Verein
Start
Aktuelles
Veranstaltungen
Vorstand
Übungsangebot
Vereinsgeschichte
Bildergalerie

Abteilungen
Laufen
Volleyball
Tennis
Badminton
Turnen
Duathlon & Triathlon
Radsport
Spieltreff

Interaktiv
Gästebuch
Kontakt
Download-Bereich
Links
Registrierung
Login

 
 
 
Duathlon & Triathlon

Abteilungen » Duathlon & Triathlon | 09.09.2011 - geschrieben von Armin Hast
Martin Landau wird Hessischer Meister
Zum achten Mal fand am Samstag der Werraman in Eschwege statt. Zum ersten Mal in der Geschichte des Werraman war die Veranstaltung vom Hessischen Triathlonverband genehmigt. Außerdem wurde der Veranstalter mit der Ausrichtung der Hessischen Meisterschaften über die Spintdistanz betraut.

Martin Landau (TV 03 Breitenbach) startete an diesem Tag bereits das fünfte Mal in Folge bei seinem „Heimwettkampf“. Das Feld der Hessischen Meisterschaft umfasste insgesamt 97 Sportler aus ganz Hessen. Aufgrund der starken Konkurrenz rechnete Martin Landau im Vorfeld maximal mit einem Platz in den Top Fünf. Außerdem war fraglich, ob er sich schon vollständig vom Ironman 70.3 in Wiesbaden vor zwei Wochen erholt hätte.

Um 14:00 Uhr wurde die Startgruppe der Hessischen Meisterschaft auf die 750 m lange Schwimmstrecke im Werratalsee geschickt. Aufgrund der warmen Wetterverhältnisse der Wochen zuvor hatte der Werratalsee eine Temperatur von angenehmen 23°C. Die Triathleten mussten also auf ihre zweite Haut verzichten, denn es herrschte Neoprenverbot. Nach für ihn sehr guten 13:12 Minuten verließ Martin Landau die Wechselzone. Zu diesem Zeitpunkt lag Martin Landau auf Platz 16. Lediglich 17 Sekunden schneller war der als sehr starker Schwimmer bekannte Lars Röhrig (TV 03 Breitenbach). Ihr Vereinskamerad Frank Metzger hatte nicht seinen glücklichsten Tag erwischt und konnte die erste Wechselzone - jeglicher Chancen auf eine gute Platzierung beraubt - erst nach 19:44 Minuten verlassen.

Bereits beim Wechsel auf das Rad begann die rasante Aufholjagd. Denn Martin Landau wusste, dass seine stärksten Disziplinen noch kommen sollten. Bereits nach 6 km lag Martin Landau auf Rang 2. Nach der Hälfte der 23 km langen Radstrecke überholte er den Führenden. Bis zur zweiten Wechselzone erarbeitete er sich einen „Puffer“ auf den Zweitplazierten von 70 Sekunden. Martin Landau erreichte auf der anspruchsvollen Radstrecke eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 40,5 km/h. Dies bedeutete die schnellste Radzeit des Tages. Lars Röhrig benötigte 43:28 Minuten und verlor dadurch einige Plätze. Frank Metzger erreichte die zweite Wechselzone nach 40:59 Minuten auf dem Rad.

Beflügelt von der einzigartigen Atmosphäre in der Eschweger Innenstadt begab sich Martin Landau auf die abschließende 5 km-Laufstrecke, die vier Runden durch die Innenstadt führte. Trotz des großen Abstandes auf den Zweitplazierten lief Martin mit 17:14 Minuten die zweitschnellste Laufzeit des Tages und gewann damit die Hessische Meisterschaft in 1:06:59 h. Der Zweitplazierte folgte mit einem Abstand von 1:51 Minuten. Mit dem Gewinn des Titels beendete Martin Landau seine bisher erfolgreichste Triathlonsaison. Lars Röhrig erreichte mit einer Laufzeit von 20:27 Minuten in einer Gesamtzeit von 1:16:50 h das Ziel und wurde damit Vierter in der Altersklasse TM 20. Nach 19:20 Minuten Laufzeit war auch für Frank Metzger das Rennen beendet und er belegte mit einer Gesamtzeit von 1:20:03 h Platz 7 in der TM 45.

Bei den Frauen konnte Sabine Hermstein (TG 08 Lispenhausen) in einer Gesamtzeit von 1:39:02 h den zweiten Platz in der TW 40 belegen.

Beim Volkstriathlon, bei dem lediglich die Schwimmstrecke auf 400 m verkürzt war, gingen zahlreiche heimische Triathleten erfolgreich an den Start.
Bei den Frauen konnte sich Tanja Allmeroth (TV 03 Breitenbach) nach 1:21:03 h den dritten Platz in der TW40 (5. Gesamtplatz) sichern.
Bei den Männern belegte Hartmut Kühl (TV 03 Breitenbach) in 1:15:42 h den dritten Platz in der TM 45 (26. Gesamtplatz). Torsten Schwarz (TV 03 Breitenbach) überquerte nur 11 Sekunden später die Ziellinie auf Platz 6 der TM 35 (28. Gesamtplatz). Besonders hervorzuheben ist, dass Torsten Schwarz in 18:11 Minuten die beste Laufzeit aller Teilnehmer erzielte. Sein Vereinskamerad Uwe Herzig, der in diesem Jahr beruflich bedingt nur sehr eingeschränkt trainieren konnte, reihte sich in 1:16:24 h auf Platz 4 der TM 45 (35. Gesamtplatz) ein. Arnd Hanstein (TG 08 Lispenhausen) konnte nach 1:16:44 h Platz 11 der TM 40 (40. Gesamtplatz) belegen. Fast disqualifiziert worden wäre Ulrich Trieschmann (TV 03 Breitenbach), da er die abschließende Laufstrecke barfuß in Angriff nahm und sich die Schiedsrichter nicht einig waren, ob en Laufen ohne Schuhe im Triathlon zulässig ist. Letztlich wurde er gewertet und platzierte sich mit einer Zeit von 1:18:13 h auf Platz 7 der M45 (61. Gesamtplatz). Nur 32 Sekunden später erreichte Frank Hermstein (TG 08 Lispenhausen) auf Platz 16 der TM 40 (63. Gesamtplatz) das Ziel in der Eschweger Innenstadt. Sein Vereinskamerad Helmut Kremser, der bereits der TM 50 angehört, wurde nach 1:21:31 h Sechster dieser Altersklasse (88. Gesamtplatz). Platz 28 in der TM 40 (116. Gesamtplatz) belegte in 1:24:47 h Thomas Jargon (TV 03 Breitenbach). Thomas Gräf (ebenfalls TV 03 Breitenbach), der in diesem Jahr aufgrund seines Hausbaus fast gar nicht trainieren konnte, konnte mit seiner Zeit von 1:25:11 h und Platz 29 in der TM 40 (118. Gesamtplatz) zufrieden sein.

counter.de