Verein
Start
Aktuelles
Veranstaltungen
Vorstand
Übungsangebot
Vereinsgeschichte
Bildergalerie

Abteilungen
Laufen
Volleyball
Tennis
Badminton
Turnen
Duathlon & Triathlon
Radsport
Spieltreff

Interaktiv
Gästebuch
Kontakt
Download-Bereich
Links
Registrierung
Login

 
 
 
Duathlon & Triathlon

Abteilungen » Duathlon & Triathlon | 18.06.2011 - geschrieben von Armin Hast
Breitenbacher Triathleten in Hannover-Limmer müssen 33 Grad trotzen
Abkühlung war am Sonntag beim 5. Wasserstadt-Triathlon bei hohen Temperaturen mit rund 33 Grad in der Spitze angesagt. Da verwunderte es nicht, dass deutlich mehr Starter das Rennen vorzeitig beendeten als üblich. Knapp 400 Sportler, die wie die Triathleten vom TV 03 Breitenbach zur Distanz mit 1,9 Kilometern Schwimmen, 90 Kilometern auf dem Rad und anschließend einem Halbmarathon angetreten waren, mussten ihr Rennen wegen der Hitze besonders gut einteilen.

Zu Beginn musste eine Strecke von 1,9 Kilometern im Lindener Stichkanal geschwommen werden, danach ging es einen sehr langen Weg zur ersten Wechselzone. Auf dem Rad hieß es dann die 90 Kilometer bei stark böig drehendem Wind und der steigenden Temperaturen sein Rennen gut einzuteilen. Im Calenberger Land waren 3 Runden á 30 Kilometer mit je 120 Höhenmetern zu fahren, bevor es auf die leicht wellige Laufstrecke in zwei Runden durch die Herrenhäuser Gärten ging.

Hartmut Kühl war mit einer sehr guten Schwimmleistung von 26:52 Minuten aus dem Wasser in Richtung erster Wechselzone unterwegs. Frank Metzger kam in einer Zeit von 30:28 Minuten aus dem Kanal, dicht gefolgt von Anja Schwarz-Granzow, die 32:19 Minuten benötigte.
Die 90 Kilometer auf dem Rad hatten sich alle drei Starter sehr gut eingeteilt. Die stärkste Leistung in dieser Disziplin zeigte Frank Metzger, der 2:33:21 Stunden benötigte und sich sehr weit nach vorne schieben konnte. Hartmut Kühl kam nach einer Radzeit von 2:46:15 Stunden in die zweite Wechselzone. Auch Anja Schwarz-Granzow begann ihre Stärken auszuspielen. Mit einer Radzeit von 2:49:47 Stunden konnte sie sich deutlich nach vorn arbeiten.

Mit viel Wasser, Riegeln und Gel versorgt wurde die zweite Wechselzone erreicht, jetzt hieß es nur noch: Laufschuhe anziehen und zum abschließenden Halbmarathon durch die Herrengärten.
Auf der Halbmarathon-Distanz machte sich die intensive Laufvorbereitung der Breitenbacher Triathleten bezahlt. Frank Metzger benötigte nur 1:39:14 Stunden und erreichte das Ziel nach einer Gesamtzeit von 4:43:04 Stunden auf Platz 4 der TM 45. Auch Hartmut Kühl, der in allen drei Disziplinen sich in etwa gleich stark präsentierte, fand gleich sein Tempo, brauchte 1:50:31 Stunden für den Halbmarathon und belegte in einer Gesamtzeit von 5:03:39 Stunden Platz 18 in der TM 45. Anja Schwarz-Granzow lief eine Zeit von 1:48:24 Stunden und erreichte nach einer starken Aufholjagd mit einer Gesamtzeit von 5:10:30 Stunden Platz 4 in der TW 40.

Da alle für ihren Kameramann lächelnd, den sie extra aus Rotenburg mitgenommen hatten, das Ziel erreichten, kann der Wettkampf als gelungener Test für die im Juli anstehenden Langdistanz-Wettkämpfe bezeichnet werden.

Ein Bild der erfolgreichen Triathleten ist in der Bildergalerie unter der Rubrik "Triathlon Wasserstadt" zu finden.


counter.de