Verein
Start
Aktuelles
Veranstaltungen
Vorstand
Übungsangebot
Vereinsgeschichte
Bildergalerie

Abteilungen
Laufen
Volleyball
Tennis
Badminton
Turnen
Duathlon & Triathlon
Radsport
Spieltreff

Interaktiv
Gästebuch
Kontakt
Download-Bereich
Links
Registrierung
Login

 
 
 
Laufen

Abteilungen » Laufen | 12.03.2017 - geschrieben von Armin Hast
Überraschende Ergebnisse zum Abschluss der 34. Breitenbacher Winterlaufserie
Die Breitenbacher Winterlaufserie hat in diesem Jahr 634 Läuferinnen und Läufer an den Start gelockt. Wie auch in den letzten Jahren blieben alle drei Läufe weitestgehend von winterlichen Einflüssen verschont, so dass die Teilnehmer diese Bedingungen zu sehr ansprechenden Leistungen nutzen konnten. In der Serienwertung platzierten sich insgesamt 99 Teilnehmer.

Bei den Mädchen über 3 x 1 km sicherte sich Michelle Kapaun (SC Neukirchen) in 11:18 Minuten vor Annabell Schmidt (RFV Rengshausen), die 11:57 Minuten benötigte, den Gesamtsieg. Platz 3 ging an Naima Muth (TV Hessisch Lichtenau), die sich über eine Gesamtzeit von 12:13 Minuten freuen konnte. Rang 4 belegte nach 12:34 Minuten Maja Holstein (Hünfelder SV).

Bei den Jungen errang Luca Engler (TV 03 Heringen) einen überlegenen Gesamtsieg. Er steigerte sich von Lauf zu Lauf und benötigte insgesamt 11:13 Minuten. Tom Susdorf (LC Marathon Rotenburg) folgte ihm in 12:05 Minuten auf Platz 2. Dritter wurde Laurenz Maron (TV Hessisch Lichtenau), der nach insgesamt 12:53 Minuten die drei Läufe beendet hatte.

Über 3 x 5 km konnte sich der 18-jährige Maurice Herwig (Eschweger TSV) nach Platz 2 im Vorjahr dieses Mal mit einer Gesamtzeit von 50:13 Minuten und drei Tagessiegen souverän den Gesamtsieg sichern. Platz 2 ging an Daniel Knöpke (LC Solbad Ravensberg), der eine Gesamtzeit von 52:19 Minuten benötigte. Bereits mit deutlichem Abstand belegte Max Schmitt (Hünfelder SV) nach 55:17 Minuten Rang 3. Auf Platz 4 lief mit einer Gesamtzeit von 57:04 Minuten Marcel Krug (TuSpo Borken). Auch der Fünftplatzierte Florian Moritz (LC Marathon Rotenburg) blieb in 59:33 Minuten unter der 1 Stunden-Marke.

Bei den Frauen gab es eine überraschende Siegerin, da alle drei nach zwei Veranstaltungen Führenden nicht am dritten Lauf teilnahmen. Somit war der Weg frei für die erst 14-jährige Anastasia Tronicek (LG Alheimer Rotenburg), die sich in einer Gesamtzeit von 1:08:04 Stunden den Gesamtsieg sichern konnte. Mit einer knappen Minute Rückstand sicherte sich Nina Stein (TV 03 Breitenbach) nach 1:09:01 Stunden den zweiten Platz. Mit einer Gesamtzeit von 1:10:13 Stunden wurde die bereits 55-jährige Beatrix Nöding (LC Marathon Rotenburg) Dritte der Gesamtwertung. Auf Platz 4 folgte in 1:11:27 Stunden ihre Vereinskameradin Jasmin Lingelbach. Der fünfte Platz ging mit einer Gesamtzeit von 1:12:28 Stunden an Anne-Carin Maron (TV Hessisch Lichtenau).

Über 3 x 10 km konnte sich Philipp Stuckhardt (LG Alheimer Rotenburg) in 1:40:27 Stunden wie im vergangenen Jahr souverän den Gesamtsieg sichern. Einen Platz gegenüber dem Vorjahr verbessern konnte sich Timo Pippart (Eschweger TSV), der 1:45:07 Stunden benötigte. Oliver Degenhardt (WVC Kassel) steigerte sich von Lauf zu Lauf und wurde dafür mit einer Gesamtzeit von 1:51:57 Stunden und Platz 3 belohnt. Bereits auf Gesamtrang 4 fand sich Daniel Höner (Team Sonnenei) wieder, der drei sehr gute Läufe zeigte und mit der Zeit von 1:55:03 Stunden sehr zufrieden sein konnte. Sehr konstante Läufe zeigte Matthias Junghans (Eschweger TSV), der nach 1:55:29 Stunden Gesamtplatz 5 belegte. Johannes Rahner (SC Neuenstein) in 1:56:46 Stunden rundete auf Platz 6 die Läufer mit einer Gesamtzeit von weniger als zwei Stunden ab.

