Verein
Start
Aktuelles
Veranstaltungen
Vorstand
Übungsangebot
Vereinsgeschichte
Bildergalerie

Abteilungen
Laufen
Volleyball
Tennis
Badminton
Turnen
Duathlon & Triathlon
Radsport
Spieltreff

Interaktiv
Gästebuch
Kontakt
Download-Bereich
Links
Registrierung
Login

 
 
 
Laufen

Abteilungen » Laufen | 28.08.2016 - geschrieben von Armin Hast
Vier Meistertitel bei den Hessischen Berglaufmeisterschaften
Am Sonntag, den 28.08.2016, fanden im Rahmen des 19. Meißner-Berglaufs erneut die Hessischen Berglaufmeisterschaften statt. Bei Temperaturen um 28°C und strahlenden Sonnenschein zur Startzeit um 11:00 Uhr herrschten nicht ganz einfache Bedingungen für den bevorstehenden anstrengenden Lauf. Auf der im letzten Jahr erstmals gelaufenen neuen Strecke von 9,6 km mussten 430 Höhenmeter zurückgelegt werden, so dass vor allen Dingen eine geschickte Laufeinteilung erforderlich war. Direkt nach dem Start in Abterode war ein 300 m langer steiler Anstieg zu bewältigen, bevor die nächsten 3,5 Kilometer sehr flach verliefen. Auf den folgenden beiden Kilometern folgte die eigentliche Schwierigkeit: Eine knapp 2 km lange 14 %-ige Steigung die Kohlenstraße hinauf bis zum Schwalbenthal. Die abschließenden 3,8 km bis zum Zieleinlauf auf dem Meißner-Hochplateau verliefen wieder nahezu eben bzw. mit einer moderaten Steigung zwischen Kilometer 7,5 und 8,5. Unter den insgesamt 88 Teilnehmern stellten sich sechs Läuferinnen und Läufer des TV 03 Breitenbach und vier Läuferinnen und Läufer des LC Marathon Rotenburg der Herausforderung.

Besonders erfolgreich waren die fünf weiblichen Starterinnen:
Sandra Barborseck (TV 03 Breitenbach) lief ein sehr konstantes Rennen und überholte auf den ersten fünf Kilometern die schneller gestarteten jüngeren Teilnehmerinnen. Nachdem sie die Führung übernommen hatte, stellte sie schnell fest, dass ihr keine Teilnehmerin mehr folgen konnte und freute sich im Ziel über den Gesamtsieg und die erfolgreiche Verteidigung des im Vorjahr gewonnen Hessischen Meistertitels, der mit knapp einer Minute Vorsprung auf die Zweitplatzierte deutlich ausfiel.
Weitere Bilder
Luise Zieba (LC Marathon Rotenburg) lief mit einer Zeit von 54:35 Minuten auf Platz 4 im Gesamteinlauf und sicherte sich ihren ersten Hessischen Meistertitel in der W 30.
Ebenfalls über ihren ersten Hessischen Meistertitel freute sich ihre Vereinskameradin Silke Altmann, die mit einer Zeit von 57:22 Minuten die Altersklasse W 50 gewinnen konnte.
Ein großes Kämpferherz zeigte Anja Schwarz-Granzow (TV 03 Breitenbach), die in den letzten Jahren nur ein eingeschränktes Lauftraining absolvieren konnte. Mit einer Zeit von 1:02:06 Stunden belegte sie Platz 2 in der W 45.
Bei ihrem ersten Berglauf wurde Heike Eckert (TV 03 Breitenbach) in einer Zeit von 1:03:20 Stunden gleich mit Platz 3 in der W 50 belohnt.
Gekrönt wurden die guten Leistungen der Breitenbacher Starterinnen von dem überraschenden Gewinn des Hessischen Berglaufmeistertitels in der Frauenmannschaft in einer Zeit von 2:55:30 Stunden, über den sich die drei Läuferinnen sehr freuten.

Timo Eschtruth (TV 03 Breitenbach) ging den Berglauf für seine Verhältnisse verhalten an. Bei Kilometer 5 konnte sein Vereinskamerad Armin Hast zu ihm aufschließen und sich im Steilstück von ihm aufsetzen. Auf der flacheren Schlusspassage lief Timo Eschtruth bis auf 14 Sekunden an Armin Hast heran. Mit einer Zeit von 49:23 Minuten belegte Armin Hast Platz 2 in der M 45, Timo Eschtruth folgte auf Platz 3 der gleichen Altersklasse.
Einen sehr guten Lauf zeigte Andreas Altmann (LC Marathon Rotenburg), der für ihn nach 53:31 Minuten auf Platz 6 der M 45 endete.
Hartmut Kühl (TV 03 Breitenbach) lief einen großen Teil der Strecke zusammen mit seiner Lebensgefährtin Anja Schwarz-Granzow. Quasi gemeinsam mit ihr überquerte er die Ziellinie nach 1:02:07 Stunden und belegte damit Platz 10 in der M 45.
Bernard Meyer (LC Marathon Rotenburg) war angesichts seines Alters von 68 Jahren mit seiner Zeit von 1:12:40 Stunden und Platz 4 in der M 65 zufrieden.

In der Mannschaftswertung belegte der TV 03 Breitenbach mit einer Zeit von 2:41:07 Stunden den zweiten Platz in der M 40/45 und den neunten Platz im Gesamteinlauf.

Im parallel stattfindenden Volkslauf gingen 24 Teilnehmer an den Start. Bei seinem ersten Berglauf belegte Achim Sippel (LC Marathon Rotenburg) mit einer Zeit von 1:07:42 Stunden den dritten Platz in der M 50. „Eine neue und anstrengende Erfahrung“, war seine Zusammenfassung des Berglauferlebnisses.


counter.de