Verein
Start
Aktuelles
Veranstaltungen
Vorstand
Übungsangebot
Vereinsgeschichte
Bildergalerie

Abteilungen
Laufen
Volleyball
Tennis
Badminton
Turnen
Duathlon & Triathlon
Radsport
Spieltreff

Interaktiv
Gästebuch
Kontakt
Download-Bereich
Links
Registrierung
Login

 
 
 
Tennis

Abteilungen » Tennis | 31.05.2010 - geschrieben von Thomas Michalke
Tennis: MSG Breitenbach/Bebra weiter auf Rang eins
Die Tennisfreiluftsaison eröffneten die Kinder am 08.05.2010 auswärts. Mit vier erstmals neu im Team spielenden Kindern holte sich die MSG Breitenbach/Bebra
einen völlig unerwarteten überragenden 14:0-Sieg gegen den TC BW Witzenhausen. Gewonnen war die Partie schon nach den Einzeln durch die Spieler Luis Beisheim - Cornelius Krips 6:2; 6:0, Simon
Schade - Katharina Lepper 6:1; 6:0, Leonie Schade - Niklas Werach 3:6; 6:1; 7:6 und Sandra Schade - Lena Rübeling 7:6; 6:3. Ihre Überlegenheit zeigten die Kinder auch in den beiden Doppelspielen in den Paarungen Luis Beisheim/Simon Schade - C. Krips/N. Werach 6:0; 6:1, sowie Sandra Schade/Lena Tampe- K. Lepper/L. Rübeling 6:3; 6:0.

Der erste Gegner für die Damen Ü50-Bezirksoberliga , auf eigener Anlage, war ebenfalls der TC BW Witzenhausen. Bei eisigem Wetter und leichtem Nieselregen gelang es den Breitenbacher Frauen einen eindeutigen Sieg mit 16:5-Punkten zu Hause einzufahren. Schon nach den Einzeln lag die TVB-Mannschaft mit 10:2-Punkten auf Siegeskurs. Drei der Einzel mussten im dritten Satz als Championstiebreak
entschieden werden, welche glücklicherweise alle für Breitenbach ausgingen.
Siegreich spielten: Inka Peter-Rahn-Gaby Mischkowsky 5:7; 7:5; 7:6, Karin Fischer - Maritta Hebel 6:0; 3:6; 7:6, Gertrud Ullrich - Ute Geisler 6:4; 1:6; 7:6, Marion Walter - Andrea Hartung 6:2; 6:4, Brigitte Jargon - Marianne Magerkurth 6:4; 6:2. Zwei gewonnene Doppel in den Paarungen Rahn/Ullrich - Hebel/Geisler 6:4; 6:4 sowie Hildebrandt/Fischer - Heide/Magerkurth 6:2; 6:1 führten letztendlich zu dem klaren Erfolg.

Wesentlich anstrengender und weniger erfolgreich war das erste Auswärtsspiel der Ü40 Bezirk A spielenden TVB-Damenmannschaft gegen den TC Johannesberg (Bad
Hersfeld) mit Endstand von 5:9-Punkten. Elisabeth Giesler -Cornelia Gronich 6:2; 6:1 hat als Einzige ihr Einzel von 4 Einzelspielen gewonnen. Die an Position 1 + 2 spielenden Spielerinnen Adelheid Schuchardt sowie Meike Iba-Wunike waren in ihren Einzeln gegen ihre sehr erfahrenen Gegnerinnen absolut chancenlos. Auch in den Doppeln verlor die Paarung Schuchardt/Iba-Wunike - Kammerzell-Schuchert/Schwab 1:6; 0:6, währenddessen die Paarung Jungkurth/Otte - Woschek/Gronich 6:4; 7:6 den Punktestand noch etwas aufwerten konnte.


