jedoch nie in Gefahr.

Im zweiten Spiel zeigte der VV Hosenfeld etwas mehr Gegenwehr als die Lauterbacherinnen. Die TVB-Vertretung ließ dem Gegner beim 25:11 im Auftaktsatz trotzdem keine Chance. Nach dem Spielabschnitt häuften sich die Eigenfehler auf Breitenbacher Seite und die Angriffe waren oft zu harmlos, so dass Hosenfeld mit 17:11 in Führung ging. Dann begannen die TVB-Damen jedoch zu kämpfen, denn sie wollten unbedingt ohne Satzverlust gewinnen. Am Ende gelang ihnen trotz eines 20:22-Rückstands noch der vielumjubelte 25:22-Satzgewinn. Der abschließende Durchgang war dann kein Problem mehr für die Gastgeberinnen.

Da der ärgste Verfolger SV Steinbach im Fernduell ein Spiel verlor, konnte die Tabellenführung auf vier Punkte ausgebaut werden.

Ergebnis:
TV Breitenbach – TV Lauterbach 3:0 (25:14, 25:10, 25:17)
TV Breitenbach – VV Hosenfeld 3:0 (25:11, 25:22, 25:15)

Es spielten: Anette Holstein, Vera Oster, Karin Sternemann, Nadja Töws, Silvia Claus, Beate Patan, Barbara Holzhauer, Andrea Krocker.
Thomas Michalke

Sieg und Niederlage für die Volleyball-Damen

Zu einem ungefährdeten 3:0-Sieg kamen die Gastgeberinnen aus Breitenbach bei ihrem Duell gegen den VV Hosenfeld. Sie nutzten den Heimvorteil, um endlich mal wieder ohne Satzverlust zu gewinnen.

Nur im ersten Satz, in dem die TVB-Sechs zahlreiche Angaben verschlug, wurde es ein etwas knapp. Leider war das zweite Spiel des Tages gegen die in Bestbesetzung angetretenen Steinbacherinnen dann das genaue Gegenteil des vorherigen Spiels: Bei vielen Eigenfehlern und Abstimmungsschwierigkeiten auf Breitenbacher Seite gingen die Sätze eins und drei deutlich an die Gäste aus Steinbach, die insgesamt stark aufspielten. Die TVB-Damen hatten Probleme bei der Ballannahme und konnten ihr ansonsten gutes Angriffsspiel nicht aufziehen. Nur im zweiten Durchgang konnten sie einigermaßen mithalten. Die Tabellenführung geriet durch die Niederlage allerdings nicht in Gefahr, der Vorsprung beträgt immer noch 2 Punkte vor Verfolger Steinbach.

Ergebnis:
TV Breitenbach – VV Hosenfeld 3:0 (25:22, 25:14, 25:16)
TV Breitenbach – SV Steinbach 0:3 (13:25, 19:25, 14:25)

Es spielten: Anette Scheuch, Anette Holstein, Vera Oster, Silvia Claus, Barbara Holzhauer, Beate Patan, Elke Buhrmann, Nadja Töws, Andrea Krocker.
Thomas Michalke

Spielbericht Volleyball-Jugend-Nachwuchsrunde

Die U13 Volleyballer haben am vergangenen Wochenende ihre Vorrunde in der Jugend-Nachwuchsrunde beendet. Die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2000 und jünger aus den Vereine TV Breitenbach, TG Rotenburg und TV Weiterode spielen diese Spielrunde als Ergänzung zum offiziellen Spielbetrieb. Durch den Aufstieg vom 2. Jungenteam aus Breitenbach nehmen nun 4 Mannschaften vom TVB an der Siegerrunde der besten 6 Teams teil. Die sehr spielstarken Mädchen aus Weiterode bekommen bei ihrer Titelverteidigung viele Breitenbacher Hürden in den Weg gelegt. Die Sieger und Platzierungsrunde wird in den Monaten Januar bis März stattfinden.

Gruppe A
1 TV Weiterode M1
2 TV Breitenbach M2
3 TV Breitenbach M1
4 TV Breitenbach J4
5 TV Weiterode M2
6 TG Rotenburg M1

Gruppe B
7 TV Breitenbach J5
8 TV Breitenbach M3
9 TV Weiterode M3
10 TG Rotenburg M2
11 TG Rotenburg J4
12 TG Rotenburg M3

Reinhard Scheuch

Volleyball-Damen siegen auch beim VV Hosenfeld

Die TVB-Damen kamen gut ins Spiel und gingen im ersten Satz durch druckvolle Angriffe mit 15:8 in Führung. Unstimmigkeiten in der Annahme führten jedoch dazu, dass Hosenfeld zum 20:20 ausgleichen konnte. Die TVB-Sechs bewahrte aber die Ruhe und gewann durch sichere Angaben den ersten Durchgang. Im zweiten Satz fanden die Breitenbacherinnen immer wieder die Lücken im gegnerischen Feld, so dass der Satzgewinn kein Problem für den TVB-Sechs war.

Eigentlich sollte dann der dritte Durchgang das Spiel beenden. Daraus wurde aber nichts: einfache Fehler in der Annahme und vor allem auch im Angriff auf Breitenbacher Seite brachten die Hosenfelderinnen wieder ins Spiel und am Ende sicherten sich die Gastgeberinnen diesen Satz knapp mit 25:23. Gleich zu Beginn des vierten Satzes gingen die TVB-Damen durch eine Angabenserie von Karin Sternemann mit 8:1 in Führung, die dann auf 18:10 ausgebaut werden konnte. Doch auch hier verhinderten unkonzentriertes im Angriffsverhalten einen deutlicheren Erfolg, der aber mit 25:21 letztlich eingefahren werden konnte. Die TVB-Sechs führt die Tabelle weiterhin mit 4 Punkten Vorsprung an.

Es spielten: Karin Sternemann, Silvia Claus, Anette Scheuch, Vera Oster, Barbara Holzhauer, Andrea Krocker, Anette Holstein

Thomas Michalke

U14 und U16-Volleyball

Die U14-Volleyballer konnten bei ihren Auswärtsspielen in Biedenkopf alle drei Spiele für sich entscheiden. Fabian Glock, Christopher Hesse, Samuel Krocker und Marvin Krocker machten bei ihren Siegen gegen Vellmar, Biedenkopf und Schlüchtern ihrer Betreuerin Andrea Krocker große Freude und haben nun die Möglichkeit die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft zu erreichen.

Die U16-Spielgemeinschaft TG Rotenburg/TV Breitenbach spielte in Vellmar gegen Waldgirmes, Biedenkopf und Ausrichter Vellmar. Die Jungs konnten dabei nicht ihr bestes Volleyball abrufen und verloren in teilweise knappen Sätzen alle drei Partien. Esrom Kidane, Marcel Gnauert, Alexander Knoll (alle TGR), sowie Josuaha Krocker, George Afram und Simon Wedekind vom TVB zeigten gute Ansätze aber wenig Konstanz. Hier wird die Trainingsarbeit von Marcel Izgin in den kommenden Wochen liegen müssen.
Reinhard Scheuch

Volleyball-Damen bauen Tabellenführung aus

Die TVB-Damen starteten gut ins Spiel und konnten durch sichere Angaben von Barbara Holzhauer eine Führung von 16:8 Punkten herausspielen. Diese bauten sie dann noch auf 22:15 aus, bevor die TVB-Sechs völlig den Faden verlor und den Satz unnötigerweise mit 23:25 herschenkte.

In den Sätzen zwei und drei besannen sich dieBreitenbacherinnen dann auf ihre Fähigkeiten und machten mehr Druck im Angriff auf die Gastgeberinnen aus Fulda, so dass diese beiden Durchgänge recht deutlich mit 25:16 und 25:17 an die TVB-Damen ging. Im 4. Satz begannen die Fuldaerinnen zu kämpfen und wollten das Spiel noch einmal herumreißen: sie gingen mit 9:1 in Führung, bauten diese auf 19:10 aus und der Tie-Break war schon in Sichtweite. Doch auch die TVB-Damen zeigten jetzt Kampfgeist: Vera Oster machte 8 Angaben in Folge und der Ausgleich zum 19:19 war geschafft.Jetzt war jeder Punkt hart umkämpft, am Ende wurden die Breitenbacherinnen mit dem Satz- und Spielgewinn belohnt.

Ergebnis: FT Fulda – TV Breitenbach 1:3 (25:23, 16:25, 17:25, 23:25)

Es spielten: Anette Scheuch, Anette Holstein, Barbara Holzhauer, Silvia Claus, Karin Sternemann, Vera Oster, Elke Buhrmann, Andrea Krocker.

Thomas Michalke

Volleyball-Damen mit erster Niederlage

Die TVB-Sechs kam gut in die Begegnung und machte wie im Hinspiel mit starken Angaben Druck auf die Gastgeberinnen aus Sontra. Meist betrug die Führung 6 oder 7 Punkte, aber schließlich glich Sontra zum Stand von 18:18 aus.

