Verein
Start
Aktuelles
Veranstaltungen
Vorstand
Übungsangebot
Vereinsgeschichte
Bildergalerie

Abteilungen
Laufen
Volleyball
Tennis
Badminton
Turnen
Duathlon & Triathlon
Radsport
Spieltreff

Interaktiv
Gästebuch
Kontakt
Download-Bereich
Links
Registrierung
Login

 
 
 
Duathlon & Triathlon

Abteilungen » Duathlon & Triathlon | 21.05.2012 - geschrieben von Armin Hast
Erstes Rennen und erster Podestplatz für Martin Landau
Am vergangenen Sonntag, dem 13.05.2012, fand zum dritten Mal der Barockstadt-Triathlon in Fulda statt. Diese Veranstaltung wird von vielen Sportlern der Region als Saisoneinstieg genutzt. Der Veranstalter (Schwimmclub Wasserfreunde 1923 Fulde e.V.) bot wie im letzten Jahr eine Sprint- und eine Kurzdistanz an.
Geschwommen wurde im 50 m-Becken des Rosenbades. Die flache und schnelle Radstrecke führte in mehreren Runden über gut ausgebaute Umgehungsstraßen und der abschließende Lauf ebenfalls in mehreren Runden durch die Innenstadt sowie den Stadtpark Fulda.
Die größte Herausforderung an diesem Tag sollte das Wetter sein! Zwar war es den ganzen Tag über trocken, doch die Temperaturen von 5 - 10 °C machten den Triathleten gerade auf der Radstrecke zu schaffen. Viele Hobbysportler beendeten den Wettkampf aufgrund durchgefrorener Finger oder Zehen bereits auf der Radstrecke.
Vom TV 03 Breitenbach gingen Martin Landau und Torsten Schwarz über die Kurzdistanz und Beatrix Nöding über die Sprintdistanz an den Start. Für alle drei Sportler war dies der erste Triathlon der Saison.
Weitere Bilder
Für Martin Landau, der sich zur Zeit mitten in der Vorbereitung für seine erste Triathlonlangdistanz im Juli befindet, sollte der Barockstadt-Triathlon eine erste Standortbestimmung sein. In den vergangenen Monaten hatte er sehr hohe Umfänge im Wasser, auf dem Rad und in den Laufschuhen trainiert. Etwas unsicher über seinen aktuellen Leistungsstand begab er sich an den Start. Die vielen Schwimmkilometer im Training sollten sich auszahlen, denn die 1.500 m im Freibad absolvierte Martin in für ihn außergewöhnlich guten 22:57 Minuten. Nach dem Schwimmen befand er sich auf Position vier. Der darauffolgende Wechsel aufs Rad funktionierte bei Martin Landau noch nicht perfekt, so dass er wertvolle Sekunden verschenkte. Auf dem Rad machte Martin von Anfang an Druck. Nach dem 40 km-Radpart, für den Martin Landau 58:09 Minuten benötigte, befand er sich beim zweiten Wechsel auf Position drei. Nach einem routinierten 10 km-Lauf, für den Martin Landau 34:17 Minuten brauchte, lief er als Dritter in der Gesamtwertung (1. AK) mit einer Zeit von 1:58:00 Stunden ins Ziel in der Fuldaer Innerstadt ein. Insgesamt war Martin Landau mit seiner Leistung zufrieden. Für ihn folgt nun ein weiterer Trainingsblock mit sehr hohen Umfängen, bevor Anfang Juni eine Mitteldistanz in Hannover ansteht.
Genau diese Mitteldistanz in Hannover ist auch das Trainingsziel von Torsten Schwarz. Es wird sein erster Start über diese Distanz sein. Wie bei Martin Landau sollte der Triathlon über die Kurzdistanz eine Trainingskontrolle bzw. Standortbestimmung sein. Für das Schwimmen benötigte er 30:30 Minuten, auf dem Rad fuhr er eine Zeit von 1:12:17 Stunden. Torsten Schwarz konnte wie bereits im letzten Jahr seine Stärke auf der abschließenden Laufstrecke ausspielen. Nach 37:23 Minuten erreichte Torsten Schwarz das Ziel in einer Gesamtzeit von 2:24:56 Stunden auf Platz 55 (5. AK) und zeigte sich zufrieden mit seinem Formaufbau.
Beatrix Nöding absolvierte die Sprintdistanz über 500 m Schwimmen, 25,5 km Rad fahren und 5 km Laufen. Für das Schwimmen benötigte sie 11:24 Minuten, das Rad verließ sie nach 56:47 Minuten. Für den abschließenden Lauf benötigte sie 23:17 Minuten, so dass sie einem kontrollierten Rennen in einer Gesamtzeit von 1:35:24 Stunden den 20. Platz in der Gesamtwertung und Platz 1 in ihrer Altersklasse belegte.


counter.de