Verein
Start
Aktuelles
Veranstaltungen
Vorstand
Übungsangebot
Vereinsgeschichte
Bildergalerie

Abteilungen
Laufen
Volleyball
Tennis
Badminton
Turnen
Duathlon & Triathlon
Radsport
Spieltreff

Interaktiv
Gästebuch
Kontakt
Download-Bereich
Links
Registrierung
Login

 
 
 
Laufen

Abteilungen » Laufen | 08.06.2015 - geschrieben von Armin Hast
Viele neue Gesichter auf dem Siegerpodest prägen Breitenbacher Sommervolkslauf
Beim 33. Breitenbacher Sommervolkslauf zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Strahlender Sonnenschein und Temperaturen um 20°C boten den Rahmen für einen Sommervolkslauf der von vielen neuen Gesichtern auf dem Siegerpodest geprägt war. Auf allen Strecken gab es sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern Gesamtsieger, die zuvor noch nie in Breitenbach gewonnen hatten. Insgesamt nutzten 364 Teilnehmer die guten äußeren Bedingungen für einen Start in Breitenbach.

Über 5 Kilometer konnte der Jugendliche Darius Kreber (TSV Breuna) einen souveränen Sieg landen. Er benötigte für die anspruchsvolle Wendepunktstrecke exakt 18 Minuten. Um Platz 2 gab es einen spannenden Dreikampf, der sich erst auf dem Rückweg entschied. Michael Imming (TSV Obervorschütz) konnte die beiden vor ihm Laufenden noch überholen und belegte in 18:47 Minuten Platz 2. Dritter wurde der bereits der M 50 angehörige Ralph Hassenpflug (TSV 05 Remsfeld), der die Ziellinie nach 18:52 Minuten überquerte. Mit Rang 4 in 18:56 Minuten musste sich Philipp Zeis (SC Ostheim) zufrieden geben, der lange Zeit das Verfolgerfeld angeführt hatte. Sein Vereinskamerad Steven Brodführer belegte mit einer Zeit von 19:09 Minuten Platz 5.
Bei den Frauen konnte sich erstmals Luise Zieba vom LC Marathon Rotenburg den Gesamtsieg in 21:24 Minuten sichern, die sich auf dem Rückweg noch deutlich von der Jugendlichen Marie Schwarz (TSV Niederelsungen), die ihrerseits exakt 22 Minuten benötigte, lösen konnte und bereits vor dem Ziel jubelte. Rang 3 ging an ihre Vereinskameradin Marie Gautier, die nach 22:26 Minuten die Ziellinie überquerte. Auch die Plätze 3 und 4 gingen an jugendliche Starterinnen: Friederike Hüppe (TSV Niederelsungen) setzte sich in 23:19 Minuten mit einer Sekunde Vorsprung vor Geraldine Euler (TV Hessisch Lichtenau) durch.

Den Gesamtsieg über 9,8 Kilometer sicherte sich mit 90 Sekunden Vorsprung Martin Herbold (TuSpo 1896 Borken) in 37:02 Minuten. Auf Platz 2 lief Lorenz Funck (MT Melsungen), der sich gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessert hat, und 38:32 Minuten für die sehr anspruchsvolle Strecke benötigte. Stefan Zimmermann aus Eisenach konnte sich nach 38:38 Minuten über den Bronze-Platz freuen.
Ähnlich überlegen wie bei den Männern Martin Herbold war bei den Frauen Julia Arnold (TSV Niederelsungen), die sich nach 44:43 Minuten den Gesamtsieg sicherte. Platz 2 ging in 45:55 Minuten an Astrid Bardenheuer, die bereits seit mehreren Jahren der Altersklasse W 50 angehört, aber den Vergleich mit jüngeren Starterinnen nach wie vor nicht fürchten muss. Verena Sippel (Datterode) überquerte nach 46:19 Minuten die Ziellinie im Fuhrmannweg.

Auf der Langstrecke über 18,8 Kilometern konnte sich Roman Veith (Tri-Force Fulda) mit der sehr guten Zeit von 1:10:06 Stunden mit mehr als zwei Minuten Vorsprung den Gesamtsieg sichern. Andreas Jordan (TSG Fürstenhagen) präsentierte sich ebenfalls in sehr guter Form, was mit einer Zeit von 1:12:10 Stunden und Platz 2 im Gesamteinlauf belohnt wurde. Rang 3 in 1:15:36 Stunden konnte sich Marvin Branham (PSV Grün-Weiß Kassel) erlaufen, der ansonsten eher auf den kürzeren Strecken zuhause war. Nach seinem ersten Auftritt bei der Breitenbacher Winterlaufserie wagte sich der Jugendliche Mana Shwaye (TV Obersuhl) auf die Langstrecke und konnte sich über eine Zeit von 1:17:34 Stunden freuen. Auch der Fünftplatzierte Roland Schröder (KSV Baunatal) war mit seiner Zeit von 1:17:41 Stunden sehr zufrieden. Torsten Würtz (LG Kaufungen) lief mit einer Zeit von 1:19:56 Stunden auf Rang 6.
Bei den Frauen erlief sich zu ihrer eigenen Überraschung die bereits der W 50 angehörige Ilona Hildmann nach 1:34:22 Stunden den Gesamtsieg. Auch die Plätze 2 und 3 gingen an Starterinnen dieser Altersklasse: Den zweiten Platz sicherte sich Ewa Szczeblewski (Kassel) in 1:39:06 Stunden. Auf Rang 3 folgte Dr. Antje Hollstein (LG Guxhagen), die 1:40:53 Stunden benötigte.