Die TVB-Damen zogen jedoch wieder auf 23:18 davon, am Ende ging der Satz aber knapp mit 26:24 an Sontra. Im 2. Durchgang war es umgekehrt, Sontra lag ständig in
Führung, ehe die TVB-Sechs wiederum mit guten Angaben einen 11:16-Rückstand in eine 19:16-Führung umwandelte. Leider häuften sich gegen Ende des Satzes die Eigenfehler auf der Breitenbacher Seite, so dass sich die TVB-Damen mit 21:25 geschlagen geben mussten. Satz drei war dann eine deutliche Angelegenheit für den TVB, denn jetzt hatte sich die TVB-Sechs, die auf mehreren Positionen umstellen
musste, etwas besser eingespielt. Im 4. Durchgang lief dann nicht mehr viel zusammen. Sontra hatte einfach den besseren Tag erwischt und zeigte sich viel spielstärker als im Hinspiel. Das TVB-Team hofft, beim nächsten Spieltag wieder auf die verletzten Spielerinnen zurückgreifen zu können.

Ergebnis: TV Sontra - TV Breitenbach 3:1 (26:24, 25:21, 14:25, 25:12)

Es spielten: Nadja Töws, Silvia Claus, Anette Holstein, Karin Sternemann, Beate Patan, Andrea Krocker.
Thomas Michalke

Volleyball-Damen weiter erfolgreich

Am 2. Spieltag traten die Kreisliga-Volleyballerinnen des TV Breitenbach beim Aufsteiger FT Fulda an. Leider konnten sie die tolle Leistung des vergangenen Wochenendes nicht ganz halten, bedingt auch durch notwendige Umstellungen im Team.

Angreiferin Elke Buhrmann musste für die verletzte Vera Oster als Zuspielerin einspringen. Das führte im 1. Satz zu einigen Unstimmigkeiten und zum Satzverlust gegen die überraschend stark aufspielenden Domstädterinnen. Im 2. Satz fand die TVB-Sechs über den Kampfgeist besser ins Spiel und konnte diesen Durchgang knapp für sich entscheiden.

Satz drei ging dann recht deutlich an die TVB-Damen, wobei viele Punkte durch starke Angaben erzielt wurden. Die Gegnerinnen gaben sich aber nicht auf und konnten im 4. Satz einen 6:12-Rückstand in eine 15:12-Führung umwandeln. In dieser Phase gelang der TVB-Sechs wenig, aber am Ende fingen sich die Breitenbacherinnen wieder und erzielten den wichtigen Satzgewinn und somit auch den Sieg gegen das tapfer kämpfende Fuldaer Team.

Ergebnis: FT Fulda - TV Breitenbach 1:3 (25:21, 22:25, 11:25, 23:25).

Es spielten: Elke Buhrmann, Anette Holstein, Karin Sternemann, Nadja Töws, Silvia Claus, Andrea Krocker.

Thomas Michalke

Spielbericht Volleyball-Jugend-Nachwuchsrunde Sommer 2011

In den Monaten April bis September spielten die jüngsten Volleyballer in den Altersklassen U15 und U13 ihre Meisterschaften aus. Nach 152 Spielen in Turnierform standen nun die Sieger fest. In der Altersklasse U15 setzten sich Titelverteidiger TV Breitenbach recht sicher durch. Den TVB-Jungen folgten die Mädchenteams aus Hilders, Weiterode und Sontra auf den Plätzen.

Tabelle U15
1. TV Breitenbach J
2. TSV Hilders M
3. TV Weiterode M1
4. TV Sontra M
5. TV Weiterode M2
6. TSV Herleshausen J
7. TSG Elgershausen M1
8. TV Breitenbach M
9. TG Rotenburg J1
10. TSV Herleshausen M
11. TG Rotenburg M1
12. TG Rotenburg M2

In der Altersklasse U13 spielten die die Mädchen aus Breitenbach und Weiterode groß auf. Weiterode konnte gleich zwei Teams auf dem Podium platzieren. Auf Platz 4 folgte das erste Jungenteam aus Elgershausen.

Tabelle U13
1. TV Weiterode M1
2. TV Breitenbach M1
3. TV Weiterode M2
4. TSG Elgershausen J
5. TV Breitenbach M2
6. TG Rotenburg J1
7. TV Breitenbach J1
8. TG Rotenburg M1
9. TV Breitenbach J2
10.TG Rotenburg M3
11. TV Weiterode M3
12. TG Rotenburg J5
13. TV Breitenbach M3
14. TG Rotenburg M2
15. TSG Elgershausen M
16. TG Rotenburg M5
17. TG Rotenburg M4

Nach einer kurzen Spielpause startet die Volleyballjugendrunde in die Winterrunde. Interessenten aus Vereinen, Schulen und anderen Verbänden wenden sich bitte an den Organisator Reinhard Scheuch vom TV Breitenbach (06622/42406).

Reinhard Scheuch

Volleyball-Damen mit perfektem Saisonstart

Mit zwei Erfolgen beim Heimspieltag in der Großsporthalle Bebra erwischten die Volleyball-Damen einen überzeugenden Einstand in die neue Spielrunde.

TV Breitenbach – SV Steinbach 3:0 (25:14, 25:6, 25:9)

Einen perfekten Start in die neue Saison erwischten die TVB-Damen bei ihrem Heimspiel gegen den SV Steinbach und den TV Sontra. Zwar mussten die Breitenbacherinnen kurzfristig auf drei verletzte Spielerinnen verzichten, was aber scheinbar die Motivation der verbliebenen 7 Spielerinnen steigerte. Gegen den SV Steinbach gelang der TVB–Sechs ein überlegener 3:0-Sieg, wobei Angabenserien
von Karin Sternemann in den ersten beiden Sätzen und von Andrea Krocker im 3. Satz den Grundstein zum Sieg legten. Das Breitenbacher Team erwies sich als gut eingespielt und machte kaum Eigenfehler.

TV Breitenbach – TV Sontra 3:0 (25:18, 25:12, 25:15)

Auch vor dem Bezirksliga-Absteiger TV Sontra zeigten die Breitenbacherinnen keinen Respekt. Nur zu Beginn des ersten Satzes gerieten sie kurzfristig mit 0:3 in Rückstand, dann drehten sie den Spieß um und gaben die Führung während der gesamten drei Sätze nicht mehr ab. Meist führten sie deutlich mit 8-10 Punkten. Die Angaben kamen knallhart und auch im Angriff fanden die TVB-Damen immer wieder die Lücken im gegnerischen Feld. Die Rückkehrerin Nadja Töws fügte sich nahtlos ins Team ein und zeigte ein sehr gutes Spiel. So musste auch Sontra ohne Satzgewinn die Heimreise antreten.

Für den TVB spielten:
Anette Scheuch, Vera Oster, Anette Holstein, Karin Sternemann, Nadja Töws, Beate Patan und Andrea Krocker.
Thomas Michalke

TVB-Mädchen bei den Hessischen Meisterschaften auf dem Podest

TV Weiterode und TV Breitenbach bei den Hessischen Meisterschaften U12 auf den Siegerpodest

Spannende Spiele erlebten die Betreuer und die mitgereisten Eltern bei den Hessischen Meisterschaften der Altersklasse U12 in Rotenburg. Die Veranstalter vom TV Weiterode und TV Breitenbach konnten alle 24 Qualifikanten in der Bernhard Faust-Halle Rotenburg begrüßen und Punkt 11 Uhr die Spiele anpfeifen. Auf 8 Kleinfeldern gingen die Jungs und Mädchen ans Netz. Für diese Meisterschaft konnten sich jeweils 2 Jungen- und Mädchenteams vom TV Breitenbach qualifizieren. Der TV Weiterode rechnete sich mit seinem Mädchenteam als Erstplatzierter der Qualifikation Nord sogar eine vordere Platzierung aus.
Die Breitenbacher Jungenteam konnten sich in der Gruppenphase mit jeweils Sieg und Niederlage als Zweitplatzierter für die Zwischenrunde der besten acht Teams qualifizieren. Gegen die starken Südhessen aus Kriftel und Wiesbaden gelang erwartungsgemäß nicht die große Überraschung und beide Teams spielten um die Plätze 5 bis 8. TV Breitenbach 2 konnte sich nicht mehr steigern und erreichte Platz 8, TV Breitenbach 1 wusste dagegen in den Platzierungsspielen zu überzeugen und konnte mit einem Sieg das Spiel um Platz 5 erreichen. In diesem unterlag man nach großartigen Spiel gegen Eintracht Wiesbaden. Mit Platz 6 und 8 waren die TVB-Trainer restlos zufrieden. Im Finale setzte sich die überragende Mannschaft des TuS Kriftel gegen die SG Rodheim durch.

