Verein
Start
Aktuelles
Veranstaltungen
Vorstand
Übungsangebot
Vereinsgeschichte
Bildergalerie

Abteilungen
Laufen
Volleyball
Tennis
Badminton
Turnen
Duathlon & Triathlon
Radsport
Spieltreff

Interaktiv
Gästebuch
Kontakt
Download-Bereich
Links
Registrierung
Login

 
 
 
Radsport

Abteilungen » Radsport | 02.06.2013 - geschrieben von Armin Hast
Breitenbacher Radsportler bei der "Tour d'Energie"
Ein Bericht von Jörg Hansen:

Am 28. April 2013 startete die 9. Auflage der “Tour d'Energie“ in Göttingen über 100 Kilometer mit vier Radsportlern Marco Heckmann, Jörg Hansen, Andreas Haßt und Frank Zilch vom TV 03 Breitenbach. Insgesamt haben dieses Event knapp 3.000 Starter in Angriff genommen.
Ganz entspannt ging es morgens mit dem Cantus gen Göttingen. Mit guten Gesprächen und einigen „Kommentaren" war die Hinfahrt kurzweilig und relaxt. Nach den vielen regnerischen und kalten Tagen zeigte sich pünktlich zu Startbeginn an der Sparkassen-Arena die Sonne und das Jedermann-Rennen begann. Im Pulk ging es auf die Strecke: Vorsicht war geboten bei den vielen Startern. Marco Heckmann hatte mit viel Geschick und Routine eine brenzlige Situation gut gemeistert und fuhr das Rennen mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch in einer hervorragenden Zeit von 2:49:13 Stunden (35,46 km/h) zu Ende. Jörg Hansen folgte mit einer Zeit von 2:55:12 Stunden. Sein Debüt gab Andreas Haßt, der das Rennen nach einer für ihn guten Zeit von 3:21:47 Stunden auf der anspruchsvollen Strecke mit ca. 1.000 Höhenmetern und dem Schlussanstieg zum“ Hohen Hagen“ beendete. Frank Zilch nahm sich während des Rennens Zeit und kommunizierte mit dem weiblichen Geschlecht. Dennoch fuhr er mit einer Zeit von 3:40:14 Stunden ins Ziel.

Nach dem Rennen durfte die Pasta-Party natürlich nicht fehlen. Die anschließende Rückfahrt mit dem Zug war ebenso entspannt und kurzweilig wie die Hinfahrt, zumal Frank Zilch die anderen drei Radsportler an seinen Gesprächen während des Rennens teilhaben ließ.

Die gesunde Mischung aus „sportlichem Ehrgeiz“ und „Gemeinschaftsgefühl“ motiviert zu einer Wiederholung im nächsten Jahr mit vielleicht einigen mehr Akteuren aus unserem Verein.


counter.de