Verein
Start
Aktuelles
Veranstaltungen
Vorstand
Übungsangebot
Vereinsgeschichte
Bildergalerie

Abteilungen
Laufen
Volleyball
Tennis
Badminton
Turnen
Duathlon & Triathlon
Radsport
Spieltreff

Interaktiv
Gästebuch
Kontakt
Download-Bereich
Links
Registrierung
Login

 
 
 
Laufen

Abteilungen » Laufen | 02.07.2016 - geschrieben von Armin Hast
Fünf Podestplätze in Mackenzell
Der siebte Wertungslauf des diesjährigen Rhönsupercups fand am Montag, den 27. Juni 2016, bei guten Laufbedingungen im Rahmen des 35. Montagslaufs "Rund um Mackenzell" statt.

Auf der 10 km langen Strecke wechselten sich bis Kilometer 6 flache Stücke mit unterschiedlich stark ansteigenden Streckenpassagen ab. Vom höchsten Punkt an führte die Strecke mit Gefälle zurück durch den Ort zum Ziel auf den Sportplatz in Mackenzell.
Bernd Willibald (LC Marathon Rotenburg) überquerte die Ziellinie nach 48:17 Minuten und belegte Platz 12 in der M 30.
Innerhalb von 90 Sekunden liefen vier weitere heimische Teilnehmer ins Ziel:
Angeführt wurde das Quartett von Andreas Stumpf (LC Marathon Rotenburg), der in 51:18 Minuten Platz 15 in der M 40 belegte.
Nach 51:52 Minuten war sein Vereinskamerad Peter Bögge auf Rang 17 der M 40 im Ziel.
Nina Stein (TV 03 Breitenbach) erreichte mit einer Zeit von 52:14 Minuten den dritten Platz in der W 30. Exakt eine halbe Minute später folgte ihr Vater Klaus Heller (TV 03 Breitenbach), der sich auf Platz 4 der M 60 einreihte.
Miriam Bögge (LC Marathon Rotenburg) wurde mit einer Zeit von 56:52 Minuten Neunte der W 40.

Die 15 km-Strecke zweigt im Steigungsstück von der 10 km-Strecke ab und führt nach einer Schleife zurück auf die 10 km-Strecke. Thomas Stieglitz (TV 03 Breitenbach) präsentierte sich in guter Verfassung und konnte mit einer Zeit von 1:03:11 Stunden Platz 9 im Gesamteinlauf belegen, was gleichzeitig Platz 3 in der M 50 bedeutete. Auch Harald Heyde (TV 03 Breitenbach) war mit seiner Zeit von 1:16:04 Stunden und Platz 3 in der M 60 sehr zufrieden.

Auf der 5,3 km-Strecke lief Florian Moritz (LC Marathon Rotenburg) mit 20:52 Minuten die schnellste Zeit der heimischen Starter und wurde damit 6. im Gesamteinlauf und Zweiter in der MJ U18. Sein Zwillingsbruder Martin (LC Marathon Rotenburg) benötigte 22:49 Minuten und belegte mit dieser Zeit Platz 3 in der MJ U18.

counter.de