Bei den Mädchen zeigten sich die drei heimischen Teams bestens vorbereitet. Gegen die Nachwuchsteams der Südhessischen Volleyballhochburgen gelangen schon in der Gruppenphase beachtliche Spiele. TV Weiterode konnte mit zwei sicheren Siegen ohne großen Kraftverlust die Zwischenrunde erreichen, ganz anders die erste Vertretung des TV Breitenbach. Gleich zwei Mal mussten die Mädels in den Tie-Break, um sich als Gruppenerster für die Zwischenrunde zu qualifizieren. Dort trafen sie auf die eigene Zweite, die nach großartigen Gruppenspielen Platz 2 erreichte. In der Zwischenrunde setzte sich TV Breitenbach 1 recht sicher durch. Genauso sicher erreichten die Weiteröder Mädchen das Halbfinale. Nun wurden die Hände bei Betreuern und Eltern noch feuchter, denn es kam zum Aufeinandertreffen von Weiterode und Breitenbach im Halbfinale. Bei diesem Saisonhöhepunkt hatten die Weiteröder in zwei nervenaufreibenden knappen Sätzen die Nase vorn. Diese Euphorie nahm der nordhessische Vertreter mit ins Finale und konnte das starke Nachwuchsteam vom Bundeliga-Vizemeister VC Wiesbaden nach abermals knappen Sätzen besiegen. Grenzenlos war danach der Jubel bei der kleinen Volleyballgemeinde aus Weiterode. Der TV Breitenbach konnte das kleine Finale gegen die Zweite des VC Wiesbaden für sich entscheiden. Ein toller 6. Platz der Breitenbacher Zweiten rundete das hervorragende Abschneiden der heimischen Team ab.

Nach 6 Stunden und 56 Spielen kannte der Vorsitzende des Bezirks Nord Gerhard Schmidt bei der abschließenden Siegerehrung nur lobende Worte für Spieler, Trainer und Ausrichter. Den Siegern und Platzierten überreichte er ihre verdienten Auszeichnungen.

Es spielten:
1. Platz TV Weiterode : Angela Altergott, Annika Herrmann, Emma Schade
3. Platz TV Breitenbach 1: Luisa Barborseck, Lara Neumann, Sophie Grau
6. Platz TV Breitenabch 2: Anna Lena Becker, Alina Fonfara, Selina Müller, Carolin Richardt
6. Platz TV Breitenbach 1: Fabian Glock, Christopher Hesse, Samuel Krocker, Leon Spoerl
8. Platz TV Breitenabch 2: Niklas Kaiser, Marvin Krocker, Darius Oster

Reinhard Scheuch

Volleyball-Nachwuchsrunde: TVB-Teams erfolgreich

In den Monaten Oktober bis April spielten die jüngsten Volleyballer in den Altersklassen U15 und U13 ihre Meisterschaften aus. Organisiert wurde die 32. Auflage der Volleyball-Nachwuchsrunde von Reinhard Scheuch vom TV Breitenbach. Nach 153 Spielen in Turnierform standen die Sieger fest.

In der Altersklasse U15 traten am Finalspieltag noch einmal die besten vier Teams in der Rotenburger Bernhard-Faust-Halle gegeneinander an. Das erfahrene Viererteam vom TV Breitenbach setzte sich gegen die Mädchen aus Hilders und gegen die Jungenteams aus Rotenburg und Herleshausen durch.

In der Platzierungsrunde der Plätze 5 bis 11 spielten überwiegend Jahrgänge, die noch im nächsten Jahr in der Altersklasse an den Start gehen dürfen. Hier konnte sich mit TV Breitenbach, Jungen 2, gegenüber den nachfolgenden Mädchenmannschaften durchsetzen.

Tabelle U15
1.TV Breitenbach J
2.TSV Hilders M
3.TG Rotenburg J
4.TSV Herleshausen J
5.TV Breitenbach J2
6. TV Sontra M
7. TSV Herleshausen M
8.TV Weiterode M
9. TG Rotenburg M2
10. TG Rotenburg M1
11.TV Breitenbach M

Ganz anders in der Altersklasse U13. Hier setzen sich die starken Mädchen vom TV Breitenbach und TV Weiterode gegen gut spielende Jungs aus Herleshausen durch. Klassenleiter Reinhard Scheuch lobte bei der abschließenden Siegerehrung die Zweierteams für ihre großes Spielvermögen. So konnten in diesen Jahr gleich gleich 7 heimische Teams in den Altersklassen U12 bis U15 zu Hessenmeisterschaften fahren. Dabei halfen die vielen Wettkämpfe im Vorfeld der Meisterschaften.

Ihre ersten Pritsch- und Baggerversuche und Wettkampfbedingungen unternahmen in dieser Saison die ganz jungen Volleyball-Bambinis aus Rotenburg. Ihnen gelang sogar der eine oder andere Satzgewinn gegen die um einen Kopf größeren Duos.

Tabelle U13
1.TV Breitenbach M1
2. TV Weiterode M1
3.TSV Herleshausen J
4. TV Breitenbach J3
5. TG Rotenburg M1
6. TSG Elgershausen M1
7. TV Weiterode M2
8. TV Breitenbach J3
9. TV Breitenbach M2
10.TG Rotenburg J4
11. TV Breitenbach M3
12.TV Weiterode M3
13. TG Rotenburg M2
15. TG Rotenburg J5
16. TG Rotenburg M3

Die einzelnen Tabellen sind im Download-Bereich unter der Rubrik "Volleyball" zu finden.
Thomas Michalke

Volleyball-Damen mit Niederlage zum Titelgewinn

Die Volleyballerinnen des TV 03 Breitenbach konnten trotz einer 0:3 (20:25, 19:25, 24:26) -Niederlage beim TSV Herleshausen den Titelgewinn in der Kreisliga Südost feiern.

Im ersten Durchgang bekam die TVB-Sechs die starken Angaben der jungen Kontrahentinnen nicht unter Kontrolle. Ähnlich verlief der zweite Satz: Durch Schwächen in der Annahme konnten die TVB-Damen ihre Angreiferinnen nicht in Szene setzen. Erst im dritten Abschnitt lief das Spiel besser und beim Stand von 24:22 winkte ein Satzgewinn. Da aber zwei Satzbälle nicht genutzt werden konnten, ging auch dieser Durchgang verloren.

Die TVB-Akteure ärgerten sich allerdings nur kurz über die vergebene Chance, denn schon vor der Begegnung stand der Titelgewinn fest. Bei Punktgleichheit von 18:6 konnten sie durch zwei mehr gewonnene Sätze im Laufe der Spielrunde nicht mehr vom ersten Rang verdrängt werden.

Es spielten: Anette Scheuch, Anette Holstein, Vera Oster, Bianka Becker, Elke Buhrmann, Beate Patan und Andrea Krocker.

Thomas Michalke

Herrenmannschaft feiert Meisterschaft in der Kreisliga A

Die Herrenmannschaft des TV Breitenbach feiert die Meisterschaft in der Kreisliga Süd-Ost. Am letzten Spieltag setzte sich die TVB locker mit 3:0 beim SSC Vellmar durch. So einfach wie am letzten Spieltag war es aber nicht immer. Gleich zu Beginn der Saison musste man auf 4 Stammspieler wegen langwierigen Verletzungen verzichten. Bei den verschiedensten Tätigkeiten verletzten sich gleich drei Spieler so sehr, dass sie für die komplette Saison absagen mussten. So war die Saison für die Betreuer ein logistischer Kraftakt. Jugendspieler bekamen im Erwachsenenspieltrieb eine Spielberechtigung, Ehemalige wurden reaktiviert, glücklicherweise konnte der TVB zum Saisonende noch einen erfahrenen Neuzugang melden. Das Training konnte nur sporadisch durchgeführt werden, da unter den Verletzten sich die eifrigsten Spieler befanden und andere durch Schichtbetrieb für die Trainingsabende ausfielen.
Spielerisch konnte der TVB trotzdem voll überzeugen, neun Siege bei nur drei Niederlagen standen am Ende zu Buche. Aus den besagten Verletzungpech heraus konnte man am 2. Spieltag gar kein Team gegen den direkten Konkurrenten aus Nieste stellen, am 4. Spieltag setzte es trotz guter Besetzung eine derbe Niederlage gegen eine an diesem Tage hervorragendes Team aus Herleshausen. Die dritte Niederlage musste man mit Rumpfbesetzung am vorletzten Spieltag hinnehmen. Gegen die direkten Konkurrenten um die Meisterschaft hingegen punkten die TVB-Volleyballer meist sehr beeindruckend, so dass am Ende die verdiente Meisterschaft eingefahren werden konnte.