Bei den Frauen deutete nach den ersten beiden Veranstaltungen alles auf einen überlegen Gesamtsieg von Ellen Knoepke (LC Solbad Ravensberg) hin. Beim dritten Lauf hatte Sandra Barborseck (TV 03 Breitenbach) im Orgalauf eine Zeit von 40:36 Minuten vorgelegt. Bei Ellen Knoepke, die dieses Mal im Hauptlauf antrat, lief es nicht rund und sie kam mit einer Zeit von 42:31 Minuten in Ziel. Die Auswertung brachte ein überraschendes Ergebnis hervor: Beide Läuferinnen waren nach drei Läufen und somit insgesamt 30 gelaufenen Kilometern absolut zeitgleich, so dass es erstmals in der 34-jährigen Winterlaufgeschichte zwei Gesamtsiegerinnen gab. Die Gesamtzeit betrug 2:02:45 Stunden.
Dritte wurde in 2:16:08 Stunden Elke Reuting (WVC Kassel). Platz 4 belegte nach 2:23:29 Stunden Marion Brethauer (MT Melsungen). Die Top 5 schloss Beatrix Nöding (LC Marathon Rotenburg), die auch die 5 km-Serie gelaufen ist, mit einer Gesamtzeit von 2:29:21 Stunden ab.

Die komplette Ergebnisliste steht im Downloadbereich zur Verfügung.

Weitere Platzierungen heimischer Starter:
3 x 1 km:
WK U 10: 2. Jessica Brand (LCM) 14:13 min, 4. Bente Susdorf (LCM) 17:08 min; WK U 12: 2. Mira Taube (SVS) 13:03 min

3 x 5 km:
M 20: 1. André Fuckner (TVB) 1:03:25 h; M 30: 3. Steffen Sandrock (Rotenburg) 1:14:42 h; M 50: 3. Wilfried Roß (LCM) 1:09:06 h, 4. Johannes Kirchhoff (LCM) 1:09:21 h, 6. Peter Bögge (LCM) 1:18:03 h; M 60: 1. Manfred Möller-Sauter (LCM) 1:12:12 h, 2. Bernard Meyer (LCM) 1:20:37 h; M 70: 2. Dieter Mahr (TVB) 1:40:06 h; MJ U 16: 1. Finn Gießler (LCM) 1:14:16 h, 3. Jan-Luca Heinzerling (LCM) 1:21:04 h; W 40: 1. Marion Offer (LCM) 1:15:28 h, 2. Lydia Wahl (LCM) 1:16:16 h, 4. Miriam Bögge (LCM) 1:18:03 h, 5. Evelyn Mey (LCM) 1:18:26 h, 6. Tanja Gießler (LCM) 1:18:31 h, 7. Tina Taube (SVS) 1:19:59 h

3 x 10 km:
M 30: 4. Fabian Häde (Team Sonnenei) 2:08:04 h, 5. Bernd Willibald (LCM) 2:28:55 h; M 40: 2. Armin Hast (TVB) 2:02:49 h, 5. Georg Dreßler (TVB) 2:11:22 h, 6. Jürgen Ullrich (Weiterode) 2:19:27 h, 7. Nejat Sunel (Fitnesspark Bebra) 2:24:11 h; M 50: 2. Jürgen Viet (LGA) 2:09:57 h, 6. Stefan Rehn (TVB) 2:15:39 h; M 60: 2. Harald Heyde (TVB) 2:22:24 h; MJ U 20: 1. Mathis Kirchhoff (LCM) 2:04:48 h; W 30: 2. Sonja Fechner (LCM) 2:47:25 h; W 40: 3. Petra Wiesener (LCM) 2:29:41 h

Vereinsabkürzungen:
TVB = TV 03 Breitenbach, LCM = LC Marathon Rotenburg, LGA = LG Alheimer Rotenburg, SVS = SV Eintracht Solz


counter.de