Verein
Start
Aktuelles
Veranstaltungen
Vorstand
Übungsangebot
Vereinsgeschichte
Bildergalerie

Abteilungen
Laufen
Volleyball
Tennis
Badminton
Turnen
Duathlon & Triathlon
Radsport
Spieltreff

Interaktiv
Gästebuch
Kontakt
Download-Bereich
Links
Registrierung
Login

 
 
 
Tennis

Abteilungen » Tennis | 16.06.2014 - geschrieben von Ulrich Till
Tennisdamen 40 und 50 vor Meisterschaft
Damen 50 - Bezirksliga A: BW Melsungen - TV Breitenbach - 1:5

Einen klaren Auswärtssieg konnten die Damen 50 einfahren. A. Hildebrandt hatte beim 7:5, 6:2 noch etwas Mühe, die Siege von K. Fischer 6:1, 6:0 und M. Walter 6:2, 6:1 fielen eindeutig aus. Lediglich G. Till konnte sich beim 4:6, 0:6 nicht gegen ihre stärkere Gegnerin durchsetzen. Mit dem Gewinn der routinierten Doppel Hildebrandt/Jargon 6:3, 6:3 und Fischer/Walter 6:2, 6:4 war der Sieg perfekt. Als Tabellenführer geht es im letzten Spiel gegen den Zweiten Witzenhausen um die Meisterschaft.

Damen 40 - Bezirksliga A: MSG TV Breitenbach/TSV Bebra - Schwalmstadt MSG 5:1

Ähnlich eindeutig ging das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Schwalmstadt der Damen 40 aus. Die Einzel von Elke Becker 6:3, 6:1, Cornelia Weingardt 6:2, 6:3 und Angelika Jungkurth 6:0, 6:0 gingen klar an die Heimmannschaft. S. Tampe konnte trotz Handverletzung noch gut gegen ihre starke Gegnerin beim 5:7,3:6 mithalten. Mit dem siegreichen Doppel Tampe/Becker 6:1,6:1 und Weingardt/Petersson 5:7, 6:2, 10:8 konnte die Tabellenführung gefestigt werden. Im letzten Spiel gegen den Dritten Rengshausen spielen auch die Damen 40 um die Meisterschaft.

Junioren U 14 - Kreisliga A: BW Melsungen - MSG TV Breitenbach/Bebra/Ronshausen 4:2

Simon Schade beim 6:1,6:3 erneut in starker Form und Jan Nagel souverän mit 6:1, 6:2 holten die Punkte für die MSG. P. Ullrich 1:6, 2:6 und L. Ziegler 2:6, 1:6 verloren ihre Einzel klar. Spannend wurde es nochmals, als das Doppel Schade/Ullrich beim 6:2 7:6 noch den Tiebreak erreichte – aber leider den möglichen Punkt nicht machte. Ziegler/Nagel verloren das abschließende Doppel 0:6, 1:6. Schade – ein Unentschieden war in greifbarer Nähe.



counter.de