Reinhard Scheuch

Ergebnisse Volleyball Jugendrunde

Die aktuellen Ergebnisse und Tabellen der Jugendnachwuchsrunde können im Downloadbereich unter Volleyball eingesehen werden.
Reinhard Scheuch

Nordhessenmeisterschaft U12 in Breitenbach

Der TV Breitenbach richtete kürzlich die Nordhessenmeisterschaft U12 männlich
aus. Nach Absagen von 2 Teams konnte diese Meisterschaft auf 2 Feldern in der Breitenbacher Halle ausgetragen werden.

6 Mannschaften pritschten und baggerten in zwei 3er-Gruppen um den Gewinn der Nordhessenmeisterschaft. Die Mannschaft TVB 1 mit Christopher Hesse, Samuel Krocker, Fabian Glock und Darius Oster bekam es in ihrer Gruppe zunächst mit der starken 1. Mannschaft der SG Rodheim zu tun.
Dieses Auftaktspiel gewannen die Gäste mit 2:0. Nachdem die TVB-Jungs die 2. Vertretung aus Rodheim mit 2:0bezwungen hatte, erreichten sie den 2. Platz in ihrer Gruppe.

Die 2. Mannschaft des TVB mit Leon Spoer, Marvin Krocker und Niklas Kaiser verlor zunächst knapp gegen den SSC Vellmar mit 1:2, gewann dann aber überraschend gegen den TV Lieblos mit 2:1. Da Lieblos zuvor 2:1 gegen Vellmar gewonnen hatte, waren alle Mannschaften dieser Gruppe punkt- und satzgleich und die Ballpunkte entschieden schließlich über die Platzierung. Nach kurzer Rechnerei stand fest: der TVB 2 belegte ebenfalls den 2. Platz in seiner Gruppe und es kam zu den Überkreuzspielen TVB 1 gegen SSC Vellmar (2. Gruppe A gegen 3. Gruppe B) und TVB 2 gegen SG Rodheim 2 (2. B gegen 3. A).

Hier hatten die Jungs von TVB 1 etwas Pech, denn durch die Ausgeglichenheit der Gruppe B hatten sie mit Vellmar nicht wirklich die schwächste Mannschaft als Gegner erwischt. Nach knappem Verlust des 1. Satzes mit 23:25 ging schließlich auch der 2. Durchgang an Vellmar und der TVB 1 konnte am Ende nur um den 5. Platz spielen. Hier gelang ein sicherer Sieg gegen Rodheim 2. Die Jungs vom TVB 2
hatten beim 2:1-Sieg gegen Rodheim 2 nur im 1. Satz, den die Gäste gewannen, etwas Schwierigkeiten. Nach diesem Sieg spielten sie um den 3. Platz, wiederum gegen Vellmar. Da sich die Vellmarer von Spiel zu Spiel steigerten, hatten die Breitenbacher hier beim 0:2 nicht viel zu bestellen. Trotzdem freuten sie sich am Ende über einen guten 4. Platz nach einem schönen Turnier, bei dem die
überlegene Mannschaft von Rodheim 1 dieNordhessenmeisterschaft gewann.

Die Plätze 2 bis 5 belegten Lieblos, Vellmar, TVB 2 und TVB 1, die alle sehr ausgeglichen waren und sich viele knappe und spannende Spiele lieferten. Rodheim 2 wurde Sechster. Alle Mannschaften qualifizierten sich für die
Hessenmeisterschaft am 21. Mai. (Andrea Krocker)

Thomas Michalke

Volleyball-Damen vor Titelgewinn

Mit zwei glatten Heimerfolgen haben die Volleyball-Damen des TV 03 Breitenbach die Tür zur Meisterschaft in der Kreisliga Südost ganz weit aufgestoßen. Gegner waren in der Großsporthalle Bebra der TV Flieden und der Tabellendritte TV Lauterbach. Spielführerin Anette Holstein gab die Marschrichtung vor: Siege sind Pflicht!

Gegen den TV Flieden reichten starke Angaben und einfache Angriffe zum letztlich sicheren Erfolg. Gegen den TV Lauterbach zeigte die TVB-Sechs eine schwache Annahme und es fehlte Bewegung im Spiel. Zudem gab es viele Abstimmungsprobleme. Die Folge waren Satzrückstände von 3:8 und 4:13. Dann setzte eine tolle Aufholjagd ein und im ersten Satz war beim Stand von 20:19 erstmals die Führung erreicht, die bis zum Satzgewinn ausgebaut wurde. Der Schwung und die gute Stimmung wurden in den zweiten Satz mitgenommen, der bis zum Stand von 15:15, bedingt durch leichte Fehler auf Breitenbacher Seite, ausgeglichen verlief. Trotzdem reichte es zum Satzerfolg. Wie im Rausch agierte die TVB-Vertretung im dritten Durchgang. Es lief einfach alles und Lauterbach hatte dem nichts mehr entgegen zu setzen.
Zum Saisonausklang gegen den TSV Herleshausen reicht den Breitenbacher Damen schon ein Satzgewinn zur Meisterschaft.

Ergebnisse: TVB - TV Flieden 3:0 (25:10,25:19,25:12), TVB - TV Lauterbach 3:0 (25:21,25:19,25:13).
Es spielten: Anette Holstein, Elke Buhrmann, Anette Scheuch, Vera Oster, Katharina Heide, Laura Bartels, Karin Sternemann, Bianka Becker und Andrea Krocker.

Thomas Michalke

Volleyball-Damen siegen sicher

Die Volleyballerinnen des TV 03 Breitenbach konnten die Tabellenführung in der Kreisliga Südost verteidigen, obwohl das Team gleich auf drei Stammspielerinnen verzichten mußte.

Der Kader wurde mit der Nachwuchsspielerin Katharina Heide aufgefüllt, die ihre Sache sehr ordentlich machte. Gegner TSV Hilders 2 leistete außer im ersten Durchgang, in dem die TVB-Sechs noch einige Abstimmungsprobleme hatte, wenig Widerstand. Letztlich gab es einen ungefährdeten 3:0 (25:22, 25:6, 25:17)-Erfolg. Zum Abschluss der Saison stehen für Breitenbachs Damen noch drei schwere Aufgaben auf dem Spielplan, um die Meisterschaft zu erreichen.

Für den TV 03 Breitenbach liefen auf: Katharina Heide, Laura Bartels, Vera Oster, Beate Patan, Bianka Becker, Karin Sternemann und Elke Buhrmann.

Thomas Michalke

U13-Volleyballer zur Hessenmeisterschaft

Mit ein wenig Glück qualifizierte sich der U13-Volleyballnachwuchs des TV 03 Breitenbach für die hessischen Titelkämpfe. Je vier Teams gingen in der Vorrunde zur Nordhessenmeisterschaft in zwei Gruppen an den Start.

Die TVB-Jungs hatten es zuerst mit der SG Rodheim zu. Nach starken Beginn handelten sich Christopher Hesse, Samuel Krocker und Fabian Glock eine 2:0 Niederlage ein. Gegen den stark verbesserten SSC Vellmar gelang zwar ein Erfolg im ersten Satz, danach gingen die beiden restlichen Durchgänge verloren. Eigentlich waren damit alle Hoffnungen auf eine vordere Platzierung verspielt. Doch die SG Rodheim wurde für einen Wechselfehler bestraft und die TVB-Vertretung zum Sieger erklärt. Damit mußte gegen den TSV Waldgirmes ein 2:0-Erfolg her, um noch Gruppensieger zu werden. Dies gelang nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 27:25 und 25:17 noch sicher. Im Endspiel wartete der SSC Vellmar 1 auf den TV 03 Breitenbach. Die um ein Jahr älteren Gegner waren jedoch eine Nummer zu groß und siegten recht sicher mit 2:0 (25:13, 25:17). Mit dem zweiten Rang bei der Nordhessenmeisterschaft schafften die Breitenbacher Jungen die Qualifikation für die Titelkämpfe.
Thomas Michalke

U15-Volleyballer in Hessen auf Rang sieben

Nachdem das Erreichen der hessischen Titelkämpfe der U15-Volleyballer des TV 03 Breitenbach in Rüsselsheim schon ein großer Erfolg war, hatte man das Ziel ausgegeben, den sechsten Rang zu erreichen.

In der Vorrunde hießen die Gruppengegner TV Waldgirmes 1 und 2. Gegen die körperlich weit überlegenen Akteure von Waldgirmes 2 gelang im ersten Durchgang ein knapper Satz-gewinn mit 26:24. Nach einigen strittigen Schiedsrichterentscheidungen ging Durchgang zwei mit 22:25 verloren. Im entscheidenden Tiebreak konnte das TVB-Quartett nicht mehr mithalten und unterlag mit 4:15. Gegen Waldgirmes 1 gab es bei der deutlichen 0:2 (8:25, 16:25) -Niederlage nichts zu holen.