Für die laufende Spielsaison zeichnet sich schon nach dem 2. Spieltag ab, dass sich ein sehr spielstarkes Stammteam formiert hat, bestehend aus Luis Beisheim, Alicia Ansorg und den Geschwistern Leonie, Sandra und Simon Schade, welche in nur drei Stunden Spieldauersich einen grandiosen Heimsieg mit 14:O-Punkten gegen die MSG Niedenstein/Fritzlar erspielten.
Der an Position 1 spielende und leistungsstärkste Spieler Luis Beisheim, hadert immer etwas mit seinem Temperament, gewann aber sein Einzel eindeutig 6:2; 6:2. Die Freude bei Alicia Ansorg war besonders groß, denn sie gewann zum ersten Mal in den Medenspielen ein Einzel 6:1 ; 6:1. Simon Schade hatte leichtes Spiel, denn sein Gegner war ein Ersteinsteiger (6:0; 6:0), währenddessen bei seiner
Schwester Sandra von der Gegnerin wesentlich mehr Gegenwehr geleistet wurde, sie sich aber dennoch klar mit 6:1; 6:3 durchsetzte. Auch in den Doppeln, in den
Paarungen L. Beisheim/Simon Schade (6:2; 6:2) sowie A. Ansorg/Leonie Schade (6:0; 6:0) hatten die Breitenbach/Bebraer Kinder ihre Gegenspieler voll im
Griff.

Ohne Spielverlust, jedoch mit zwei Unentschieden gegen den FTC Beiseförth und den TC Knüllwald mit jeweils 7:7 Punkten, verteidigen die Kinder der MSG Breitenbach/Bebra U 11 Gemischt Kreisliga A weiterhin ihre Favoritenposition in ihrer Gruppe. In beiden Spielbegegnungen stand es nach den hart umkämpften Einzeln 4:4; gewonnen durch: 2 x Luis Beisheim, Simon Schade und Leonie Schade, so dass die Entscheidungen in den Doppeln herbeigeführt werden mussten, was bei gleichem Leistungsstand aller Kinder wiederum jeweils mit einem gewonnenen und einem verlorenen Doppel endete. Siegerpaarungen: Simon Schade/Alicia Ansorg 6:1; 6:3 und Luis Beisheim/Alicia Ansorg 6:4; 7:6.

Schon nach der zweiten Spielbegegnung der TVB Tennis-Damen Ü50 Bezirksoberliga, auswärts gegen die MSG Allendorf/Battenberg in Battenberg, mit einem knappen
12:9 Sieg, belegen die Breitenbacherinnen eine gesicherte Tabellenführung, da die anderen gegnerischen Mannschaften schon alle einmal verloren haben. Dennoch waren die Partien sehr ausgeglichen, was sich insbesondere nach den Einzeln, bei einem Spielstand von 6:6-Punkten, widerspiegelt. Ihre Einzel haben gewonnen: Inka Peter-Rahn 6:2; 6:2, Karin Fischer 6:3; 6:3 und Brigitte Jargon 7:6;
6:4. Durch taktisch gut gesetzte Doppelpaarungen führten zwei gewonne Doppel zum Erfolg. Siegerpaarungen: A. Hildebrandt/K. Fischer 6:2; 6:4 und I. Peter-Rahn/G. Till 7:6; 6:3.

Die TVB Damen Ü40 Bezirksliga A starteten an ihrem zweiten Spieltag zu Hause auf eigener Anlage gegen den TC WB Heringen sehr vielversprechend, denn sie führten
mit 6:2-Punkten nach den 4 Einzelpartien. Siegreich spielten: Adelheid Schuchardt 7:6; 6:2, Angelika Jungkurth 7:5; 6:4 und Elisabeth Giesler 6:4; 5:7; 6:3. In den Doppeln jedoch gelang es der gut zusammen eingespielten
Paarung A. Schuchardt/M. Iba-Wunike nicht ihren Gegnern die noch nötigen Punkte zum Gesamtsieg abzunehmen, ebenso wenig wie die stark abwehrleistende Paarung A.
Jungkurth/S. Nielsen, so dass Heringen einen knappen 8:6 Punkte Erfolg mit nach Hause nehmen konnte.

counter.de