Verein
Start
Aktuelles
Veranstaltungen
Vorstand
Übungsangebot
Vereinsgeschichte
Bildergalerie

Abteilungen
Laufen
Volleyball
Tennis
Badminton
Turnen
Duathlon & Triathlon
Radsport
Spieltreff

Interaktiv
Gästebuch
Kontakt
Download-Bereich
Links
Registrierung
Login

 
 
 
Tennis

Abteilungen » Tennis | 07.07.2010 - geschrieben von Thomas Michalke
Medenrunde: Kinder-U11 Gruppensieger
Die Kinder-U11 (gemischt) der MSG Breitenbach/Bebra, holten sich die Jungen und Mädchen den ersten Platz in ihrer Gruppe der Kreisliga A. Ohne Niederlage, mit vier deutlich gewonnenen Partien und zwei Unentschieden, zeigten die jungen Spieler bis zum Schluss ihr spielerisch hohes Können.

Gerade gegen die letzten beiden Gegner war die Motivation so groß Gruppenerster zu werden, dass selbst Verletzungen und Überlastungserscheinungen bei den Aktiven unterdrückt wurden. Das vorletzte Spiel gegen BW Melsungen gewann die MSG Breitenbach/Bebra souverän mit 12:2 Punkten, wobei der Gegner nur mit drei Spielern antrat und somit gleich ein Einzel und ein Doppel abgab. Die letzte Partie zuhause gegen die MSG Schrecksbach/Loshausen war von der Spielstärke der Kinder untereinander etwas ausgeglichener, aber dennoch ging der Sieg mit 9:5 Punkten an die Heimmannschaft. Der erfolgreichste Spieler in allen sechs Begegnungen, sowohl in den Einzeln wie in den Doppeln, war der an Position 1 spielende Luis Beisheim. Die schwierigste Aufgabe hatte die an Position 2 spielende Alicia Ansorg. Oftmals musste sie gegen einen spielstarken Jungen antreten und zog nach harter Gegenwehr nur knapp den Kürzeren. Die Geschwister Simon, Leonie und Sandra Schade teilten sich die Positionen 3 + 4 und sorgten durch ihre gleichwertige gute Spielstärke für das solide hohe Niveau der Mannschaft. Des weiteren hat noch Lena Tampe einen Einsatz gehabt, den sie im Doppel an der Seite von Sandra Schade ebenfalls hervorragend gemeistert hat.

Wie für die Kinder ist auch für die Breitenbacher Tennis-Damen Ü40 Bezirksliga A die diesjährige Saison schon zu Ende. Das vorletzte Spiel verloren sie ersatzgeschwächt auswärts gegen BW Neuental deutlich mit 0:14 Punkten. Mitgespielt haben: Inka Peter-Rahn, Meike Iba-Wunike, Elisabeth Giesler und Rosel Otte. Die letzte vorgezogene Spielbegegnung gegen den TC Rotenburg verlief aus Sicht der Breitenbacherinnen wesentlich erfreulicher. Einen Erfolg in dieser Saison wollte man unbedingt erzielen, was mit drei gewonnenen Einzeln und einem Doppel zu einem Endstand von 9:5 Punkten für Breitenbach auch glücklicherweise gelang.

Die Einzel spielten: Adelheid Schuchardt : Hedda Wecker 5:7;4:6, Inka Peter-Rahn : Barbara Eimer 6:2;6:0, Meike Iba-Wunike : Doris Schell 4:6;6:3;7:5, Angelika Jungkurth : Angelika Czernik 6:1;7:6. Doppelergebnisse: Schuchardt/Peter-Rahn : Wecker/Schell 2:6;6:2;6:2, Iba-Wunike/ Jungkurth : Eimer/Czernik 2:6;6:3;5:7.

Die Damen Ü50 Bezirksoberliga waren am dritten Spieltag beim TSV Rothwesten zu Gast. Leider spielte bei dieser Begegnung das Wetter überhaupt nicht mit, so dass nach mehrmaligen Regenpausen bis zum Einsatz des Dauerregens gerade alle sechs Einzel gespielt waren und es schon 8:4 gegen Breitenbach stand. Es musste ein zweites Mal angereist werden, um die Doppel zu spielen. Um noch zu siegen, hätten alle drei Doppel gewonnen werden müssen.

Die Breitenbacher Frauen konnten sich aber nur in zwei Doppeln durchsetzen, so dass der Gastgeber einen knappen Erfolg von 11:10 Punkten für sich verbuchen konnten. Siegreich waren in den Einzeln: Inka Peter-Rahn 6:3;6:3, Marion Walter 5:0; Gegnerin aufgegeben; in den Doppeln: M.Walter/G.Ullrich 6:2;6:4, A.Hildebrandt/B.Jargon 3:6;6:2;10:7.

Die letzte Spielbegegnung vor der Sommerpause war auswärts gegen BW Witzenhausen.
Bei dieser Rückrundenpartie hatten eindeutig die Witzenhäuser Spielerinnen den besseren Tag erwischt. Das zeigte sich auch im Endresultat von 13:8 Punkten. In den Einzeln konnte sich nur Marion Walter 6:0;6:3 durchsetzen und in den Doppeln die Paarungen Hildebrandt/Jargon 6:2;6:3 und Walter/Ullrich 6:4;4:6;10:4.

counter.de