Damit kämpften die TVB-Jungen um die Plätze sieben bis neun. Dabei wurde der SSC Vellmar mit 2:0 (25:13, 25:17) förmlich vom Feld gefegt. Gegen die zweite Vertretung des TV Wiesbaden ließen sich Simon Wedekind, Joshua Krocker, George Afram und Alexander Knoll auch von hohen Satzrückständen nicht beeindrucken und siegten nach einer beeindruckenden Aufholjagd mit 2:0 (25:22, 25:23). Am Ende blieb für die Jungen von Coach Reinhard Scheuch Rang sieben auf Landesebene. Ein feiner Erfolg für den kleinen Verein aus Nordhessen gegenüber den Teams aus den südhessischen Volleyballhochburgen.

Thomas Michalke

Volleyball: Damen weiterhin mit Titelchancen

Die Volleyball-Damen des TV 03 Breitenbach können weiter vom Titelgewinn in der Kreisliga Südost träumen. Beim Heimspieltag in der Bebraer Großsporthalle waren aus dem Spielderkader nur sechs Aktive einsatzfähig. Der Rest war krank oder verletzt.

Die Begegnung gegen den TSV Herleshausen fand auf sehr hohem Niveau statt. Beide Teams überzeugten im Angriff und in der Abwehr. Die TVB-Sechs begann konzentriert und mußte den ersten Durchgang denkbar knapp abgeben. Im zweiten Satz sorgte eine Aufgabenserie von Elke Buhrmann für eine klaren Führung und zum Satzausgleich. Danach häuften sich auf Breitenbacher Seite die Fehler und die Gäste waren überlegen.

Gegen den SV Steinbach wollten die TVB-Damen unbedingt gewinnen. Nach einem klaren Satzerfolg um Auftakt machte sich der Kräfteverschleiss deutlich bemerkbar. Im dritten Durchgang kam die angeschlagene Karin Sternemann ins Spiel, die mit druckvollen Aufschlägen für eine 15:6 Führung sorgte. Aber das sollte nicht reichen. Im vierten Satz wurden die Gegnerinnen förmlich überrollt. Auch hier hatte Karin Sternemann mit tollen Angaben einen hohen Anteil am Erfolg. Der Tie-Break im fünften Durchgang war reine Nervensache, der für die Gastgeberinnen ein glückli-ches Ende, auch durch die harten Angaben von Bianka Becker, fand.

Ergebnisse:
TVB - TSV Herleshausen 1:3 (23:25, 25:17, 16:25, 17:25)
TVB - SV Steinach 3:2 (25:16, 17:25, 23:25, 25:11, 16:14).

Für den TV 03 Breitenbach spielten:
Bianka Becker, Elke Buhrmann, Laura Bartels, Andrea Krocker, Vera Oster, Anette Scheuch, Karin Sternemann.

Thomas Michalke

U12-Volleyballer eine Runde weiter

Durch die kurzfristige Ansetzung der U12-Bezirksmeisterschaft traten nur drei Teams in der Breitenbacher Mehrzweckhalle an.

Der TVB 1 spielte mit Christopher Hesse, Fabian Glock und Samuel Krocker und konnte sich im Vereinsduell gegen die zweite Vertretung mit Marvin Krocker, Niklas Kaiser, Leon Spoer und Darius Oster knapp mit 2:1 durchsetzen.

Beide TVB-Vertretungen verloren gegen den SSC Vellmar, der damit Turniersieger wurde.

Alle Mannschaften konnten sich für die Nordhessenmeisterschaft qualifizieren.
Thomas Michalke

Tabellenspitze zurückerobert

Die Damen des TV 03 Breitenbach waren in der Volleyball - Kreisliga beim TV Ronshausen zu Gast. Das mit Spannung erwartete Derby hielt was die Tabellensituation im Vorfeld versprach.

Im ersten Satz konnte sich kein Team entscheidend absetzen, doch den TVB-Damen reichte eine 24:20-Führung zum knappen Satzgewinn. Im zweiten Durchgang drehte Ronshausen den Spieß um, obwohl Breitenbach meist mit fünf oder sechs Punkten in Führung lag. Beim Stand von 24:17 konnten mehrere Satzbälle nicht genutzt werden. Im nachfolgenden Satz fabrizierte die TVB-Vertretung zu viele Eigenfehler und die Gegnerinnen gewannen ohne Mühe. Danach ging ein Ruck durch das Gästeteam und der vierte Satz war eine klare Angelegenheit für Breitenbach. So mußte der Tiebreak die Entscheidung im fünften Durchgang herbeiführen. Ronshausen startete gut und ging mit 10:6 in Führung. Dann zeigte die erst 17-jährige Laura Bartels Nervenstärke und brachte neun Aufschläge in das gegnerische Feld. Die restlichen Spielerinnen überzeugten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und so ging der entscheidende Satz mit 15:10 an die TVB-Vertretung. Mit dem Erfolg wurde die Tabellenspitze zurückerobert.

Ergebnis:
TV Ronshausen - TV 03 Breitenbach 2:3 (23:25, 26:24, 25:21,12:25, 10:15 )

Es spielten: Elke Buhrmann, Bianka Becker, Vera Oster, Karin Sternemann, Laura Bartels, Anette Holstein und Andrea Krocker
Thomas Michalke

U13-Duo Glock/Krocker qualifiziert

Fabian Glock und Samuel Krocker, das U13-Volleyballduo, konnte sich in Vellmar für die Nordhessenmeisterschaft qualifizieren. Im Feld der vier beteiligten Teams sicherten sie sich den zweiten Rang.

In der Begegnung gegen die ein Jahr älteren Jungs der TG Rotenburg gab es nach einer gut geführten Partie einen deutlichen Erfolg mit 2:0 (25:10, 25:19). Turnierfavorit SSC Vellmar 1 war dagegen eine Nummer zu groß. Mit 0:2 (12:25, 16:25) mußten sich die beiden Breitenbacher geschlagen geben. Mit einem ungefährdeten 2:0 (25:18, 25:15) Sieg gegen den SSC Vellmar 2 wurde die Vizemeisterschaft erreicht und damit auch Qualifikation zur Nordhessenmeisterschaft.

Thomas Michalke

U15 qualifiziert sich für die Hessenmeisterschaft

Feiner Erfolg für den Volleyball-Nachwuchs des TV 03 Breitenbach: Die U15-Jungen in der Besetzung Simon Wedekind, Joshua Krocker, George Afram und Alexander Knoll konnten sich im südhessischen Langen für die Titelkämpfe auf Landesebene qualifizieren. Das Quartett von Trainer Reinhard Scheuch hatte sich im Vorfeld nur geringe Chancen auf einen der fünf ersten Ränge ausgerechnet, die die Qualifikation für die Hessenmeisterschaft bedeuteten.

In der ersten Begegnung gegen des TuS Wiesbaden 2 gab es im Tiebreak mit 14:16 eine knappe Niederlage. Gegen die SG Rodheim ging der erste Durchgang mit 24:26 unglücklich verloren, ehe zwei Satzgewinne folgten. Da alle drei Teams ein Spiel gewonnen hatten, mussten die Ballpunkte entscheiden. Das TVB-Quartett hatte zwei Ballpunkte Vorsprung und wurde Gruppensieger.

In der Endrunde um die Ränge eins bis drei zeigte das Team im ersten Spiel gegen den SSC Vellmar ein gutes Zusammenspiel. Nach einem verlorenen ersten Durchgang (22:25) folgten mit 25:18 und 25:9 deutliche Satzgewinne. Im Finale gegen den TuS Kriftel gab es eine Niederlage in zwei Sätzen. Trotzdem war die Freude über das Erreichen der Titelkämpfe groß.

Endstand: 1. TuS Kriftel, 2. TV 03 Breitenbach, 3. SSC Vellmar, 4. TV Waldgirmes 2, 5. TuS Wiesbaden 2

Thomas Michalke

Volleyball: Damen weiterhin Spitze

Die Damen des TV Breitenbach waren in der Volleyball - Kreisliga beim TV Flieden zu Gast. Die TVB-Sechs musste an diesem Spieltag auf einige Stammspielerinnen verzichten, die verletzungs- bzw. berufsbedingt nicht zur Verfügung standen.

So musste Außenangreiferin Elke Buhrmann als Zuspielerin einspringen, was ihr hervorragend gelang. Die Breitenbacherinnen machten von Beginn an Druck auf die Gastgeberinnen, so dass sie in jedem Satz deutlich in Führung gingen. Sichere Angaben und schöne Angriffsschläge ließen die Fliedenerinnen nie ins Spiel kommen. Meist führte die TVB-Sechs mit 8 oder 10 Punkten und zu keinem Zeitpunkt waren die einzelnen Satzgewinne gefährdet. Nach diesem deutlichen Sieg stehen die TVB-Damen weiterhin an der Tabellenspitze der Kreisliga.

