Verein
Start
Aktuelles
Veranstaltungen
Vorstand
Übungsangebot
Vereinsgeschichte
Bildergalerie

Abteilungen
Laufen
Volleyball
Tennis
Badminton
Turnen
Duathlon & Triathlon
Radsport
Spieltreff

Interaktiv
Gästebuch
Kontakt
Download-Bereich
Links
Registrierung
Login

 
 
 
Volleyball

Abteilungen » Volleyball | 19.12.2013 - geschrieben von Jargon Elias
Die SG Breitenbach/Rotenburg geht mit Niederlage in die Winterpause
Bezirksoberliga Nord:

Die Volleyballer der SG Rotenburg/Breitenbach verloren bei ihrer Heimspielpremiere gegen den Zweiten der Tabelle TuS Fritzlar mit 1:3 (25:10, 23:25, 17:25, 14:25). Das zweite Spiel gegen BffL Kassel konnten die Rotenburger mit 3:1 (25:20, 23:25, 25:16, 25:12) für sich entscheiden.
Das Spitzenspiel gegen den direkten Verfolger der Rotenburger begann vielversprechend mit einer schnellen Führung der Gastgeber. Durch sichere Aufschläge und gute Feldabwehr, aber auch durch viele Fehler der Gäste, ging der erste Satz mit 25:10 an Rotenburg. Im zweiten Satz kamen die Gäste aus Fritzlar jedoch immer besser ins Spiel und machten zunehmend weniger Fehler. Rotenburg konnte die starke Spielweise aus dem ersten Satz nicht beibehalten. In der entscheidenden Phase des Satzes setzte sich Fritzlar durch und konnte den zweiten Satz knapp mit 25:23 gewinnen. In den Sätzen drei und vier scheiterte der Rotenburger Angriff immer wieder am guten Block der Gäste. Rotenburg war zunehmend inkonstanter, wodurch ein erfolgreicher Spielaufbau nicht mehr möglich war. Im Angriff fehlten die Ideen, Annahme und Zuspiel wackelten und dadurch hatte Fritzlar keine Mühe zu punkten. Die Gäste gewannen in Folge dessen Satz drei und vier mit 25:17 und 25:14.
Im zweiten Spiel gegen BffL Kassel galt es die gewohnte Spielsicherheit zurückzugewinnen. Dies gelang im Laufe des ersten Satzes immer besser und Rotenburg gewann den Durchgang mit 25:20. Im zweiten Satz brachte man durch viele Eigenfehler den Gegner immer wieder ins Spiel und konnte den am Anfang des Satzes herausgearbeiteten Punktvorsprung nicht bis zum Ende halten. So kamen die Gäste immer näher heran und gewannen den zweiten Satz schließlich mit 25:23. Die Sätze drei und vier lagen dann aber wieder deutlich in der Hand der Heimmannschaft. Rotenburg hatte zwar immer wieder mit Eigenfehlern und Konzentrationsschwächen zu kämpfen, konnte aber immer die Oberhand behalten und beide Sätze mit 25:16 und 25:12 ganz klar für sich entscheiden. Trotz der ersten Niederlage der Saison bleibt Rotenburg, dank des besseren Satzverhältnisses auf Platz 1 der Tabelle.
(Sebastian Langolf)


Kreisliga Nord:

Am zweiten Heimspieltag der SG Breitenbach/Rotenburg II gingen die beiden Spiele gegen die TuS Fritzlar II und gegen den Hünfelder SV II jeweils mit 1:3 verloren. Bedingt waren diese Ergebnisse durch viele Ausfälle der Spielgemeinschaft. Allerdings war es auch eine sehr gute Gelegenheit, möglichst viele der jugendlichen Volleyballer spielen zu lassen. Diese Gelegenheit nutzten sie aus und zeigten sehr gute Leistungen. So gewann die Mannschaft jeweils den ersten Satz, musste sich aber im weiteren Spielverlauf den erfahreneren Gegnern gegenüber geschlagen geben.
Nach dem Spiel lobte Trainer Steffen Reinsdorf die guten Leistungen der jungen Volleyballer und sagte: „Das war ein gutes Spiel zum Lernen und um Erfahrungen zu sammeln“. So ging die Mannschaft zufrieden in die Winterpause.


counter.de