Auch bei dem Bambinilauf und vor allen Dingen bei den beiden Schülerläufen gab es spannende Zieleinläufe, die von den Zuschauern mit viel Applaus bedacht wurden.
Bei den weiblichen Bambinis siegte Marlene Altmann (LC Marathon Rotenburg) in 2:02 Minuten. Immanuel Schwalm (TSV Retterode) setzte sich bei den männlichen Bambinis in 2:23 Minuten durch.
Über 1 km siegte bei den Mädchen nach einem spannenden Wettkampf Lara Müller (LG Kaufungen) in 3:37 Minuten mit zwei Sekunden Vorsprung auf Lätitia Dittrich (LC Marathon Rotenburg), die ihrerseits eine Sekunde Vorsprung vor Tabea Rehbein (TV Hessisch Lichtenau) hatte.
Bei den Jungen konnte sich Jakob Dieterich (LG Fuldatal) nach 3:35 Minuten mit einer Sekunde Vorsprung vor Nico Dörfel (MT Melsungen) durchsetzen.

Den Abschluss bildete ein Staffellauf über 3 x 500 m für Schüler, an dem sich insgesamt acht Staffeln beteiligten.

Die kompletten Ergebnislisten stehen im Downloadbereich zur Verfügung.

Mehr als 1.350 Bilder vom Orga-Lauf und vom Hauptlauf sind unter folgenden Links zu sehen:
Orga-Lauf:
https://plus.google.com/photos/116974569873617209923/albums/6156368886669695681
Hauptlauf:
https://plus.google.com/photos/116974569873617209923/albums/6157748225618340417

Weitere Platzierungen heimischer Starter:
500 m:
männlich: 2. Jannik Eckel (LCM) 2:30 min, 5. Silias Unruh (TVB) 4:21 min, 6. Mathieu Unruh (TVB) 6:28 min; weiblich: 3. Bente Susdorf (LCM) 3:07 min
1 km:
MJ U14: 2. Klaus-Luca Ziegenbein (BGS) 3:47 min, 3. Lucas Schäfer (BGS) 6:10 min; MK U10: 2. Tom Susdorf (LCM) 4:08 min; MK U12: 3. Leon Dietz (LCM) 3:54 min, 5. Finn Gießler (LCM) 4:02 min; WJ U14: 4. Lea Uhlemann (LCM) 4:33 min; WK U10: 3. Henrike Altmann und Theresa Offer (beide LCM) 4:30 min; WK U12: 7. Inga Maria Werner (TVB) 4:36 min
5 km:
M 20: 4. Medhanie Enbuy (TVO) 20:14 min; M 30: 1. Christoph Stock (SVO) 20:40 min; M 40: 5. Dirk Brand (SVO) 22:02 min, 6. Mario Holzhauer (LST Waldhessen) 22:25 min, 10. Meik Wagner (LCM) 37:47 min; M 60: 5. Herbert Hucke (Marathonstützpunkt Rotenburg) 26:22 min, 6. Wolfgang Huth (LCM) 26:40 min; MJ U16: 4. Mathis Kirchhoff (LCM) 22:58 min; MJ U20: 3. Florian Moritz (LCM) 21:58 min, 4. Hendrik Offer (LCM) 22:11 min, 5. Martin Moritz (LCM) 22:42 min; W 20: 1. Penny Moritz (LGA) 27:03 min; W 40: 1. Marion Offer (LCM) 24:04 min, 5. Simone Wagner (LCM) 26:34 min; W 50: 1. Beatrix Nöding (TVB) 24:08 min, 2. Bettina Huth (LCM) 26:56 min; WJ U16: 2. Anastasia Tronicek (LGA) 23:58 min, 3. Gwendolyn Schölzchen (LCM) 25:48 min, 5. Rhea Wagner (LCM) 37:46 min
9,8 km:
M 30: 5. Steffen Sattler (LCM) 51:00 min; M 40: 4. Bernd Eisel (Weiterode) 46:08 min, 5. Stefan Brand (SVO) 46:27 min; M 50: 10. Uwe Herzig (TVB) und Peter Wlodarczack (LST Waldhessen) 49:10 min; M Walk: 1. Günther Kinscher (TSV Bebra) 1:21:28 h; W 50: 4. Silvia Wolf (LCM) 1:01:31 h
18,8 km:
M 20: 3. Rene Möller (SVO) 1:55:58 h; M 30: 3. Bernd Willibald (LCM) 1:34:55 h, 4. Thorben Weichgrebe (SVO) 1:50:56 h; M 40: 7. Stefan Rink (FSV Ersrode) 1:20:53 h, 9. Mario Biehl (TVO) 1:25:01 h; M 50: 8. Frank Schölzchen (LCM) 1:49:11 min, 10. Andreas Patzwa (TVB) 1:55:30 min

Vereinsabkürzungen:
TVB = TV 03 Breitenbach, LCM = LC Marathon Rotenburg, LGA = LG Alheimer Rotenburg, TVO = TV Obersuhl, SVO = SV Osterbach, BGS = Brüder-Grimm-Schule


counter.de