Ergebnis:
TV Flieden – TV Breitenbach 0:3 (16:25, 17:25, 15:25)

Es spielten: E. Buhrmann, B. Becker, V. Oster, K. Sternemann, L. Bartels, K. Heide, A. Krocker

Thomas Michalke

Volleyball-Damen starten mit drei Siegen

Keine Mühe hatten die Kreisliga-Damen des TV Breitenbach bei ihrem 1. Saisonspiel gegen den Aufsteiger aus Steinbach. Meist reichten den Breitenbacherinnen schon starke Angaben, um zu Punkten zu kommen. Die Punkte, die am Ende auf dem Konto von Steinbach standen, waren verschlagene Angaben und Konzentrationsmängel auf Breitenbacher Seite. Da die Gegnerinnen im Angriff völlig harmlos waren, war es für die TVB-Sechs schwierig, die Konzentration hoch zu halten. Trotzdem gelangen den TVB-Damen auch einige schöne Angriffe.
Ergebnis: SV Steinbach – TV Breitenbach 0:3 (9-15, 10-15, 10-15)

TV Breitenbach – TV Ronshausen 3:0 (25:20, 25:10, 25:23)

Gleich zu Beginn des Derbys gegen Ronshausen konnten die TVB-Damen sich mit ein paar Punkten auf 7:3 absetzen. Diese Führung gaben sie bis zum Ende des Satzes nicht mehr ab. Im 2. Durchgang lief bei den Gästen nicht viel zusammen und die TVB-Sechs gewann locker mit 25:10. Satz 3 war ausgeglichener, Ronshausen führte sogar mit 23:22, am Ende reichte es aber doch noch für die Breitenbacherinnen und sie gewannen mit 25:23. Ein gutes Spiel machte Mittelangreiferin Laura Bartels, die erstmals die routinierten TVB-Damen unterstützte. Leider musste die 2. Damenmannschaft wegen Spielermangel vor Saisonbeginn zurückgezogen werden, so dass die Nachwuchsspielerinnen jetzt in die 1. Mannschaft integriert werden.

TV Breitenbach – TSV Hilders II 3:1 (25:16, 20:25, 25:11, 25:13)

Die Sätze 1, 3 und 4 gingen deutlich an die Gastgeberinnen aus Breitenbach. Da bei Hilders auf der Außenposition kein Block vorhanden war, konnten sich die Außenangreiferinnen des TVB immer wieder gut in Szene setzen. Im 2. Satz, der verloren ging, hatten die TVB-Damen Schwierigkeiten mit den Angaben von Hilders und die Annahme ließ zu wünschen übrig. Bei den eigenen Angaben wiederum fehlte die Konzentration und es wurden einige verschlagen. Dies führte zum 1. Satzverlust in dieser Saison. Trotzdem waren die Breitenbacherinnen nach den beiden Siegen am Ende zufrieden mit ihrer Leistung und natürlich mit den Ergebnissen.

Es spielten: A. Scheuch, A. Holstein, V. Oster, B. Becker, E. Buhrmann, L. Bartels, B. Patan, A. Krocker

Thomas Michalke

Volleyball-Damen: Niederlage zum Saisonabschluss

Die Gastgeberinnen aus Hünfeld wollten sich die Chance auf die Meisterschaft nicht entgehen lassen und setzten die TVB-Damen von Beginn an mit knallharten Angaben unter Druck.
Die Breitenbacherinnen fanden nicht zu ihrem Spiel und mussten sich im 1. Satz mit 12:25 geschlagen geben. Im 2. Durchgang zeigte sich die TVB-Sechs kämpferisch und hielt den Satz bis zum Stand von 17:19 offen. Schließlich setzte sich aber Hünfeld wieder mit 25:18 durch. Auch im 3. Satz hatten die Breitenbacherinnen den starken Angriffen des zukünftigen Meisters nichts entgegenzusetzen. Obwohl die TVB-Damen auch schöne Angriffsschläge zeigten, holten die beweglichen Gegnerinnen jeden Ball und durften sich nach dem 25:12 im 3. Satz als Meister der Kreisliga feiern lassen. Die TVB-Damen beenden die Saison auf einem guten 3. Rang in der Abschlusstabelle.

Hünfelder SV – TV Breitenbach 3:0 (25:12, 25:18, 25:12)

Es spielten: E. Buhrmann, B. Becker, B. Patan, A. Scheuch. A. Holstein, V. Oster, A. Krocker

Thomas Michalke

Volleyball-Damen mit Sieg und Niederlage

Die Gäste aus Flieden mussten mehrere Stammspielerinnen ersetzen. Dies gab den TVB-Damen die Gelegenheit, ein paar Umstellungen bei der Aufstellung vorzunehmen.

Bianka Becker spielte erstmals als Mittelangreiferin und machte ihre Sache glänzend. Auch bei den Angaben machte sie zusammen mit Karin Sternemann viele direkte Punkte in den beiden ersten Sätzen. Im dritten Satz war es Anette Scheuch, die mit ihren Angaben die Führung von 11:3 auf 21:3 ausbaute. Ingesamt war es ein lockerer Sieg für die TVB-Sechs gegen einen stark ersatzgeschwächten Gegner.

Gegen den Tabellenführer aus Lauterbach kamen die Breitenbacherinnen im 1. Satz nicht richtig ins Spiel. Lauterbach gewann deutlich mit 25:15. Im 2. Satz drehten die Gastgeberinnen den Spieß um und ließen Lauterbach beim 25:12 keine Chance. Im 3. Durchgang lief bei den TVB-Damen wieder nichts zusammen, vor allem mit den guten Angaben der Lauterbacherinnen hattten sie in der Annahme Probleme. Trotzdem kämpften sie sich in Satz 4 nach einem 5:8-Rückstand zurück ins Spiel und entschieden diesen wiederum mit 25:17 für sich. Jetzt musste der Tie-Break die Entscheidung bringen: Er war wieder einmal hart umkämpft, bis zum 12:12 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Leider hatte Lauterbach am Ende die geringere Fehlerquote zu verbuchen und gewann mit 15:12.

TV Breitenbach – TV Flieden 3:0 (25:13, 25:17, 25:7)
TV Breitenbach – TV Lauterbach 2:3 (15:25, 25:13, 15:25, 25:17, 12:25)

Es spielten: A. Holstein, A. Scheuch, V. Oster, B. Becker, K. Sternemann, N. Töws, E. Buhrmann, B. Patan, A. Krocker

Thomas Michalke

Volleyball-Damen: Klarer Erfolg der Ersten

Keine Probleme hatten in der Kreisliga Südost Frauen die TVB-Damen, die nur mit sechs Spielerinnen angereist waren, bei ihrem Spiel gegen den Tabellenletzten aus Rotenburg.
Die Rotenburgerinnen haten sich wohl damit abgefunden, dass sich an ihrem Tabellenplatz nichts mehr ändern wird und zeigten wenig Gegenwehr. Meist reichten der TVB-Sechs schon gute Angaben, um zu punkten. Alle Sätze gewannen die Breitenbacherinnen deutlich.

Es spielten: A. Holstein, V. Oster, B. Becker, K. Sternemann, B. Patan, A. Krocker

TG Rotenburg 2 – TV Breitenbach 0:3 (15:25, 7:25, 9:25)

Kreisklasse Nord Frauen

Im dritten Spiel gegen den Tabellenersten aus Rotenburg gab es leider die dritte Niederlage für die TVB-Mädchen. Fast hätte es zu dem erhofften Satzgewinn gereicht, denn der letzte Durchgang ging nur knapp mit 25:27 verloren.

In ihrem letzten Saisonspiel gegen Vellmar wollten die TVB-Mädchen ihren zweiten Tabellenplatz mit einem Sieg sichern. Leider musste ihre Trainerin Anette Holstein zur gleichen Zeit auf dem Nebenfeld spielen, und ihr Fehlen auf der Trainerbank machte sich bemerkbar. Mit ihrer Unterstützung wäre die knappe Niederlage vielleicht vermeidbar gewesen. Allerdings zeigte sich Vellmar gegenüber den vorherigen Spielen auch personell verstärkt und gewann nicht unverdient. Trotzdem kann die 2. Mannschaft nach ihrer ersten Saison zufrieden sein, denn am Ende wird wohl der dritte Rang herausspringen, mit etwas Glück vielleicht sogar noch der zweite Platz. Die anderen Mannschaften haben noch einige Spiele zu bestreiten.

TG Rotenburg 3 – TV Breitenbach 2 3:0 (25:20, 25:11, 27:25)
TV Breitenbach 2 – SSC Vellmar 4 1:3 (21:25, 25:23, 20:25, 23:25)

Es spielten: F. Ritter, L. Bartels, S. Heißner, K. Heide, C. Phieler, V. Willich

Thomas Michalke

Volleyball-Damen konnten nicht überzeugen

Kreisliga Südost Frauen: Im 1. Satz legten die Kreisliga-Damen gleich richtig los und ließen den Gästen aus Hünfeld beim 25:13 keine Chance. Danach kam Hünfeld besser ins Spiel und der 2. Satz verlief ausgeglichen. Am Ende ging dieser Durchgang knapp mit 25:22 an Hünfeld. 14:4 führten die Gastgeberinnen aus Breitenbach im 3. Satz, doch diese Führung reichte nicht - durch starke Angaben und schwache Ballannahme der TVB-Sechs - mussten sie sich auch in diesem Satz mit 21:25 geschlagen geben.

Außerdem wurden in entscheidenden Situationen Angaben verschlagen. Auch den 4. Satz gewannen die Hünfelderinnen mit 25:14.

Das 2. Spiel des Tages war ein schnelles und schönes Spiel mit vielen guten Angriffen und guter Abwehrarbeit auf beiden Seiten. 3 Satzbälle vergaben die Breitenbacherinnen im 1. Satz und verloren mit 24:26. Nachdem auch der 2. Satz knapp mit 25:23 an Herleshausen ging, motivierten die TVB-Damen sich noch einmal zeigten sich von ihrer besten Seite: In den Sätzen 3 und 4 hatten die jungen Gäste aus Herleshausen keine Chance, sie gingen mit 14:25 und 12:25 vom Feld. Im Tie-Break führte Herleshausen bereits mit 11:4, doch auch hier gab die TVB-Sechs nicht auf und kämpfte sich auf 9:11 heran. Leider mussten sie sich am Ende mit 13:15 geschlagen geben.

TV Breitenbach 1 – Hünfelder SV 1:3 (25:13, 22:25, 21:25, 14:25)
TV Breitenbach 1 – TSV Herleshausen 2:3 (24:26, 23:25, 25:14, 25:12, 13:15)

Es spielten: Vera Oster, Beate Patan, Anette Scheuch, Anette Holstein, Elke Buhrmann, Nadja Töws, Karin Sternemann, Andrea Krocker, Bianka Becker







Kreisklasse Nord Frauen: Gegen den Tabellenführer aus Rotenburg zeigten die Breitenbacherinnen in der Kreisklasse Nord ein engagiertes Spiel und schlugen sich achtbar.
Im 2. Spiel hatten die TVB-Mädchen keine Mühe mit der Mannschaft von Jahn Kassel 3, die nur im 1. Satz mithalten konnte.

TV Breitenbach 2 – TG Rotenburg 3 0:3 (14:25, 18:25, 17:25)
TV Breitenbach 2 – Jahn Kassel III 3 3:0 (25:21, 25:8, 25:13)

Es spielten: Michelle Krapf, Christina Phieler, Laura Bartels, Virginia Willich, Svenja Heißner, Katharina Heide, Franziska Ritter

Thomas Michalke

U14-Volleyballer in Hessen auf Rang sechs

Als Nordhessenmeister waren die Breitenbacher U14-Jungen zusammen mit dem Ditten der Bereichsmeisterschaft Süd, der TG Rüsselsheim, in der Gruppe B gesetzt und bekamen noch die Vertretung von TuS Kriftel 2 zugelost.

Nachdem der 1. Satz im Spiel gegen Kriftel mit 19:25 verloren ging, steigerten sich die TVB-Jungs anschließend und gewannen 25:17 und im entscheidenden Tie-Break mit 15:11. Gegen die starke Mannschaft aus Rüsselsheim hatten die körperlich unterlegenen Breitenbacher im zweiten Spiel jedoch keine Chance: Mit 11:25 und 19:25 gaben sie beide Sätze ab. Als Gruppenzweiter mussten sie im Überkreuzspiel gegen den 1. der Gruppe A, den Turnierfavoriten TuS Kriftel 1 ran. Auch hier mussten sie die Überlegenheit des großen südhessischen Volleyballvereins anerkennen und sich mit 14:25 und 12:25 geschlagen geben. Somit erreichten sie die Platzierungspiele der Plätze 4 bis 6.

Gegen die SG Rodheim gelang es der TVB-Vertretung nicht ihre Eigenfehler zu reduzieren, so dass am Ende eine 0:2-Niederlage (18:25, 21:25) zu Buche stand. Der letzte Gegner – übrigens im fünften Spiel hintereinander – hieß dann TV Waldgirmes. Bei der Bereichsmeisterschaft konnten die Breitenbacher diesen Gegner noch knapp bezwingen, doch diesmal behielten die Kontrahenten aus Waldgirmes mit 2:1 die Oberhand. 13:15 hieß der Endstand im Tie-Break. Diesmal gingen die ersten drei Plätze allesamt an südhessische Vereine: Hessenmeister wurde Kriftel 1 vor TuS Eintracht Wiesbaden und der TG Rüsselsheim.

Die Breitenbacher Mannschaft mit George Afram, Joshua Krocker, Marius Möller und Simon Wedekind sollte jedoch nicht traurig sein, denn der 6. Platz bei der Hessenmeisterschaft ist ein schöner Erfolg für den kleinen Verein.

Thomas Michalke

U13 Bezirksmeisterschaft in Bebra

Der TV 03 Breitenbach richtete am Samstag, den 6. Februar 2010, die Bezirksmeisterschaft U13 männlich in der Bebraer Großsporthalle aus.

Kurz vor Spielbeginn waren noch Umstellungen bei den beiden Mannschaften nötig, da mit Simon Wedekind der erfahrenste und stärkste Spieler wegen Krankheit fehlte. So gingen Marius Möller und Christopher Hesse als TV 03 Breitenbach 1 an den Start. Nachdem sie zu Beginn einige Abstimmungsprobleme hatten, weil die beiden Jungen noch nie zusammen gespielt haben, gelangen schließlich in der Vorrunde zwei Siege im Tie-Break gegen SSC Vellmar 2 und SSC Vellmar 3. Besonders der erst 9-jährige Christopher zeigte bei seiner ersten offiziellen Meisterschaft eine sehr gute Leistung gegen die älteren Gegner. Somit erreichte der TVB 1 in seiner Gruppe Rang eins und war bereits für das Endspiel qualifiziert.

Der TV 03 Breitenbach 2 mit Fabian Glock, Marvin Krocker und Samuel Krocker, alle erst neun Jahre alt, hatte in der Vorrunde mit der TG Rotenburg und dem SSC Vellmar 1 zwei ganz schwere Brocken erwischt und landete nach zwei Niederlagen auf Platz drei in der Vorgruppe.

In der Zwischenrunde kam es zum Duell gegen den Zweiten der anderen Gruppe, SSC Vellmar 2. Hier standen die zwei Jahre jüngeren TVB-Jungs kurz vor einer Sensation: Sie gewannen den ersten Satz mit 27:25 und verloren den zweiten Durchgang nur knapp mit 22:25. Im Tie-Break behielten dann leider die Vellmarer Jungs mit 15:7 die Oberhand. Im letzten Spiel gegen den SSC Vellmar 3 um Platz fünf hielten die Breitenbacher gut mit, mussten sich am Ende aber mit 19:25 und 17:25 geschlagen geben und landeten auf dem sechsten Platz in einem insgesamt sehr hochklassigen Teilnehmerfeld.

Im Endspiel der Bezirksmeisterschaft zwischen Vellmar 1 und Breitenbach 1 war der ersten Satz hart umkämpft. Vellmar das bessere Ende für sich und gewann 25:22, obwohl Breitenbach zwischendurch auch geführt hatte. Im zweiten Durchgang zeigte sich die größere Spielerfahrung bei den Vellmarer Jungs und sie gewannen verdient mit 25:17 und sicherten sich so die Bezirksmeisterschaft Nord. Für die Bereichsmeisterschaft am 6.3. sind somit Vellmar 1, Breitenbach 1, Rotenburg (3. Platz) und Vellmar 2 (4. Platz) qualifiziert.

Thomas Michalke

Volleyball-Damen: Mit zwei Erfolgen auf Rang 2

Zwei überlegene Siege gelangen dem Team von Trainerin Anette Holstein am Wochenende in der Kreisklasse Nord. Sowohl gegen den TV Jahn Kassel 3 als auch gegen den SSC Vellmar 4 hieß es am Ende 3:0 für die Breitenbacherinnen.

Gegen die Gäste aus Kassel lag die TVB-Sechs nur im 2. Satz ein paar Punkte zurück. Im dritten Durchgang sicherten Angaben von Franziska Ritter nach dem zwischenzeitlichen 17:17-Ausgleich den 25:20-Sieg.

Im 2. Spiel gegen Vellmar waren die TVB-Mädchen dem technisch nicht schlecht spielenden Gegner körperlich jedoch total überlegen und sicherten sich auch hier einen deutlichen 3:0-Sieg. Damit kletterte der TVB auf Platz 2 in der Tabelle.

TV Breitenbach 2 – SSC Vellmar 4 3:0 (25:13, 25:16, 25:10)
TV Breitenbach 2 – TV Jahn Kassel 3 3:0 (25:11, 25:20, 25:20)

Es spielten: Franziska Ritter, Laura Bartels, Katharina Heide, Svenja Heißner, Michelle Krapf, Christina Phieler, Virginia Willich.

Thomas Michalke

U14 ist Volleyball-Bereichsmeister

Bei der Bereichsmeisterschaft Nord U14 am 19.12.2009 in Vellmar gingen die TVB-Jungs als Bezirksmeister an den Start. In der Vorrunde gelangen ihnen zwei Siege gegen den TV Biedenkopf (25:22, 25:19) und die SG Rodheim 2 (28:26, 25:18).
Die teilweise knappen Ergebnisse zeigen, dass die Breitenbacher in diesen beiden Spielen noch nicht ganz überzeugen konnten. Als Erstplatzierter der Vorgruppe bekam es der TVB in der Endrunde um die Plätze 1-3 mit dem Gastgeber SSC Vellmar und dem Vizemeister des Bezirks Mitte, TV Waldgirmes zu tun. Bei der Bezirksmeisterschaft hatten die TVB-Jungs gegen Vellmar die einzige Niederlage einstecken müssen, doch diesmal gingen sie konzentriert zur Sache und reduzierten ihre Eigenfehler fast gänzlich, so dass Vellmar nur mit ganz gezielten Bällen gegen die Breitenbacher punkten konnte. Auf TVB-Seite glänzte George Afram mit langen Bällen in die Ecken und Simon Wedekind fand immer wieder mit kurzen Bällen die Lücken auf dem Spielfeld des Gegners. Schließlich behielt der TVB mit 25:21 und 25:17 die Oberhand. So musste das letzte Spiel gegen die bisher ganz überlegen aufgetretenen Jungs aus Waldgirmes die Entscheidung über die Nordhessenmeisterschaft bringen.
Selbst Trainer Steffen Reinsdorf glaubte nicht an eine Siegchance gegen die körperlich völlig überlegene Mannschaft aus Waldgirmes. Doch die TVB-Jungs ließen sich nicht beeindrucken und zogen ihr gezieltes Spiel in die Lücken durch. Hier punktete besonders Joshua Krocker mit tollen Bällen und auch Marius Möller überzeugte durch sichere Angaben und Angriffe. Nachdem der 1. Satz mit 25:23 an den TVB ging, geriet der 2. Durchgang zu einem wahren Krimi: Nach 23:17-Führung für Breitenbach kämpfte sich Waldgirmes noch einmal auf 22:23 heran. Am Ende siegte der TV Breitenbach jedoch völlig verdient mit 28:26 und gewann so ohne Satzverlust die Nordhessenmeisterschaft. Dies bedeutet auch die Qualifikation für die Hessenmeisterschaft am 13.2.2010, die im Bezirk Süd stattfinden wird.

Es spielten: George Afram, Simon Wedekind, Marius Möller und Joshua Krocker

Thomas Michalke

Abschlusstabelle U13-Volleyball-Nachwuchsrunde Sommer 2009

Abschlusstabelle U13
1 TV Breitenbach J1
2 TV Breitenbach J2
3 TSV Herleshausen 1
4 TV Breitenbach J3
5 TG Rotenburg J1
6 TSG Elgershausen M1
7 TG Rotenburg M3
8 TV Weiterode M1
9 TV Sontra M
10 TG Rotenburg J2
11 TSV Herleshausen 2
12 TV Weiterode M2
13 TV Breitenbach M5
14 TG Rotenburg M5
15 TG Rotenburg M4
16 TV Breitenbach M6
17 TSG Elgershausen M2
18 TV Breitenbach J4
19 TV Weiterode M3
20 TV Breitenbach M7

Reinhard Scheuch

U13-Volleyballer in Hessen auf Rang drei

Zum ersten Mal hatte sich eine Mannschaft des TV Breitenbach für die Hessenmeisterschaften qualifiziert. Zusammen mit ihrem Trainer Steffen Reinsdorf und einigen Eltern reisten die Breitenbacher Jungs am Sonntag nach Bleidenstadt. Zum Glück waren die Spieler nicht so nervös wie die Eltern, so dass in der Vorrunde beide Gruppenspiele gegen TV Okriftel sowie gegen TuS Kriftel II souverän jeweils mit 2:0 an den TVB gingen.

Als Gruppenerster musste der TVB dann gegen den Gruppenzweiten der Gruppe B antreten. Hier trafen die Breitenbacher Jungs auf die TG Rotenburg. Wie schon bei den Bezirksmeisterschaften und auch bei den Bereichsmeisterschaften ließ der TVB nichts anbrennen und siegte deutlich mit 25:20 und 25:16. Durch diesen Erfolg qualifizierten sich die Breitenbacher für die Spiele um die Plätze 1-3. In der Endrunde stand als erstes das Spiel gegen TuS Kriftel I auf dem Programm. Fast wäre dem TVB ein Satzgewinn gegen den späteren Hessenmeister geglückt, aber eine 21:15-Führung im 2. Satz reichte leider nicht aus. Kriftel gewann 2:0.

Gleich anschließend mussten die beiden Breitenbacher im 5. Spiel in Folge gegen den TV Salmünster antreten. Der TVB war die einzige Mannschaft, die ohne Auswechselspieler angetreten war, und hier zeigte sich, dass die Kräfte langsam nachließen. Salmünster spielte technisch schlecht, doch der Schiedsrichter ignorierte dies und benachteiligte die TVB-Jungs dadurch klar. Es war etwas schade, dass dieser ereignisreiche Tag so endete, aber trotzdem freuten sich die Simon Wedekind und Joshua Krocker samt Trainer Steffen Reinsdorf und Eltern am Ende über den tollen 3. Platz bei den Hessenmeisterschaften. Nur knapp verfehlten sie damit die Qualifikation für die Südwestdeutschen Meisterschaften, für die der 2. Platz notwendig gewesen wäre.

Die weiteren Platzierungen: 4. TuS Niederjosbach, 5. TV Okriftel, 6. TG Rotenburg, 7. SG Rodheim, 8. TuS Kriftel II, 9. TG Rüsselsheim.

Thomas Michalke

Abschluss U13-Jugendnachwuchsrunde

16 ganz junge Volleyballer pritschten und baggerten seit September in insgesamt 92 Spielen um den Sieg in der Jugendnachwuchsrunde der Altersklasse U13. Am besten machten dies an den 6 Turnierspieltagen die Volleyball-Mädchen vom TV Weiterode. In den hochklassigen Finalspielen gegen die Jungs vom TVB 1 und TVB 2 hatten sie den längeren Atem und verbuchten in beiden Begegnungen durch eine etwas geringere Fehlerquote den Sieg für sich. Die TVB-Teams versuchten mit riskanten Angriffsspiel so ziemlich alles, doch die TVW-Mädels wussten zumeist die bessere Antwort. Die Jungen des TV Weiterode 2 feierten einen tollen Sieg gegen den TVB 2 und konnten sich etwas überraschend vor diesen auf Platz 3 setzten. Tolle Spiele zeigten auch die ganz jungen Spieler der TG Rotenburg 2. Nach übermächtigen Gegnern in der Vorrunde, spielten sie anschließend in der Platzierungsrunde um die Plätze 8-16 großartig auf und erreichten ohne Punktverlust Platz 8.
Spielleiter Reinhard Scheuch vom ausrichtenden TV Breitenbach zeigte sich sehr beeindruckt von der von Jahr zu Jahr steigenden Spielstärke. Mit 16 teilnehmenden Teams konnte auch ein neuer Teilnehmerrekord in dieser Alterklasse erreicht werden.
Nach den Osterferien sind neben Akteuren auch wieder die Trainer und Betreuer gefordert. Denn dann geht es fast nahtlos zur Sommerrunde über. In den Jahrgängen 1997 und jünger geht es mit Zweierteams wieder um Punkt-, Satz-, und Spielgewinn. Schul- und Vereinsmannschaften sind eingeladen sich bei Reinhard Scheuch, 06622/42406, reinhard.scheuch@t-online.de anzumelden.

Bild: Die 3 erstplatzierten Teams: TVW1: Lara Krapf, Sina Otterbein, Carrie Köberich, Jannika Schwachheim, vorne von links: TVB 1:Jannick Scheuch, David Wedekind; TVW 2: Georg Afram, Ilyas Kahn.



U13-Abschlusstabelle
1. TV Weiterode I
2. TV Breitenbach I
3. TV Weiterode II
4. TV Breitenbach II
5. TV Sontra
6. TSV Herleshausen I
7. TG Rotenburg I
8. TG Rotenburg II
9. TSV Herleshausen II
10. TV Breitenbach III
11. TV Weiterode IV
12. TV Weiterode III
13. TG Rotenburg III
14. TV Breitenbach VI
15. TV Breitenbach IV
16. TV Breitenbach V

Reinhard Scheuch